Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Kampagnen besser planen: LinkedIn launcht neuen Ad Guide
© LinkedIn/Screenshot

Kampagnen besser planen: LinkedIn launcht neuen Ad Guide

Nadine von Piechowski | 13.04.21

Die Business-Plattform hält viele Tricks und Tools bereit, mit denen Advertsier effektive Ad-Kampagnen schalten können – da kann man schon mal den Überblick verlieren. Deswegen veröffentlicht LinkedIn jetzt einen neuen Ad Guide, der Marketern einen besseren Einblick in die Werbe-Optionen geben soll.

LinkedIn hat einen neuen Ad Guide veröffentlicht, der Werbetreibenden einen guten Überblick über die mannigfaltigen Werbe-Features der Plattform gibt. Dabei liefert das Business-Netzwerk Informationen zu Bildgrößen, Call-to-Action-Funktionen, technischen Voraussetzung und Lead-Generierung, was dazu beitragen soll, die Ad-Kampagnen zu optimieren. LinkedIn selbst erklärt:

Our new LinkedIn Ads Guide is a one-stop resource for LinkedIn ad specs, formatting recommendations, and general information. You’ll find all the pertinent details around four different categories of LinkedIn Ads: Sponsored Content, Sponsored Messaging, Lead Gen Forms, and Text and Dynamic Ads, as well as the various ad formats available within each.

Wie bereits von LinkedIn beschrieben, umfasst der neue Ad Guide vier übergeordnete Bereiche, die für Advertiser relevant sind: Sponsored Content, Sponsored Messaging, Lead Gen Forms und Text Dynamic Ads.

Der neue LinkedIn Ad Guide
Überblick des neuen Ad Guides, © LinkedIn

30 Prozent mehr LinkedIn Sessions im letzten Quartal von 2020

Der neue Ad Guide hält dabei zu jedem der vier Themen einen Überblick bereit. Dieser beinhaltet sowohl die Key Features als auch die Anforderungen an beispielsweise Mediendateien. Das Werben auf der Business-Plattform könnte sich auch in 2021 für Brands und Unternehmen lohnen. Denn erst im vergangenen Jahr veröffentlichte LinkedIn einen Report, aus dem hervorgeht, dass die Sessions auf der Plattform in Q4 2020 um ganze 30 Prozent zunahmen. Dieser Zuwachs dürfte auf die Coronapandemie zurückzuführen sein. Da ein baldiges Ende der Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen nicht in Sicht ist, dürfte LinkedIn auch künftig weiter in den Fokus von Arbeitssuchenden und Brands rücken. Advertiser könnten das für sich nutzen, um die Zielgruppe auch im professionellen Kontext anzusprechen.

Den ganzen LinkedIn Ad Guide kannst du hier einsehen.

Der perfekte Start: Lerne, wie du neue Mitarbeiter schnell und erfolgreich in deinem Unternehmen integrierst und Onboarding-Prozesse mit neuen Technologien optimierst. Jetzt kostenlos herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*