Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Kreative Fehlerseiten: Wie 404-Error zum Marketing-Instrument werden
Quelle: Screenshot urbaninfluence.com

Kreative Fehlerseiten: Wie 404-Error zum Marketing-Instrument werden

Andreas Wieland | 22.06.16

Die 404-Seite ist ein Marketing-Instrument, wenn sie einen technischen Fehler zur Kundenbegeisterung und -bindung nutzt. 16 positive und negative Beispiele.

Was ist eine 404-Seite? Das ist die Seite, auf die du gelangst, wenn du einem toten Link folgst oder wenn du eine URL falsch eintippst. Speziell, wenn du über einen Link auf so eine Seite kommst, bist du in der Regel nicht ganz glücklich.

Daher gehört es in der Online-Marketing-Szene zum guten Ton, eine angemessene 404-Seite zu besitzen.

Sammlungen von kreativen 404-Seiten gibt es eine ganze Menge. Erst kürzlich hat Neil Patel in seinem Blog über 404-Seiten geschrieben. Auch Dr. Web war im letzten Jahr sehr fleißig beim Suchen.

Folgende Überlegungen standen am Beginn zu diesem Beitrag:

  • Wie machen es die Websites der vier größten deutschen Unternehmen?
  • Wie machen es die Stars der Digitalisierung?
  • Wie sehen die 404er von Online-Marketing-Gurus aus?
  • Wie sehen kreative und hilfreiche 404-Seiten aus?
  • Reichen 404er, die nur kreativ sind?

Vorab noch ein paar grundsätzliche Vorschläge, wie du die 404-Seite als Marketing-Instrument verwenden kannst.

Was geht im User vor, wenn er auf eine 404-Seite gelangt?

Speziell wenn er über einen fehlerhaften Link kommt, ist er alles andere als begeistert. Er erwartet via Link ein Informationsangebot und ist enttäuscht, dass er diese Informationen nicht findet.

Das ist aus vielfältigen Gründen schlecht:

  • Der User springt ab, was sich negativ auf Verweildauer und Conversionrate auswirkt.
  • Der User ist verärgert und kommt oftmals nicht wieder, was darüber hinaus schlecht fürs Branding ist.

Was leistet daher eine gute 404-Seite?

Sie sagt schlicht und einfach: Auch Webseiten sind nur Menschen, die unvollkommen sind und Fehler machen. Ziel der Seite ist es, den Fehler zuzugeben und dem User eine gute Lösung anzubieten.

Wie sieht das in der Praxis aus?

Um prominente Websites zu testen, habe ich dem Domain-Namen den Pfad

/spaetlese-gumpoldskirchen.html

hinzugefügt. Dies hat natürlich zu 100 Prozent einen 404-Fehler provoziert. Schauen wir uns die Ergebnisse einfach einmal an.

Wie sehen die 404-Seiten der vier größten deutschen Unternehmen aus?

Stand 2014 sind die vier größten deutschen Unternehmen VW, Daimler-Benz, E.ON und BMW.

#1 VW

Quelle: Screenshot Volkswagen 404
Quelle: Screenshot Volkswage.de

Das ist fast humorvoll, übersichtlich, aber im Text eher trocken. Dem User wird eine Lösung angeboten. Er darf sich gerne auch seinen neuen VW aussuchen.

#2 Daimler

Die 404-Seite von Daimler
Quelle: Screenshot Daimler 404 ,

Das passt zur Daimler CI und ist gleichzeitig witzig. Der Text ist etwas trocken, aber der User bekommt eine gute Hilfe, wie er weitersurfen kann.

#3 EON

Die 404-Seite von EON
Quelle: Screenshot EON 404

Das ist korrekt, übersichtlich und hilfsbereit, aber staubtrocken.

#4 BMW

Die 404-Seite von BMW
Quelle: Screenshot BMW 404

BMW macht es wie EON, korrekt und trocken.

Wenden wir uns nun den Stars der Digitalisierung zu.

