Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Ab Mai: Facebook News startet in Deutschland
© Facebook

Ab Mai: Facebook News startet in Deutschland

Nadine von Piechowski | 02.03.21

Nachdem das Nachrichten-Feature in den USA und Großbritannien bereits auf positive Resonanz stieß, sollen die Facebook News ab Mai auch in Deutschland gelauncht werden. Medienpartner sind dabei unter anderem Der Spiegel, F.A.Z. oder Die Zeit.

Facebook News startet in auch in Deutschland – das verkündete der Social-Media-Konzern nun in einem Blogpost. Jesper Doub, Director News Partnerships für Europa bei Facebook, schreibt:

Facebook News, ein dedizierter Ort für journalistische Inhalte, wird im Mai 2021 in Deutschland starten. Die teilnehmenden deutschen Verlage decken eine starke und vielfältige Bandbreite ab […] .

Zum Start des neuen Nachrichten-Features konnte die Plattform bereits über 100 Publisher als Medienpartner gewinnen. Auf nationaler Ebene arbeiten künftig unter anderem Der Spiegel, Die Zeit, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Funke Mediengruppe, Gruner + Jahr, Handelsblatt Media Group, Ippen Digital und Tagesspiegel mit Facebook zusammen. Auch regionale Publisher wie Rheinische Post, Mediengruppe Oberfranken, DDV Mediengruppe, Druckhaus Nürnberg, Morgenpost Verlag, Neue Pressegesellschaft, Verlagsgruppe Passau sowie VRM werden in Zukunft auf der Facebook-News-Seite für Nutzer:innen aus Deutschland zu sehen sein.

Facebook News
Die Facebook News sind bereits in den USA und im UK verfügbar (mit einem Klick auf das Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Facebook

Facebook möchte seriösen Journalismus fördern

Mark Zuckerbergs Social-Plattform ist mittlerweile für viele Menschen zu einer wichtigen Nachrichtenquelle geworden. Allerdings werden über Facebook auch immer wieder Desinformationen und Verschwörungsmythen von News-Seiten geteilt, die auf den ersten Blick seriös erscheinen. Hier möchte Facebook mit dem News-Bereich gegensteuern. Denn durch die Förderung und Zusammenarbeit mit etablierten Medienhäusern wird der Standard für journalistische Inhalte auf der Plattform hochgesetzt.

Außerdem hilft der Social-Konzern den Publishern dabei, ihr Geschäftsmodell weiter an die Digitalisierung der Medienlandschaft anzupassen und die User dort zu erreichen, wo sie ihre News tatsächlich konsumieren. Doub erklärt:

Mit Facebook News verfolgen wir das Ziel, Verlage und Redaktionen in Deutschland dabei zu unterstützen, neue Leser zu gewinnen, ihre Inhalte zu monetarisieren und ihr Geschäftsmodell langfristig und nachhaltig auszubauen. Wir werden Verlage und Medien dafür bezahlen, die von ihnen bereits auf unserer Plattform veröffentlichten Nachrichten um zusätzliche Inhalte zu ergänzen.

Auch bei den News Publishern aus Deutschland sieht man der Zusammenarbeit mit Facebook positiv entgegen. So sagt Arne Wolter, Chief Digital Officer, Gruner + Jahr: 

Für Gruner + Jahr ist es wichtig, mit seinen journalistischen Angeboten dort zu sein, wo die Leserinnen und Leser sind. Mit dem News-Bereich schafft Facebook nun ein neues Format für Nachrichten. Wir nehmen hier teil, um noch mehr Menschen mit unseren Marken in Kontakt zu bringen und sie mittelfristig zu Stammnutz:innern und schließlich Abonnent:innen zu machen.

Facebook News: Bleiben die Nutzer:innen in ihrer Nachrichtenblase?

Facebook News wird in Deutschland genauso funktionieren wie in den USA und Großbritannien. Nutzer:innen wird in einem eigenen Tab ein Mix aus allgemeinen journalistischen Inhalten und personalisiertem News Content angezeigt. User können auf den Content im News-Bereich reagieren oder ihn teilen. Kommentieren ist allerdings nicht möglich. Unerwünschte Artikel oder Publisher können von den Nutzer:innen verborgen werden. Das heißt, dass die User aktiv Nachrichten oder Medienhäuser aus ihrem Blickfeld tilgen können. Dies könnte dazu führen, dass die Nutzer:innen weniger umfassend informiert sind. Außerdem können User so Fakten, die nicht die eigene Meinung stützen, komplett ausblenden. Wird Facebook News so zu einer individuellen News-Blase für die Nutzer:innen? Die Gefahr besteht.

Werden die Facebook News in Deutschland genauso erfolgreich wie in den USA?

Ob Facebook News in Deutschland für die Verlage und Medienhäuser ebenfalls so erfolgreich sein werden wie in den anderen Regionen, wird sich zeigen. In den USA hat sich die Zusammenarbeit für die Publisher laut des Social-Konzern bereits gelohnt:

[…] unsere Analysen [haben] ergeben, dass mehr als 95 % des Traffics, den Verlage über Facebook News generieren, den bereits im News Feed generierten Traffic ergänzen. Im Jahr 2020 gingen allein über den News Feed weltweit rund 180 Milliarden Klicks an Nachrichtenverlage, die in unserem News Page Index registriert sind.

Das neue News Features ist in Deutschland ab Mai 2021 verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*