Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
TikTok ergänzt Monetarisierungsoption „Tips“

TikTok ergänzt Monetarisierungsoption „Tips“

Aniko Milz | 28.10.21

TikTok möchte den Creatorn der Plattform mehr Features bieten und launcht zum einen ein neues Tips Feature. Zum anderen nehmen nun mehrere Third-Party Apps die Funktion Share to TikTok auf.

Mit Social Media Geld verdienen geht mittlerweile nicht mehr nur über Partnerschaften mit Brands, die für Posts bezahlen. Stattdessen arbeiten alle Social Apps daran, Creator ihre Inhalte direkt über die Plattform monetarisieren zu lassen. Zu diesem Zweck scheint TikTok nun mit ausgewählten Creatorn ein neues Tip Feature zu testen. TikTokerin @jera.bean zeigt, dass sie die Tips-Option in ihren Einstellungen gefunden hat.

@jera.bean

TIKTOK NEWS AND UPDATES: new feature… TIPS 🤑 #tiktokfeature #tiktoknewfeatures #tiktoknewfeaturs #tiktokupdate #tiktokupdates202

♬ Better Days – NEIKED & Mae Muller & Polo G

Tips Button im Creator-Profil als direkte Einnahmequelle

Der neue Tips Button erscheint im Profil und bedeutet für Creator, dass ihre Follower ihnen Tips, also quasi Trinkgeld, zusenden können. Auf Twitter wurde dieses Feature bereits eingeführt. Hier können User zwischen verschiedenen Zahlungsoptionen wählen. Darunter fallen auch Kryptowährungen wie Bitcoin. Welche Optionen TikTok bereitstellen wird, ist noch nicht bekannt. Jera Bean berichtet, dass sie sich nun für das Tip Feature beworben hat und auf Rückmeldung wartet. Dieser Prozess soll vermutlich genutzt werden, um zu überprüfen, ob sie den Anforderungen von TikTok bezüglich der Entgegennahme von Tips entspricht. Diese sind zunächst:

  • mindestens 100.000 Follower haben
  • den Altersanforderungen entsprechen

User können die App nutzen, sobald sie über 13 Jahre alt sind. Es ist jedoch zu vermuten, dass Zahlungen erst ab einem höheren Alter möglich sind und die Anforderung zum Beispiel bei mindestens 18 Jahren liegt. Außerdem müssen User, die für Tips freigeschaltet werden möchten, „in good standing“ sein. Das heißt, sie müssen den Community Guidelines folgen und den AGBs zustimmen.

Auf Instagrams Fersen

Für Creator würden die Tips bedeuten, dass sie auf direktem Wege von ihren Followern Geld für ihren Content erhalten könnten. Ohne Zwischenschritte, wie es zum Beispiel bei der Bewerbung von Affiliate-Produkten oder dem Verkauf von Merchandise der Fall ist. TikTok gibt zudem an, dass den Creatorn 100 Prozent der Tips zustehen, ohne dass die App selbst eine Gebühr verlangt. Andere Social-Plattformen wie Instagram oder YouTube sind TikTok bisher noch etwas voraus, was Monetarisierungsoptionen für Creator angeht. Doch TikTok arbeitet daran, Usern mindestens ebenso viele Optionen bereitzustellen.

Share to TikTok über mehr Apps möglich

Um auch die User auf Follower-Ebene zufriedenzustellen, kündigte TikTok eine zusätzliche Neuerung an. Ab sofort können weitere Third-Party-Apps die Funktion „Share to TikTok“ integrieren. TikTok erklärt:

The Share to TikTok feature enriches the content available on TikTok, diversifies the types of videos users can discover, and offers more editing choices for people to explore in addition to TikTok’s built-in creative tools. 

Bisher war dies über Partner-Apps wie Adobe Premiere Rush, Fuse.it, Medal.tv, Momento GIF Maker, PicsArt, Plotaverse und Enlight Videoleap möglich. Nun ergänzt TikTok Clipchamp, Combo, Grabyo, Kapwing, Mobcrush und LG U+. User werden somit freier in der Entscheidung, ob sie ihre Videos über TikTok selbst erstellen oder eine andere App dafür nutzen möchten.

Business auf Instagram – So machst du dein Unternehmen auf Instagram erfolgreich

Du möchtest einen Instagram Account für dein Unternehmen einrichten oder deinen bestehenden Account bekannter machen? In unserem E-Book gehen wir die wichtigsten Schritte für die Erstellung eines Accounts und den Community-Aufbau durch. Außerdem teilen wir wertvolle Tipps rund um Hashtags, Reels und Rechtsfallen.

E-Book jetzt herunterladen

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*