Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Instagram Marketing: Die Durchstarter des Monats im Dezember
©Vidar Nordli-Mathisen - Unsplash

Instagram Marketing: Die Durchstarter des Monats im Dezember

Aniko Milz | 03.01.20

Auf Instagram können Marken sich positionieren und Fans dazugewinnen. Wir zeigen die Top 10 Accounts, die im vergangenen Monat die meisten neuen Follower generieren konnten.

Ein Account auf Instagram gehört mittlerweile zu so gut wie jeder gelungenen Marketing-Strategie. Auch Brands können diesen nutzen, um sich eine Followerschaft aufzubauen. Das Gewinnen neuer Abonnenten gestaltet sich bisweilen schwierig, jedoch schaffen es immer wieder einige Accounts, einen regelrechten Senkrechtstart hinzulegen und extrem viele neue Follower zu generieren.

In unserer Reihe „Durchstarter des Monats“ listen wir die Marken-Accounts auf, die im vergangenen Monat die meisten neuen Follower auf Instagram gewinnen konnten. In Zusammenarbeit mit InfluencerDB werden die Accounts im deutschsprachigen Raum analysiert und anschließend die Sieger gekürt.

#1: vonmaehlen

Von Mählen bietet Elektronik an, die nicht nur qualitativ hochwertig, sondern außerdem gut aussehen soll. „Tech is no longer just tech. Tech is now a lifestyle statement.“, heißt es auf der Seite des Lüneburger Unternehmens. Ende Dezember folgen der Marke 20.000 Abonnenten auf Instagram. Im Vergleich zum November ist dies eine beeindruckende Steigerung von 118,44 Prozent. Da lag wohl bei dem ein oder anderen ein Kopfhörer unter dem Weihnachtsbaum.

#2: drsmilede

Ein perfektes Lächeln gehört für die meisten zu einem gepflegten Äußeren. Zahnschienen, wie Dr Smile sie anbietet, sind dabei vor allem bei Erwachsenen beliebt, die keine feste Zahnspange tragen möchten. Um ganze 55,62 Prozent wuchs die Followerschaft im Dezember auf Instagram. Verantwortlich dafür könnte unter anderem das Gewinnspiel sein, das Ende Dezember startete und eine fast zehnmal so hohe Post Performance aufwies wie die meisten anderen Posts der Marke.

#3: krups_deutschland

Mit Küchengeräten und vielen Rezepten überzeugte Krups im Dezember. Mittlerweile folgen dem Account auf Instagram 18.000 Fans, was ein Wachstum um 53,25 Prozent bedeutet. Auch der Adventskalender generierte viel Engagement und trug sicher zu diesem Erfolg bei.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

