Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Sicher unterwegs: Google Maps erweitert Covid-19 Feature
© Google, Pixabay

Sicher unterwegs: Google Maps erweitert Covid-19 Feature

Caroline Immer | 18.11.20

Künftig können User von Google Maps noch genauere Einblicke in die Covid-19-Situation eines Gebiets erhalten. Außerdem wurde ein Update zu Essensbestellungen über Maps angekündigt und einige Search Trends der letzten Zeit geteilt.

Google Maps hat in den vergangenen Monaten eine Reihe an Funktionen veröffentlicht, durch welche Covid-19-Informationen mit Usern geteilt werden können. Dazu gehört zum Beispiel die Anzeige von Live-Besuchsdaten und anderen wichtigen Sicherheitsinformationen. Nun legt die Plattform noch einmal nach. Bislang konnten Nutzende mithilfe des Covid-19-Kartendetails Einblicke in den Sieben-Tage-Durchschnitt an Fällen eines bestimmten Gebiets und den Auf- oder Abwärtstrend an Infektionen gewinnen. Ganzen zehn Millionen Menschen habe die Funktion laut Google bereits geholfen. Nun soll das Feature in den kommenden Wochen noch einmal verbessert werden, wie Google in einem Blogpost berichtet.

Anzeige von Infektionsfällen und Links zu Ressourcen

Insbesondere mit Blick auf die kommende Festtagssaison, so Google, wolle die Plattform den Menschen dabei helfen, sicherer unterwegs zu sein. Daher wird das Kartendetail zu Covid-19 nun um einige weitere Informationen ergänzt. Android und iOS User können künftig sehen, wie viele registrierte Infektionsfälle in einem Gebiet festgestellt wurden. Außerdem stellt Google Maps Links zu Ressourcen von lokalen Behörden zur Verfügung. So können sich User schnell über örtliche Richtlinien und Einschränkungen sowie Teststandorte informieren.

© Google (Mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht)

Darüber hinaus können sich Nutzende nun über den Live-Betrieb von öffentlichen Verkehrsmitteln informieren. Mithilfe von Echtzeit-Feedback, welches andere User mit Google teilen, kann man künftig also einsehen, wie überfüllt Bus und Bahn gerade sind.

© Google (Mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht)

Live-Status von Essensbestellungen kann jetzt über Maps eingesehen werden

Neben den Covid-19 Updates kommen auch einige andere Funktionen zu den knapp 250 neuen Features und Verbesserungen, welche Google Maps in den vergangenen Monaten gelauncht hat, hinzu. So wird bei der Bestellung von Essen über Google Maps künftig der Live-Status des Auftrags angezeigt. Sowohl voraussichtliche Wartezeiten als auch Liefergebühren können eingesehen werden. Und sobald die Restaurants wieder öffnen dürfen, können User über Maps den Status ihrer Reservierung prüfen.

Top-Suchanfragen: Mehr Menschen sind mit dem Fahrrad unterwegs

Neben den angekündigten Updates hat Google Maps auch einige Search Trends der letzten Zeit im Blogpost geteilt. Viele Menschen scheinen aufgrund der Coronapandemie statt Bus und Bahn aktuell aufs Fahrradfahren auszuweichen. Denn die Suche nach Fahrradrouten nahm im September und Oktober im Vorjahresvergleich um 31 Prozent zu. Die Suche nach Routen mit öffentlichen Verkehrsmitteln hingegen nahm um 21 Prozent ab.

Erfahre durch praxisorientierte Hilfestellung, einer Checkliste, Studien und Beispielen wie Du RXM erfolgreich in deinem Unternehmen einführen und umsetzen kannst!

Jetzt kostenlos herunterladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*