Die 404-Seiten der Digitalisierungs-Branche

#5: Google

Die 404er von Google
Quelle: Screenshot Die 404er von Google

Google macht es aufgeräumt und übersichtlich, ein Augenzwinkern ist auch mit dabei. Aber es ist eine reine Blank-Page ohne hilfreichen Link. Wahrscheinlich geht Google nicht davon aus, dass User eine Gumpoldskirchner Spätlese auf Google suchen.

#6 Amazon

Die 404 Seite von Amazon
Quelle: Screenshot Die 404 Seite von Amazon

Die 404er von Amazon ist übersichtlich, eher nüchtern und wenig verkäuferisch. Aber, wer so ein Image hat? Ist Ebay Sales-getriebener?

#7 Ebay

Die 404 Seite von Ebay
Quelle: Screenshot Die 404 Seite von Ebay

Ebay macht es wie mancher Supermarkt, etwas lieblos und etwas überladen. Der Fehlerhinweis ist korrekt und ein wenig beamtenhaft. Links zu alternativen Destinationen sind reichlich vorhanden.

Lass uns schauen, ob das größte soziale Netzwerk etwas für österreichische Weißweine übrig hat.

#8 Facebook

Die 404 Seite von Facebook
Quelle: Screenshot Die 404 Seite von Facebook

Das ist Branding pur. Der Like-Daumen, dem man mit dem Hammer malträtiert hat. Das ist lustig und das Layout wirkt sehr übersichtlich. Zwar sind die Links für Lösungen sehr klein, aber du bist schließlich auf der Ebene deines Profils.

Wie macht es Zalando?

#9 Zalando

Die 404 Seite von Zalando
Quelle: Screenshot Die 404 Seite von Zalando

Bei Zalando gibt es zwar keine Gumpoldskirchner Spätlese, dafür versteht das Start-up etwas von Frauen. Statt des Weißweines gibt es modische Schuhe aller Art zu kaufen. Das is nicht humorvoll und Alice Schwarzer wird bemerken, dass auch Männer einen 404-Fehler provozieren können.

Aber Zalando bietet eine Lösung in Form einer Suchfunktion und jede Menge Angebote.

Wenden wir uns jetzt Unternehmen zu, die das Thema „404-Seite“ in ihrem Beratungs-Angebot haben.

Die 404-Seiten von Online-Marketing-Profis

#10 Onpage.org

Die 404 Seite von OnPage.org
Quelle: Screenshot Die 404 Seite von OnPage.org

Taucht hier ein 404-Fehler auf, ertönt eine Alarmsirene und ein Video läuft ab. Ein freundlicher junger Mann gibt eine Frage-und-Antwort-Stunde à la Matt Cutts.

Hello everybody, today´s question comes from Captain in Munich. He asks about how to work with 404-error-pages. That´s a really good question. I think, the best way is to redirect them with 301 to the homepage.

Das nennt man den Stier bei den Hörnern packen. Pure Ironie auf der Meta-Ebene.

Zwar wird jemand meckern, dass die 301-Weiterleitung auf die Homepage nicht unbedingt die beste Möglichkeit ist, wenn es für das Linkziel relevantere Unterseiten gibt.

Trotzdem ist das cool, passt zur Firmen-DNA sowie zur Zielperson und bietet mit dem Link zur Homepage eine gute Lösung.

#11 Neil Patel

Quelle: Screenshot 404-Seite von Neil Patel
Quelle: Screenshot 404-Seite von Neil Patel

Das reißt dich wahrscheinlich auch nicht vom Hocker. Das ist korrekt ohne viel Witz. Dem Verirrten bietet Neil keine direkte Lösung an, sondern durch die Übersichtlichkeit der Seite und die selbsterklärende Navigation eine indirekte Hilfe.

Was können wir als Zwischenfazit ziehen?

