Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Für Online Shops und Dienstleister: Die wichtigsten Bewertungsportale 2020
© yoav - Unsplash

Für Online Shops und Dienstleister: Die wichtigsten Bewertungsportale 2020

Birte Lissner | 22.02.20

Online-Bewertungen nehmen nach wie vor einen großen Stellenwert in der Kaufentscheidung ein. Welche Bewertungsportale 2020 relevant sind und worauf Firmen bei der Umsetzung achten sollten.

Online-Bewertungsportale gehören nach wie vor zu den wichtigsten Social-Proof-Maßnahmen. Repräsentative Studien haben erst letztes Jahr ergeben, dass zwei von drei Konsumenten (66 Prozent) die Bewertungen von Produkten als wichtig bis sehr wichtig empfinden. Einige Bewertungsportale geraten dabei jedoch immer wieder in die Kritik von Verbraucherschützern, denn das Geschäft mit gefälschten Bewertungen boomt. Für Online Shops und Dienstleister ist es deswegen umso wichtiger geworden, eine nachhaltige Strategie für Bewertungsportale zu entwickeln und Fälschungen möglichst zu umgehen. Nur so kann das Vertrauen von Kunden gewährleistet werden.

Wann Bewertungsportale von Bedeutung sind

Bewertungsportale bieten auch 2020 eine gute Möglichkeit, Neukunden vom eigenen Produkt beziehungsweise der angebotenen Dienstleistung zu überzeugen. Gütesiegel, die sich direkt auf der eigenen Website einbinden lassen, erhöhen das Vertrauen zusätzlich. Das ist besonders für neue Shops und Dienstleister wichtig. Darüber hinaus können vergebene Bewertungen auf großen Bewertungsportalen wie Trusted Shops auch im Firmeneintrag bei Google eingebunden werden. Ein wichtiger Punkt, wenn der meiste Traffic über Google entsteht. Zuletzt kann sich ein Eintrag bei einem größeren Bewertungsportal auch förderlich auf das Ranking auswirken, wenn dieser bei den SERPs von Google erscheint und ein besseres Ranking vorweisen kann als das eigene.

Das richtige Bewertungsportal finden

Mittlerweile gibt es je nach Branche eine große Auswahl an entsprechenden Bewertungsportalen. Doch nicht jede Seite passt zum eigenen Unternehmen beziehungsweise zu der eigenen Branche. Hinzu kommt, dass solche Einträge auch ein gewisses Maß an Pflege benötigen. So sollten Bewertungen von Kunden möglichst zeitnah kommentiert werden. Bei der Auswahl eines passenden Bewertungsportals gibt es mehrere Kriterien, die in Betracht gezogen werden können:

  • Möchte man ein branchenspezifisches oder ein allgemeines Bewertungsportal?
  • Welche Zeit für die Pflege des Eintrags steht zur Verfügung?
  • Wo liegt die Hauptaktivität der Kunden?
  • Ist die Einbindung eines Gütesiegels auf der Website möglich?
  • Ist die Verknüpfung zum Firmeneintrag bei Google relevant?

Die wichtigsten Bewertungsportale 2020

Vergleichsportale wie Check24

Das Portal gehört zu den größten in Deutschland und bietet branchenübergreifend Bewertungen und Vergleiche zu zahlreichen Produkten und Dienstleistungen an

Trustpilot

Der Dienst handelt auf internationaler Ebene und ist dadurch für mehrsprachige Online Shops besonders relevant. Dank eines kostenlosen Basispakets können Unternehmen den Service zunächst testen und sich anschließend entscheiden, ob es sich lohnt, hier mehr Budget und Zeit für Kundenbewertungen zu investieren. Ein großer Vorteil: Die Bewertungscommunity muss sich erst anmelden bevor die erste Bewertung verfasst werden darf. Das dürfte das Risiko von Missbrauch zumindest etwas einschränken.

Yelp

Dem ein oder anderen vielleicht noch als Qype bekannt, entwickelt sich Yelp auch 2020 zu einem wichtigen Bewertungsportal. Unternehmen oder Dienstleister können hier leicht einen Geschäftseintrag erstellen und erste Bewertungen einholen. Produktrezensionen von Online Shops sind bei Yelp allerdings nicht vorgesehen.

