Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Social Commerce bei LinkedIn? Die Business-Plattform launcht einen Products Tab
© LinkedIn

Social Commerce bei LinkedIn? Die Business-Plattform launcht einen Products Tab

Nadine von Piechowski | 16.12.20

Die Unternehmensprofile auf LinkedIn bekommen einen Products Tab. Damit soll Unternehmen eine Möglichkeit geboten werden, ihre Produkte und Services auch über das Business-Netzwerk zu promoten.

LinkedIn verkündete, dass Business-Profile künftig über einen Products Tab verfügen werden. Über diesen gelangen User zu einer Unterseite des Accounts, auf der Services und Produkte des Unternehmens samt ihrer Keyfeatures vorgestellt werden. LinkedIn erklärt selbst:

With Product Pages you can spotlight product endorsements and testimonials by your users, gather ratings and reviews from current users, and generate leads with a custom call-to-action button, such as a demo request or contact sales form. In the new »Products« Tab, you can add new products you want to feature and include rich media like videos or product screenshots, descriptions and more.

Der Products Tab wird dabei in das Unternehmensprofil auf LinkedIn eingebunden. Auf dem Screenshot ist zu erkennen, dass unter diesem alle Angebote eines Businesses aufgelistet werden – entweder in alphabetischer Reihenfolge oder mit einer Weiterleitung zu der separaten Products Page.

Screenshot des neuen Products Tabs auf LinkedIn, © LinkedIn

Unternehmen können ihre Produktkataloge nicht bei LinkedIn hochladen

LinkedIn möchte einen sicheren und verlässlichen Service für alle User bieten – und das gilt auch bei der Auflistung von Produkten. Daher ist es für Brands nicht möglich, ihren gesamten Produktkatalog hochzuladen. Das Netzwerk erstellt vorab eine Auswahl der Produkte, die als geeignet eingestuft werden. LinkedIn schreibt dazu:

We curated your Page based on existing data from both your company website and the LinkedIn platform.

Zusätzlich macht LinkedIn deutlich, dass nur bereits bekannte und bewährte Produkte über den Products Tab aufgerufen werden können. Hierzu sagt das Netzwerk:

Product Pages are reserved for tangible product offerings to the market. Products typically have a manufacturer, a trademarked brand name, and a name used consistently on product pages and the web in reference to that product, along with other attributes such as description and logo.


LinkedIn plant „Service Marketplace“

Bedeutet der Products Tab also doch keinen Vorstoß in den Social Commerce für LinkedIn? Eindeutig lässt sich dies nicht sagen. Denn obwohl über den Products Tab und die Pages Produkte von Usern angeschaut werden können, ist ein Kauf über die Plattform nicht möglich. Allerdings gab LinkedIn an, künftig einen „Services Marketplace“ ausrollen zu wollen. Ob hier der Kauf von Produkten oder Services über die Plattform möglich sein wird, ist bis jetzt unklar.

Instagram, TikTok oder LinkedIn? Gleicht sich die Business-Plattform immer mehr an andere Social Media an

LinkedIn launchte erst vor einigen Monaten Stories auf der eigenen Plattform. Wie bei Snapchat oder Instagram kann das populäre Format jetzt auch auf dem Karriere-Netzwerk genutzt werden. Nun folgt ein Products Tab, den viele User ebenfalls bereits von Instagram und Co. kennen. Die Frage liegt daher nahe, ob LinkedIn sich immer mehr an die herkömmlichen Social Media anpasst. Da es sich bei LinkedIn vor allen Dingen um eine Business-Plattform handelt, könnte eine weitere Angleichung an andere soziale Netzwerke auf viele User eher abschreckend wirken. Gleichzeitig könnte ein starres Beharren auf den jetzigen Funktionen dazu führen, dass sich ein Großteil der Nutzenden anderen Social-Media-Kanälen zuwendet.

Alle Informationen zu den Products Pages auf LinkedIn findest du hier.

Pascal am 16.12.2020 um 16:47 Uhr

Hallo Nadine,
danke für den interessanten Artikel.

Mir ist leider nicht ganz klar geworden, ob diese Product Pages für deutsche Unternehmensseiten bereits verfügbar sind bzw. ab wann sie es sein werden.
Kannst Du mir weiterhelfen?

Viele Grüße
Pascal

Antworten
Nadine am 17.12.2020 um 08:11 Uhr

Hallo Pascal,

vielen Dank für deine Nachricht. Der Products Tab wird zunächst in den USA und in den kommenden Wochen auch für Deutschland ausgerollt.

Viele Grüße aus Hamburg

Nadine

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*