Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Neues von LinkedIn: Gibt es bald ein Story Feature?
© LinkedIn

Neues von LinkedIn: Gibt es bald ein Story Feature?

Nadine von Piechowski | 28.02.20

Auf der Business-Plattform LinkedIn könnte es schon bald Stories wie bei Instagram oder Snapchat geben. Passt das Feature zu dem seriösen Netzwerk?

Das Business-Netzwerk LinkedIn verkündete, dass es an einem neuen Story Feature arbeite. Schon vor der Bekanntgabe versuchte die Social-Media-Plattform, Elemente anderer sozialer Netzwerke zu übernehmen und so die User zu einer intensiveren Nutzung zu bewegen. So launchte LinkedIn erst kürzlich ein neues Tool, mit dem die Nutzenden Videos bearbeiten können. Jetzt arbeitet das Social-Media-Unternehmen an der Implementierung von Stories. Pete Davies, Head of Costumer Product bei LinkedIn, schrieb in einem Blogpost dazu:

Last year, we started asking ourselves what Stories might look like in a professional context. Stories first appeared on Snapchat, with other platforms like Instagram and Facebook adopting them soon after. They spread for a good reason: they offer a lightweight, fun way to share an update without it having to be perfect or attached to your profile forever.  

Laut Davies sollen die Stories im Business-Kontext dafür genutzt werden, Event Highlights oder Work Hacks mit anderen LinkedIn Usern zu teilen.

LinkedIn versuchte 2018 bereits Stories einzuführen – ohne Erfolg

Die ursprüngliche Story-Idee stammt von Snapchat. Bereits 2013 konnten User der Social Media App Stories mit ihren Followern teilen. Instagram kopierte das erfolgreiche Format 2016 und landete damit ein Volltreffer. Ganze 500 Millionen User schauen sich mittlerweile täglich Instagram Stories an. Ein Drittel der konsumierten Stories stammen von Unternehmen. Nutzende können heute auch Stories bei WhatsApp, Facebook und YouTube teilen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass LinkedIn einen zweiten Anlauf nimmt, um das beliebte Feature auch für sich zu nutzen. Denn 2018 launchte das Business-Netzwerk bereits Student Voices. Ein Feature, mit dem Studierende Videos in eine sogenannte „Campus Playlist“ posten konnten, die oberhalb des normalen Feeds angezeigt wurde. Allerdings war diese LinkedIn-Erweiterung kein Erfolg. Denn das Feature konnte einerseits nur von Studierenden genutzt werden. Andererseits bot LinkedIn den Usern nur rudimentäre Optionen zur Videobearbeitung.

Das könnte sich in Zukunft ändern. Das neue Story Feature von LinkedIn soll den Nutzenden nun mehr Bearbeitungsmöglichkeiten und kreative Freiheiten geben. Ob das reicht, um die beliebten Stories auch für Unternehmen interessant zu machen? Es ist noch unklar, ob die Stories überhaupt auf der Plattform ausgerollt werden. LinkedIn gab bisher nur bekannt, dass eine größere User-Gruppe das Feature in den kommenden Monaten testet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*