Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Dieser Browser erlaubt Web-Adressen nur aus Emojis

Dieser Browser erlaubt Web-Adressen nur aus Emojis

Niklas Lewanczik | 15.02.22

Bei Opera kannst du statt Buchstaben und Zahlen jetzt Emojis als Basis für Web-Adressen nutzen. Eine Kooperation mit Yat macht die Integration der einzigartigen URLs möglich. Steve Aoki, Lil Wayne und Co. haben schon entsprechende Adressen erstellt.

Google Chrome ist zweifellos der weltmarktführende Browser, doch daneben gibt es diverse Alternativen, auf die die User zurückgreifen: Edge, Firefox, Safari Internet und eben auch der Opera Browser. In Deutschland schafft er es mit einem Marktanteil von 4,33 Prozent immerhin auf Platz sechs der meistgenutzten Optionen. Vielleicht wird sich die Nutzungsfrequenz jedoch künftig erhöhen. Denn dieser Browser bietet ab sofort als erster die Option, Web-Adressen komplett aus Emojis zu erstellen. Diese kreative Neugestaltung der URLs hat bereits bekannte Größen der Musikbranche zur Erstellung von neuen Adressen veranlasst. Gibst du im Opera Browser diese Emojis 🎂🎵 in die Adressleiste ein, gelangst du zur Website von Steve Aoki.

Kooperation mit Yat: Ausdruck mit Emojis findet Weg in die URLs

In einem Blogpost zum Launch der neuen Option erklärt Julia Szyndzielorz, Senior Public Relations Manager bei Opera, dass das Feature in Kooperation mit Yat entstanden ist. Das Unternehmen ermöglicht Creatorn, Musiker:innen und Co., mit personalisierten Emoji-Strings auf ihre Inhalte zu verweisen. Zusammen mit Opera können Seiteninhaber:innen nun also auch Emoji-Web-Adressen erstellen. Sowohl eine Domain-Endung wie .com als auch Buchstaben können komplett weggelassen werden. Yat Pages werden mit personalisierten Emoji-Strings erstellt und können beispielsweise wie folgt aussehen:

Naveen Jain, Mitgründer und CEO von Yat, erklärt:

Whether you’re an artist, musician, creator, business owner, or just want to increase your following, this integration is invaluable, making it easier for you to connect and share content with your community through your unique string of yat emojis. This integration is a testament to Opera’s continued innovation in the web browser space. We are thrilled to be partnering with them to make URLs more user-friendly and expressive while giving yat creators more visibility on the web.

Emojis in der URL nur eine Spielerei?

Da laut Brandwatch täglich über zehn Milliarden Emojis versendet werden und die meisten User darauf zurückgreifen, ist das Feature für die URL womöglich eine willkommene Abwechslung, die sich zudem am Zeitgeist orientiert. Weil aber Emojis auf der Tastatur anders als Zahlen und Buchstaben nicht zu finden sind, könnte zumindest die Eingabe in die Adresszeile (Copy Paste) zunächst umständlich sein. Womöglich bleibt das Feature zunächst eine Spielerei. Allerdings heben sich Web-Adressen aus Emoji-Strings deutlich von normativen URLs ab. So könnten sie via Social Media auch als Branding-Element genutzt werden.

Um die auf Emojis basierenden Web-Adressen in Opera noch stärker zu promoten, starten der Browser und Yat eine Schnitzeljagd, bei der sieben Fvck Crystals zu gewinnen sein werden. Mehr Informationen zum Wettbewerb und weitere Beispiele für die Emoji-URLs findest du im Blogpost von Opera.

Bewertungen verkaufsfördernd auf Social Media nutzen: So geht’s!

Nichts verkauft sich besser als die positive Meinung anderer Kund:innen. Das ist nicht nur logisch, sondern hat auch einen Namen: „Social Proof“. Erfahre in diesem Whitepaper, wie du Kundenbewertungen auf Social Media verwenden kannst um die Aufmerksamkeit deiner potentiellen Kundschaft zu gewinnen.

Jetzt kostenlos herunterladen

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*