Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Monetarisierung für Creator: Snapchat testet Mid-Roll Ads in Stories

Monetarisierung für Creator: Snapchat testet Mid-Roll Ads in Stories

Caroline Immer | 15.02.22

Snapchats Top Creator könnten schon bald über eine neue Möglichkeit verfügen, um auf der Plattform Geld zu verdienen. Doch hierfür müssen einige Bedingungen erfüllt sein.

Snapchat hat angekündigt, mit der Option von Mid-Roll Ads in Stories eine neue Monetarisierungsmöglichkeit für Creator einführen zu wollen. Das Update soll zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr kommen. Einige ausgewählte US-Creator können die Ad-Integration jedoch bereits testen.

Nur für Snap Stars verfügbar

Geschaltet werden können die Ads nur bei Snapchats Top Creatorn. Bei den sogenannten Snap Stars handelt es sich um Personen des öffentlichen Lebens oder besonders beliebte Creator. Ein Snap Star Account ist mit einem Stern gekennzeichnet und dazu berechtigt, in der App gefeatured zu werden. Voraussetzungen für den Status als Snap Star sind unter anderem die Authentizität des Profils, das Engagement der Follower und die Qualität des Content. Die Mid-Roll Ads sollen den Creatorn zu mehr finanziellem Erfolg verhelfen, wie Snapchat erklärt:

In beta testing now with an early set of U.S. Snap Stars, Snap Stars will receive a share of the revenue generated from ads within their public Story. Stories lower the barrier to content creation and engagement, and we believe placing ads within a Snap Star’s public Story will allow an easier path to financial success.

Wie viel Geld geht an die Creator?

Wie hoch der Teil der Einnahmen, welcher an die Creator gehen soll, genau ist, macht Snapchat nicht transparent. Die Umsatzbeteiligung basiere, so die Plattform, unter anderem auf der Häufigkeit der Posts sowie dem Audience Engagement. Die von Snapchat angewandte Zahlungsformel kam bereits beim TikTok-ähnlichen Spotlight Funding zum Einsatz. Im Rahmen dessen zahlte die Plattform im vergangenen Jahr ganze 250 Millionen US-Dollar an mehr als 12.000 Creator. Dass mit den Mid-Roll Ads nun eine weitere Monetarisierungsoption kommt, dürften die Top Creator der Plattform begrüßen.

Auch Advertiser können sich über das Update freuen, da die Mid-Roll Ads in den Stories es ihnen ermöglichen, noch spezifischere und engagierte Zielgruppen zu erreichen. Für Snapchat ist die Einführung der neuen Monetarisierungsoption ein kluger Schachzug, der die Ad-Einkünfte deutlich steigern und zu häufigeren Postings der Creator führen könnten. Dies wäre im Angesicht der Konkurrenz für die Plattform definitiv von Vorteil. Denn die Creator bleiben eher auf den Plattformen, auf denen sie viel Geld verdienen können – was bei YouTube, Instagram und TikTok bekanntlich gut funktioniert.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*