Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Fokus Wellbeing: Das sind die Pinterest Trends 2020
© Toa Heftiba - Unsplash

Fokus Wellbeing: Das sind die Pinterest Trends 2020

Caroline Immer | 21.09.20

Entspannung, positives Denken und Projekte fürs Zuhause: So haben sich die Suchanfragen auf Pinterest seit vergangenem Jahr geändert.

Pinterest hat die Suchaktivitäten von drei Benutzergruppen weltweit im Zeitraum von Juli 2019 bis Juli 2020 ausgewertet. Generation Z (User im Alter von 18 bis 24), Millennials (User im Alter von 25 bis 44) und Männer scheinen sich im Jahr 2020 insbesondere für alles rund ums Thema Wellbeing zu interessieren. Es gab jedoch auch einige interessante Unterschiede.

Der Fokus der Nutzer auf Wohlfühlthemen ist bei einer App wie Pinterest kaum verwunderlich, da viele User die Plattform vorrangig als visuelle Inspirationsquelle nutzen. Pinterest kann, vor allem im Vergleich zu anderen sozialen Medien und Newsplattformen, eine Auszeit vom stressigen Alltag und Weltgeschehen darstellen. Insbesondere mit der Ausbreitung des Coronavirus scheinen Nutzer verstärkt nach aufmunternden Inhalten zu suchen. So sind etwa die Suchanfragen nach dem Begriff „positivity“ seit Beginn 2019 um 64 Prozent angestiegen. Die im Folgenden aufgelisteten beliebtesten Themenbereiche der verschiedenen Zielgruppen könnten auch für Marketer, welche auf Pinterest aktiv sind oder dies noch werden wollen, interessant sein. Denn mittlerweile gibt es auf Pinterest über 400 Millionen monatlich aktive User.

Gen Z: Mental Health und Gemütlichkeit

© Alora Griffiths/ Unsplash

Generation Z scheint sich im Jahr 2020 insbesondere für Entspannung und Selbstfürsorge zu interessieren. Fünf Mal häufiger als noch im Vorjahr wurde etwa nach „mental health check in“ gesucht. Auch „mindful eating“ verzeichnete einen Anstieg von 44 Prozent. Besonders oft interessierten sich die jungen Nutzer auch für Einrichtungstipps. So wurde zum Beispiel „calming bedroom“ drei Mal häufiger in die Suchleiste getippt als im Sommer 2019. Auch Suchanfragen zu Mode und Design waren angesagt. Nach dem Pinterest Trend „Cottagecore-Mode“ wurde ganze 80 Mal häufiger als noch vor einem Jahr gesucht. Das Zielgruppenwachstum von Gen Z war darüber hinaus mit 50 Prozent besonders hoch.

Millenials: Zuhause mit der Familie

Frau und Kind sitzen lachend auf dem Sofa
© Paige Cody/ Unsplash

Auch Millennials und insbesondere die Eltern unter ihnen interessieren sich für Themen wie Entspannung und psychische Gesundheit. Hierbei werden jedoch die gesamte Familie und insbesondere die Kinder mitbedacht. So wurde etwa 3,5 Mal häufiger nach dem Schlagwort „mental health activities for children“ gesucht. Auch nach verschiedenen anderweitigen Aktivitäten für Kinder wurde verstärkt gesucht. Besonders nennenswert ist hier die Suche nach „children’s workout routine“, welche einen Anstieg um ganze 88 Prozent verzeichnete.

Männer: DIY-Projekte für glücklicheres Wohnen

Drei Männer sitzen lachend nebeneinander
© Toa Heftiba/ Unsplash

Auch Männer sind auf Pinterest aktiv und scheinen insbesondere 2020 Gefallen an der Plattform gefunden zu haben. So hat sich die Anzahl von männlichen Usern seit letztem Jahr um fast 50 Prozent erhöht. Nicht verwunderlich ist, dass auch diese Gruppe verstärkt nach Themen rund um das körperliche und psychische Wohlbefinden gesucht hat. Die Suche nach „mental strength quotes“ wurde 2,5 Mal öfter verzeichnet als noch vor einem Jahr. Ein weiteres für diese Zielgruppe interessantes Themengebiet sind DIY-Projekte für Zuhause mit dem Fokus auf handwerklicher Arbeit. So sagt etwa Pinterest User Luke Wells:

I’ve been using Pinterest to help inspire DIY makeovers to improve our storage space in the home, as well as just making our house a more inspiring place to live and work in.

So können Marketer Pinterest für ihr Business nutzen

Pinterest hat als Plattform, welche vorrangig visuell ansprechen soll, ein hohes Potenzial, auch zum Kauf stehende Produkte effektiv zu vermarkten. So geben ganze 80 Prozent aller wöchentlich aktiven User an, dass sie sich schon einmal basierend auf einem inspirierenden Pin zu einem Kauf entschieden haben. Die Partnerschaft mit E-Commerce-Plattform Shopify, welche Pinterest vergangenen Mai eingegangen ist, ermöglicht es Verkäufern, über eine neu eingeführte App ihren gesamten Produktkatalog auf Pinterest hochzuladen. Pinterest könnte damit ein interessantes Medium für Marketer und Advertiser darstellen.

Das gemeinsame Merkmal der beliebten Suchanfragen aller Zielgruppen scheint der Fokus auf das Wohlbefinden und die Zeit zu Hause zu sein. Marketer können daraus mitnehmen, ihre Inhalte auf der Plattform möglichst ästhetisch ansprechend und mit einer positiven Message zu gestalten. Darüber hinaus können sie sich von Pinterest Trends wie Cottagecore inspirieren lassen, was insbesondere für Modekampagnen interessant sein könnte. Auch Dekoartikel könnten für die kommende Zeit ein beliebtes Produkt der Pinterest User sein. Denn ein Großteil der Nutzenden wird aufgrund der Corona-Maßnahmen und auch des kälteren Wetters vermutlich weiterhin viel Zeit zu Hause verbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*