Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Instagram launcht neue Content Management Tools und Security Checkup

Instagram launcht neue Content Management Tools und Security Checkup

Caroline Immer | 09.02.22

Ein neues Feature erleichtert Usern die Verwaltung ihres Contents und ihrer App-Aktivität. Darüber hinaus sorgen Funktionen wie das Security Checkup für mehr Sicherheit.

Zum Safer Internet Day hat Instagram eine ganze Reihe neuer Tools und Features angekündigt, welche die Sicherheit der User, aber auch die Bedienung der App optimieren sollen. Neben einem zentralen Security Checkup sowie der Option, gesperrte Accounts mit der Hilfe von Freund:innen freizuschalten, ist besonders die neu gestaltete „Deine Aktivität“-Seite interessant.

Content und Interaktionen an einem Ort verwalten

Neben Informationen zur auf der App verbrachten Zeit sowie aufgerufenen Links soll die neue „Your Activity“-Seite nun auch einen Überblick über geteilten Content und Interaktionen wie Likes und Kommentare verschaffen. Das Update wurde erstmals im vergangenen Dezember neben einer Reihe neuer Sicherheits-Feature für Teenager angekündigt. Nun sollen die neuen Tools – welche für User jeder Altersgruppe interessant sind – offiziell ausgerollt werden.

© Instagram

Dank des Updates können User ihren Content nun unkompliziert verwalten – Fotos und Videos können somit etwa schnell in größeren Mengen gelöscht werden. Auch eine Archivierung von Content, der zwar erhalten bleiben, aber nicht angezeigt werden soll, ist möglich. Darüber hinaus können vergangene Posts, aber auch Interaktionen hier durchsucht werden.

Security Checkup für alle User

Im Juni des vergangenen Jahres launchte Instagram die Option eines Sicherheits-Checkups für gehackte Accounts. Nun kommt das praktische Feature für alle Nutzer:innen. Das Checkup, welches über die Sicherheitseinstellungen abrufbar ist, bietet einen Überblick über mögliche Maßnahmen, die zum Schutz des Kontos ergriffen werden können. Hierzu gehört die Aktualisierung des Passworts, der Mail-Adresse sowie der Telefonnummer.

© Instagram

Auch die Zwei-Faktor-Authentifizierung kann über das Sicherheits-Checkup aktiviert werden. In einigen Ländern ist diese nun auch via WhatsApp möglich. Alle anderen können hierfür eine Authentifizierungs-App oder SMS nutzen.

Account entsperren mithilfe von Freund:innen

Ein weiteres Update betrifft das Verfahren für Konten, die etwa durch eine falsche Eingabe des Passworts gesperrt wurden. So testet Instagram aktuell die Option, Accounts durch die Hilfe von Freund:innen wieder freizuschalten. Hierzu können User zwei ihrer Instagram-Kontakte auswählen, welche innerhalb der nächsten 24 Stunden die Identität des gesperrten Users bestätigen müssen.

© Instagram

Weiterhin erklärt Instagram im Blogpost, wie User sich einen Überblick über potenzielle Richtlinienverletzungen verschaffen, und wie sie unangemessenen Content melden können. Weitere Tipps zum Schutz deines Instagram-Kontos erhältst du hier.

E-Book: Business auf Instagram – So machst du dein Unternehmen auf Instagram erfolgreich

Du möchtest einen Instagram Account für dein Unternehmen einrichten oder deinen bestehenden Account bekannter machen? In unserem E-Book gehen wir die wichtigsten Schritte für die Erstellung eines Accounts und den Community-Aufbau durch. Außerdem teilen wir wertvolle Tipps rund um Hashtags, Reels und Rechtsfallen.

Jetzt E-Book sichern!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*