Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Katze, Dino oder Astronaut: Google Meet führt Filter, Effekte und AR-Masken ein
© Google, Canva

Katze, Dino oder Astronaut: Google Meet führt Filter, Effekte und AR-Masken ein

Niklas Lewanczik | 09.07.21

Das Videokonferenz-Tool Google Meet erhält ein kleines, spaßiges Update. Neue Filter und AR-Effekte erlauben Usern, sich im Gespräch als Dino zu geben oder im fluoreszierenden Meer zu sprechen.

Googles Video-Call-Option Meet wird mit einer Reihe von neuen Filtern und Effekten versehen. Diese konnten User von Googles Videotelefoniedienst Duo schon vor einiger Zeit nutzen. Doch nun können auch alle Nutzer:innen, die auf das populäre Feature Google Meet zurückgreifen, ihre Videokonferenzen und Calls mit Freund:innen oder der Familie aufpeppen. Dabei kannst du spielend einfach zur Katze, zum Dino oder zum Astronauten werden. Darüber hinaus hat Google zahlreiche weitere AR-Optionen und Filtermöglichkeiten hinzugefügt.

Mehr Abwechslung im Video-Call: Google Meet mit neuen visuellen Optionen

Statt bloß den Hintergrund auszublenden oder ihn durch ein Strandbild zu ersetzen, können User bei Meet nun auch interaktive AR-Filter nutzen. Das kündigte Google via Twitter an.

Insbesondere die AR-Masken wie der Dino dürften sich bei einigen Usern – wohl eher abseits des Geschäftsgesprächs – großer Beliebtheit erfreuen. Doch auch eine fluoreszierende Qualle kann ins Bild integriert werden, Katzen und Astronauten stellen laut Google zwei weitere der diversen neuen Optionen dar. Obwohl das Feature ein rein ästhetisches Update ist, könnte es das Engagement mit der App erhöhen; und Google Meet womöglich auch für mehr private Calls interessant gestalten.

Immerhin hatte das Suchmaschinenunternehmen im Frühjahr 2020 die freie Nutzung von Google Meet für alle eingeführt. Inzwischen sind diverse Workspace Features kostenfrei verfügbar.

Icon, das die Hintergrundänderung ermöglicht, © Google

Die neuen Optionen werden aktuell für iOS und Android ausgerollt. Um den Hintergrund in der App zu ändern, müssen User einfach auf das Personen-Icon mit dem schraffierten Hintergrund unten rechts im eigenen Bild klicken. Das geht vor dem Meeting und während eines Calls. Wir selbst konnten noch nicht auf die neue Filterpalette zugreifen (Stand 08.07.2021); doch schon bald soll diese für alle User zur Verfügung stehen.

Erfahre in diesem kostenlosen Whitepaper, wie du dich optimal auf das Google Page Experience Update vorbereitest: Infos, Erklärungen und To-Do-Liste inklusive! Jetzt herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*