Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
TikTok begeistert Europa: Schon über 100 Millionen User
Obi Onyeador - Unsplash

TikTok begeistert Europa: Schon über 100 Millionen User

Caroline Immer | 07.10.20

In einer Präsentation offenbarte TikTok Zahlen und Daten zu seiner europäischen Nutzerschaft. Kaum verwunderlich ist, dass auch Europa dem TikTok Hype mittlerweile verfallen ist.

TikTok hat in einer Präsentation gegenüber Bloomberg die aktuellen Zahlen zu seinen monatlich aktiven Usern in Europa und ihren Merkmalen wie Gewohnheiten auf der App bekanntgegeben. Insbesondere in Großbritannien geht TikTok aktuell durch die Decke. Denn schon 17 Millionen Briten sollen die App laut der Angaben nutzen. In einer Präsentation während des ersten Vierteljahres von 2020 war noch von zehn Millionen Nutzenden die Rede. Damit scheint es also einen rasanten Anstieg an Downloadzahlen gegeben zu haben. Zum Vergleich: 37 Millionen britische User nutzen Facebook, welches es nun schon seit 2004 gibt. Die Nutzerzahl von TikTok ist damit schon fast halb so hoch. Es bleibt abzuwarten, ob das enorme Wachstum von TikTok auch weiterhin anhält.

Anstieg der Nutzerzahlen weltweit und in den USA seit Januar 2018, © TikTok

Ganz Europa im TikTok-Wahn

Mit seinem Format scheint TikTok den Nerv der Zeit getroffen zu haben. Denn sowohl Instagram mit Reels als auch YouTube mit YouTube Shorts haben kürzlich ähnliche Kurzvideo-Tools herausgebracht.

Der drohende Bann der App in den USA scheint ihr Wachstum in anderen Teilen der Welt kaum aufzuhalten. Denn nicht nur Großbritannien ist auf TikTok aktiv, sondern auch der Rest von Europa. Während die Briten zwar zahlenmäßig die Oberhand haben, sind User aus Norwegen der App vielleicht sogar noch ein klein wenig mehr verfallen. Denn diese verbringen im Schnitt sogar 74 Minuten täglich auf der Plattform. Unter den britischen Nutzenden beläuft sich die Zahl immerhin auf ganze 66 Minuten.

Auch im Rest von Europa gibt es schon jede Menge TikTok Fans. So ist die User-Zahl in Deutschland mittlerweile auf 10,7 Millionen geklettert. In Frankreich sind es elf Millionen, in Spanien 8,8 und Italien 9,8.

TikTok User sind jung und oft weiblich

Neben der Herkunft seiner User gab TikTok auch an, welchem Geschlecht der durchschnittliche TikTok User angehört und welche Altersspanne auf der Plattform besonders aktiv ist. Nicht verwunderlich ist, dass insbesondere die 18- bis 24-Jährigen viel Zeit auf TikTok verbringen. So ist dies in Großbritannien fast jeder Zweite – nämlich vier von zehn Usern. In Italien sind ebenfalls ganze 30 Prozent der User in diesem Alter.

Auch Minderjährige sind oftmals auf TikTok aktiv. In der Präsentation wurden nur User-Daten von Menschen über 18 Jahren ausgewertet. Doch die Prozentzahlen der Nutzerschaft ergaben bei keinem der Länder die vollen 100 Prozent. Daraus lässt sich schließen, dass der verbleibende Prozentsatz sich aus den Usern unter 18 Jahren zusammensetzt. In Deutschland sind das 24 Prozent und in Frankreich, Italien und Spanien sogar jeweils etwa ein Drittel. Großbritannien hat mit 82 Prozent an Nutzenden über 18 Jahren das älteste Publikum.

Insgesamt scheinen Frauen noch mehr Gefallen an der Plattform gefunden zu haben als Männer. In der UK sind 65 Prozent aller Nutzenden weiblich und in Spanien sind es sogar drei Viertel. Nur in Skandinavien scheinen Frauen und Männer die Plattform etwa gleich häufig zu nutzen. Denn in Norwegen und Schweden sind immerhin etwa 44 Prozent aller User männlich.

Die Nutzerzahlen in Europa und den USA gleichen sich an

Im August veröffentlichte TikTok erstmals seine Nutzerzahlen. Insgesamt gibt es, Stand Juli, nun schon ganze 690 Millionen weltweite User. In den USA sind es heute über 100 Millionen Monthly Active User. Täglich nutzen 50 Millionen US-Amerikaner die App. Auch in Europa gibt es über 100 Millionen MAU, wie TikTok gegenüber OnlineMarketing.de bestätigte. Der enorme Anstieg ist wohl zu Teilen dem verstärkten Social-Media-Konsum vieler Menschen während der Coronapandemie geschuldet. Es ist anzunehmen, dass die Nutzerzahlen der populären Kurzvideoplattform auch weiterhin steigen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*