Nobody is perfect, das gilt auch für Profis. Insgesamt ist eine 404-Seite gut, wenn sie Folgendes macht:

  • Sie gibt den Fehler zu bzw. weist auf das Problem hin.
  • Entschuldigt sich.
  • Nimmt das Ganze mit Humor und Augenzwinkern.
  • Bietet dem User eine Lösung bzw. eine Hilfe an.
  • Sie respektiert den User-Kontext und hat eine klare Vorstellung, was das für einer ist. Entsprechend sind Wording, Tonalität und Art der Lösung.

Wir haben auch gesehen, dass die 404-Seite alle Gestaltungsmöglichkeiten bietet, wie jede andere Seite auch. Du kannst in der Copy deinem Wortwitz freien Lauf lassen und multimedial alle Register ziehen.

So findest du im Netz viele weitere Beispiele für kreative 404-Seiten. Die kannst du daraufhin überprüfen, ob sie perfekt zur Marke passen und ob sie eine gute Lösung anbieten.

Da gibt es solche, die sind vom Branding her gut und bieten neben Überraschungsmoment eine wirkliche Hilfe. Und solche, die zwar gut aussehen, aber wenig Hilfe bieten.

Schauen wir uns hier noch ein paar Seiten an.

Weitere kreative 404-Seiten

Der Dr.-Web-Blog listete letztes Jahr insgesamt 46 interessante 404-Seiten auf. Hier ein paar Beispiele gelungener Arbeiten.

#12 Tripomatic

So sieht die 404-Seite eines Reiseveranstalters aus.

Die 404-Seite von Tripomatic
Quelle: Screenshot Dr. Web´s Blog

Branding Pur und preisverdächtig.

#13 Urban Influence

Die Incore 404-Error-Page
Quelle: Screenshot Dr. Web´s Blog

Auch das ist wild und kreativ mit guter Lösung im Gepäck.

#14 GRANT BURKE

Die 404-Seite von Grant Burke
Quelle: Screenshot Dr. Web´s Blog

So präsentiert sich ein Freelancer aus Kanada verirrten Websurfern.

#15 Yieldmo

Die 404-Seite von Yieldmo
Quelle: Screenshot Dr. Web´s Blog

#16 Larkef

Die 404 Seite von Larkef
Quelle: Screenshot Dr. Web´s Blog

Das ist sehr ironisch und erinnert an das berühmte Bild von René Magritte, „Ceci n`est pas une pipe“

Neben Ironie und nettem Bewegtbild-Effekt kommst du hier als User nicht weiter. Kein Link, der dich von der Error-Seite wegführt oder sonst eine Lösung bietet. Hier musst du zwingend abbrechen.

Fazit

Das letzte eher negative Beispiel soll dir zeigen, dass eine 404-Error-Seite dem User immer eine Lösung bieten sollte, etwa ein Link zur Startseite oder sehr beliebten Unterseiten. Das schafft Zufriedenheit bei den Usern und verhindert vorzeitige Seitenabbrüche.

So wird die 404-Seite nicht nur für deine Marke und deine User wichtig. Sondern auch für Suchmaschinen, die Verhaltensparameter auf deiner Website minutiös nachverfolgen.

Wie hat euch diese Auswahl an 404-Error-Seiten gefallen? Habt ihr noch weitere Quellen? Wie würdet ihr bei der Gestaltung vorgehen? Schreibt mir ein paar Zeilen, ich würde mich freuen.

Quellen: Dr. WebNeil Patel BlogDeutsche Startups

Sabine am 17.01.2018 um 10:53 Uhr

Mir kommt es immer so vor, als würden sich gerade viele alteingesessene Firmen den Aufwand mit der kreativen 404-Fehler Seite sparen. Da sind ihnen die jungen Unternehmen und Startups doch einiges voraus! Klar, einen 404-Fehler möchte/sollte man vermeiden. Doch eine kleine Unaufmerksamkeit und zack, die Seite gibt es nicht. Dabei kann man die Seite doch prima nutzen, um dem Besucher auf lustige Weise den Weg zu weisen. Calmwaters macht das mit der Seite (https://www.calmwaters.de/404-fehler) zum Beispiel ganz clever. Witziges Design, hilfreiche Links – da kann sich manch einer noch was von abgucken!