Golocal

Der kostenlose Geschäftseintrag bei Golocal ist für Dienstleister interessant, welche ihre Leistungen in einem lokalen Zusammenhang präsentieren und bei denen die Zielgruppe auch lokal nach der entsprechenden Leistung sucht. In diesem Fall stellt Golocal eine wirklich umfassende Liste zur Verfügung.

Provenexpert

Auch dieses Bewertungsportal bietet ein kostenloses Paket zum Kennenlernen und ist auch für Dienstleister geeignet. Großer Vorteil ist hier natürlich, dass auch Bewertungen von anderen Portalen mit gebündelt werden können.

TrustedShops

Für Online Shops führt 2020 eigentlich kein Weg an dem Bewertungsportal TrustedShops vorbei, denn es zählt dank seiner umfangreichen Funktionen nach wie vor zu den beliebtesten Portalen. Auf Kundenseite erhält TrustedShops in erster Linie dank dem 30-tägigem Käuferschutz einen hohen Stellenwert. Auf Seite der Unternehmen kann TrustedShops durch mehrere Punkte besonders glänzen. Bewertungen von Kunden durchlaufen erst mehrere Kontrollinstanzen wie die Bestellnummer, um den Missbrauch zu erschweren. Zudem gibt es Gütesiegel, die auf der eigenen Website eingebunden werden können.

Ebenfalls interessant: Bewertungen auf Social Media

Sowohl für Online Shops als auch für Dienstleister bietet Facebook auch 2020 eine gute Möglichkeit, Bewertungen oder Empfehlungen von Kunden zu erhalten. Es ist kein klassisches Bewertungsportal. Die Vorteile liegen jedoch klar auf der Hand: Einträge können leicht über den Facebook Business Manager gepflegt werden, sogar über die dazugehörige App. Auch für Kunden ist das Hinterlassen von Bewertungen bequem. Hinzu kommen natürlich die hohen Nutzerzahlen, die Facebook vorzuweisen hat. Nicht zu verachten für Einzelunternehmer ist die Business-Plattform LinkedIn. Hier können zwar keine klassischen Bewertungen gegeben werden. Doch Kunden können die eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten bestätigen. Für neue Interessenten, die sich zur angebotenen Dienstleistung informieren, ist das ein Wert, welcher Vertrauen schafft.

Roman am 22.02.2020 um 17:52 Uhr

Ich persönlich verwende Yelp gar nicht mehr. Ich finde das ist in Englischsprachigen Ländern hilfreich, aber bei uns findet man da oft kaum Bewertungen…
Schade eigentlich, ich mag das Portal…

Antworten
Gerrit Jessen am 01.03.2020 um 15:23 Uhr

Da gebe ich Dir recht. Ich selber habe bei Qype damals mitgewirkt als der Vertrieb noch auf den Reisbrett war.
Die ersten Gesprächsleitfäden kamen quasi aus meiner Feder, weil ich das Aspekt: „Online Bewertung für lokale Unternehmen“ total spannend fand. Leider ist es durch den Verkauf an Yelp eher schlechter geworden.
Viele meiner Kunden, haben sich zu Recht beschwert, als Yelp die Bewertung von Menschen, die nur wenige – eine Bewertung geschrieben haben abgewertet und sogar aus der Berechnung der GesamtbewertungsAnzahl rausgerechnet haben. Man vergegenwärtigt sich mal das Gefühl eines lokalen Dienstleisters, der viele seine Kunden zu einer Zeit, wo man sich nicht so gerne im Internet irgendwo registriert hat, auf eine Bewertung angesprochen und diese auch verdient bekommen hat – schwupps 90 Prozent der Bewertungen zählen plötzlich nicht mehr. Und darüberhinaus gab es damals eine coole Community. Viele Qyper waren in der ganzen Bundesrepublik aktiv und plötzlich so ein Bruch.

Naja, es bleibt die Leidenschaft für Bewertungen und so bin ich heute genau in dem Bereich beratend für lokale Helden tätig.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*