Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
The Power of Community – Warum Community Building für Marken unverzichtbar ist

The Power of Community – Warum Community Building für Marken unverzichtbar ist

Ein Gastbeitrag von Lynn Anna Regenstein | 05.02.24

Community Building will gelernt sein. Erfahre im Artikel, wie du deine Brand mit der Macht der Community zum Erfolg führst.

In der heutigen digitalen Welt, in der Social Media von (fast) allen Menschen das tägliche Leben dominiert und Influencer das Bild der Werbung prägen, ist eines klar: Die Kraft der Community ist unbestreitbar! Doch was macht diese Kraft aus? Und warum ist das Community Building für Marken unverzichtbar? Diesen Fragen gehen wir in diesem Artikel auf den Grund, bevor wir auf der Digital Bash „Social & Influencer“ am 8. Februar 2024 in meinem gleichnamigen Vortrag noch tiefer eintauchen.

Unpopular Opinion: Wer in 2024 noch Content macht, ohne auf seine Community zu schauen, ist 2016 

Wir leben im stetigen Wandel: Was vor einigen Jahren noch funktionierte, mag heute nicht mehr relevant sein. Marken, die weiterhin Content produzieren, ohne ihre Community im Blick zu haben, verlieren langfristig den Anschluss. Im Jahr 2024 ist es deswegen unerlässlich, die Community als zentralen Aspekt jeder Marketing-Strategie zu betrachten. Die Marken, welche die Bedürfnisse und Interessen ihrer Community verstehen, darauf eingehen und sich zurücknehmen lernen, werden diejenigen sein, die auch in Zukunft erfolgreich sind. 

Content is King und Community is Queen

Der Ausdruck „Content is King“ ist wohl jedem in der Marketing Bubble bekannt und wird häufig zitiert. Upsi. Aber ja, es stimmt! Guter Content ist zweifellos von entscheidender Bedeutung für den Erfolg einer Marke. Doch was ist dieser Content ohne seine treue Anhänger:innenschaft? Ohne die Community, die ihn konsumiert, teilt und darüber spricht? Wie der bekannte Ausdruck sagt, ist Content zwar King, aber die Community ist die Queen, die den King stützt und ihm überhaupt erst seine Macht verleiht. Ohne eine engagierte und loyal verbundene Community bleibt der Content eben nur ein einsamer Monarch ohne Reich. 

Ja, wir können es alle nicht mehr hören ABER Authentizität und Connection sind Key

In einer Welt, die von Authentizität und Verbindungen geprägt ist, ist es unerlässlich, dass Marken sich authentisch und menschlich zeigen. Die Zeiten des reinen Verkaufens und der ständigen Push-Kommunikation sind vorbei. Heutzutage suchen User nach Marken, die sie verstehen, die ihre Werte teilen und echte Connections zu ihnen aufbauen. Eine Marke, die ihre Authentizität bewahrt und eine tiefe Verbindung zu ihrer Community aufbaut, wird immer einen Platz in den Herzen ihrer Anhänger:innen haben. 

Wer in seine Community investiert, erreicht langfristig seine Ziele

Investitionen in die eigene Community zahlen sich langfristig aus. Eine starke, engagierte Gemeinschaft kann das Fundament für den Erfolg einer Marke bilden. Es geht nicht nur darum, stumpf Follower zu gewinnen, sondern um die Qualität der Verbindungen, Vertrauen und eine Community aufzubauen, die sich mit der Marke identifiziert und sie unterstützt. Eine Community ist wie ein Garten – nur durch Zeit, regelmäßige Pflege und Investitionen kann sie blühen und Früchte tragen.

Community Building ist für Marken in 2024 keine Option mehr, sondern eine absolute Notwendigkeit. Aber wie nutzt man nun die Macht der Community für die eigene Marke und schafft langfristige Erfolge? Diese Frage stelle ich mir in meinem bevorstehenden Vortrag „The Power of Community – Warum Community Building für Marken unverzichtbar ist“ beim Digital Bash „Social & Influencer“ am 8. Februar 2024 und freue mich auf eure zahlreichen Teilnahmen.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*