„Schwein gehabt!“ Das sagt man, wenn jemand unverdient Glück hatte. Aber wieso eigentlich? Wie das Schwein zum Glücksbringer wurde, darüber gibt es verschiedene Theorien. Eine davon geht auf mittelalterliche Wettkämpfe zurück, bei denen dem Schlechtesten ein Schwein überreicht wurde. Wenn auch manche angesichts des Preises gespottet haben mögen, so erwies sich dieser Gewinn als unerwarteter Glücksfall – schließlich bedeutete es Nahrung, Nachkommen und damit Wohlstand. Und so wurde aus dem Trostschwein ein Glücksschwein. Lasst uns ein paar Glücksschweinchen backen, auf dass uns allen im neuen Jahr nur Positives widerfahre! 🐷 Hier ist das Rezept: Mit der Master Perfect Gourmet ist der Teig im Nu angerührt! 😊 200 g Quark 6 EL Milch 1 Ei 8 EL neutrales Öl 100 g Zucker 400 g Mehl ½ Pck. Backpulver Zitronenschale, abgeriebene Ei zum Bestreichen Zum Verzieren: z. B. kleine Schokoperlen, Nuss-Nougat-Creme oder Zuckerguss Quark, Milch, Ei, Öl, Zitronenschale und Zucker in die Edelstahlschüssel der Master Perfect Gourmet geben. Backpulver mit Mehl mischen und dazu sieben. Den Knethaken und den Deckel einsetzen und auf Stufe 1 laufen lassen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig etwa 0,5 cm dick ausrollen und ca. 6 cm große Kreise ausstechen (für den Kopf) und pro Schweinchen noch 2 etwa 3 cm große Kreise (für die Ohren und den Rüssel) ausstechen. Das Backblech mit Backpapier belegen. Das Ei verquirlen. Die großen Kreise auf das belegte Backblech legen und mit dem verquirlten Ei bestreichen. Jetzt einen der kleinen Kreise als Schnauze auf den großen Kreis setzen. Den zweiten kleinen Kreis in der Mitte durchschneiden und als Ohren ebenfalls auf den großen Kreis setzen. Nun erneut mit Ei bestreichen und mit einem Zahnstocher zwei Nasenlöcher in den Rüssel bohren. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen und die Schweinchen ca. 20 Minuten goldbraun backen. Wenn die Schweinchen abgekühlt sind, kleine Schokoperlen als Augen aufsetzen oder mit einem Zahnstocher und Nuss-Nougat-Creme formen. Mit einem Messer die Schnauze einschneiden. #mykrups #glücksschwein #silvester #masterperfectgourmet #küchenmaschine #krups #backen #schwein

Ein Beitrag geteilt von KRUPS Deutschland (@krups_deutschland) am

#4: klarstein_de

Bereits im Oktober rankte der Online Shop für Küchengeräte bei unseren Durchstartern. Dieses Mal wuchs der Account um 48 Prozent. Dabei half sicher auch hier der eigene Adventskalender, der jeden Tag durchschnittlich 1.000 Likes einbrachte, im Vergleich zu sonst durchschnittlich etwa 300 Likes pro Post.

#5: placetob

Mitte November fanden die Place To B Awards statt. Mit Fotos von diesem und anderen Events rückt die Organisation Celebrities in den Mittelpunkt. Mehrere Posts am Tag von den Lieblingsstars und -sternchen zogen Follower Growth um knapp 47 Prozent nach sich.

#6: emmiegray

Zum Fest der Liebe hatte Floristikanbieter Emmie Gray wohl ein leichtes Spiel: Um 38,61 Prozent wuchs die Followerzahl. Haltbare rote Rosen schienen ein beliebtes Geschenk zu sein.

#7: flaconi.de

Auch Kosmetikanbieter Flaconi rankte bereits im Oktober. Im Dezember wuchs der Account um knapp 35 Prozent und landet mittlerweile bei 98.000 Abonnenten.

#8: maybelline_de

Ebenso sammelte die Kosmetikmarke Maybelline mit Hilfe des eigenen Adventskalenders fleißig Follower. Das beliebteste Türchen generierte dabei ganze 18.000 Likes und der ganze Monat einen Anstieg der Follower um 34,63 Prozent.

#9: loccitanede

Deutlich ist auch bei Kosmetikmarke L’Occitane zu sehen, wie ein Adventskalender Engagement hervorruft. Während die „normalen“ Posts höchstens um die 800 Likes erzielen, kommen die „Türchen“ auf über 3.000 Likes. Dadurch wuchs der Account um 34,48 Prozent.

#10: mycolloseum

Steter Tropfen höhlt den Stein. Das ist wohl die Instagram-Strategie von Colloseum. Auch die Modemarke veranstaltete ein Gewinnspiel zu Silvester, doch besonders die vielen täglichen Posts könnten zum Erfolg im Dezember beigetragen haben. Der Account wuchs um 34,16 Prozent.

Methodik

Für die Auswahl der Marken-Accounts wurde nach deutschen Marken gefiltert. Die Accounts wurden dann nach dem stärksten prozentualen Wachstum in den letzten vier Wochen sortiert. Dabei wurde die Followeranzahl, also die Größe des Accounts, außer Acht gelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*