TikTok führt ein Warn-Label für irreführende Clips ein | OnlineMarketing.de
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
„Bist du sicher, dass du dieses Video teilen möchtest?“: TikTok führt neues Warn-Label ein
© TikTok

„Bist du sicher, dass du dieses Video teilen möchtest?“: TikTok führt neues Warn-Label ein

Nadine von Piechowski | 04.02.21

TikTok möchte die Verbreitung von Desinformationen auf der Plattform eindämmen und führt deshalb ein Warn-Label ein. Dieses weist die User vor dem Teilen des Videos darauf hin, dass es sich um problematischen Content handeln könnte.

Die Verbreitung von Desinformationen über Social-Media-Kanäle ist im digitalen Kontext eines der größten Probleme unserer Zeit. Die aktive Mitarbeit der Social-Konzerne an der Eindämmung falscher Nachrichten ist daher unabdingbar. Auch TikTok möchte hier einen Teil beitragen und führte nun ein Warn-Label für Videos mit irreführendem Inhalt ein. Dabei werden die Nutzer:innen vor dem Teilen eines Clips gefragt, ob sie den Vorgang trotz nicht verifizierten Inhalten fortsetzten wollen. TikTok erklärt:

We remove misinformation as we identify it and partner with fact checkers at PolitiFact, Lead Stories, and SciVerify to help us assess the accuracy of content. If fact checks confirm content to be false, we’ll remove the video from our platform. But sometimes fact checks are inconclusive or content is not able to be confirmed, especially during unfolding events. In these cases, a video may become ineligible for recommendation into anyone’s For You feed to limit the spread of potentially misleading information. Today, we’re taking that a step further to inform viewers when we identify a video with unsubstantiated content in an effort to reduce sharing.

Das bedeutet, dass die Botschaften der Videos nicht nachweislich falsch oder unwahr sein muss, allerdings auch nicht verifiziert werden konnte. Die User können also selbst entscheiden, ob sie den Clip trotz der Bedenken verbreiten wollen.

Beispiel des neuen Warn-Labels von TikTok, © TikTok

Ist das neue Warn-Label bei TikTok inspiriert von Twitters Warnhinweisen?

Das neue Warn-Label von TikTok erinnert an das Informations-Prompt, das Twitter bereits im Juni vergangenen Jahres einführte. Unter dem Motto „Read it befor you tweet it“ weist dieses die User vor dem Teilen eines Tweets darauf hin, dass sie den Inhalt des Posts zunächst genau lesen sollten. Diese Maßnahme zeigte auf Twitter bereits Wirkung. Laut Angaben des Kurznachrichtendienstes steigerte sich die Öffnungsrate von getweeteten Artikeln um ganze 40 Prozent. TikTok könnte mit dem neuen Warn-Label auf ähnlich positive Resultate hoffen. Das neue Hinweis-Feature wird ab sofort für alle User weltweit ausgerollt, angefangen in den USA und Kanada.

Vom Google Merchant Center, über Google Ads bis hin zu Produkt Feeds – sei rundum infomiert über alle Bestandteile deiner Google-Shopping-Kampagne. Nutze dieses Whitepaper und erstelle unter Anleitung dessen erfolgreiche Kampagnen mit hohen Konversationen.

Jetzt herunterladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*