Antworten
Thomas Schmid am 01.11.2016 um 18:37 Uhr

Die optimale 404 Webseite sollte doch eigentlich wiefolgt aussehen:

– gleiches Design wie Homepage
– Fenster wo man die falsche URL melden soll
– keine Indexierung der 404
– besten Zielseiten als URL anzeigen
– Entschuldigung mit schönen Bild
– Links zu den besten Kategrien

Oftmals bringt eine 301 Umleitung auch keinen Erfolg und es ist besser auf eine 404 auszuweichen. Das sind unsere Erfahrungen. Liebe Grüße Tom

Antworten
Peter am 01.07.2016 um 16:31 Uhr

Interessante SEO-Frage: gibt es jetzt eigentlich negative Signale an die Suchmaschinen, wenn wir hier effektive 404-Links zu einer Homepage kommentieren?
Diese 404 von der Expomobilia gefällt mir auch ganz gut http://www.expomobilia.ch/404

Antworten
Louis am 28.06.2016 um 09:03 Uhr

Hallo, sehr schöner Beitrag. Man kann im Netz doch fast aus allem etwas rausholen, sogar aus Fehlerseiten. Danke für die Anregungen. Wir haben die Variante mit einer 301-Weiterleitung nach ein paar Sekunden gewählt, da dies von unserer Zielgruppe (B2B) am ehesten erwartet und akzeptiert wird: https://www.office-4-sale.de/Seite-nicht-gefunden

Antworten
Aenneli am 27.06.2016 um 16:38 Uhr

Ich versuche meistens, die 404-Seite meiner Kunden ihrem Angebot / Produkt anzupassen natürlich wenn möglich mit einem Schuss Kreativität.
Hier die Version eines Ingenieurbüros für Elektroplanung: http://www.sseag.ch/404/

Antworten
Martin Sailer-Arnold am 23.06.2016 um 13:41 Uhr

Hallo,
sehr schöner Beitrag. Gerade auf einer 404-Seite sollte man den User mit einem kleinen Funken Kreativität ein Schmuntzeln entlocken und auch Ihm Hilfe anbieten. Er ist ja leider nicht ohne Grund auf diese Seite gekommen; Der Content ist nicht mehr vorhanden, was teilweise frustrierend sein kann.
Wir haben uns auch ein paar Gedanken dazu gemacht:
https://www.delife.eu/404
;)

Antworten
Andreas Fulde am 23.06.2016 um 10:18 Uhr

Einerseits lustig, anderseits für den ungeübten Benutzer leicht abschreckend. Einige werden wohl Ihren Monitor austauschen :-)

Antworten
Jörg Böheim am 23.06.2016 um 10:16 Uhr

Die 404 von BMW ist nicht staubtrocken, sondern unprofessionell, weil dem Besucher keine direkte Möglichkeit geobten wird, um zu seinem gewünschten Ziel zu finden. Erhöht definitiv die Absprungrate.

Unglaublich uninspiriert wenn man sich vor Augen hält, dass diese Konzerne Heerschaaren von Marketingexperten unter Vertrag haben.

Dabei wäre z.B. ein Navi im BMW mit „wrong Way“ – End of Track, oder sonst was ziemlich einfach zu Realisieren (ps. Urheberrecht von Sugar-Ad :-)

Antworten
Eugen am 22.06.2016 um 10:49 Uhr

gerade die großen Brands könnten richtig coole Sachen machen. Klar, niemand möchte eine 404 Seite haben, aber wenn es dann doch mal passiert, dann kann man hier schon einiges rausholen.
Ähnlich wie Facebook macht es Red Cookie (https://red-cookie.com), wenn man auf eine 404 Seite gelangt. Dann ist der Keks nämlich zerbrochen.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*