Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Ist dieser Content relevant für dich? Facebook testet neue News Feed Ranking Features
© Jumpstory

Ist dieser Content relevant für dich? Facebook testet neue News Feed Ranking Features

Nadine von Piechowski | 23.04.21

Der Social-Konzern möchte Usern künftig überwiegend Inhalte anzeigen, die diese auch interessieren. Hierfür testet Facebook neue Features für das News Feed Ranking, mit denen Nutzer:innen Feedback geben können.

Facebook verkündete einige Neuerungen für das News Feed Ranking, die in den kommenden Wochen getestet werden sollen. Mit den neuen Feedback Features sollen Nutzer:innen einfacher angeben können, welcher Content für sie wirklich relevant ist. Die Ergebnisse der Tests könnten einen nachhaltigen Einfluss auf den Algorithmus der Social-Plattform und so auf die User Experience haben. Denn basierend auf dem News-Feed-Ranking-Experiment könnte der Social-Konzern einige Änderungen vornehmen, um beispielsweise die Reichweite einer Facebook Page zu maximieren. Der Social-Konzern erklärt:

Our goal with News Feed is to arrange the posts […] to show you what matters most to you at the top of your feed. Our algorithm uses thousands of signals to rank posts for your News Feed with this goal in mind. This spring, we’re expanding on our work to use direct feedback from people who use Facebook to understand the content people find most valuable.

Facebook will mehr Umfragen für das News Feed Ranking durchführen

Als erste Maßnahme, um herauszufinden, welcher Content für die Nutzer:innen wirklich von Interesse ist, führt Facebook erweiterte Umfrage-Tools ein. In detaillierten, digitalen Fragebögen können User angeben, mit welcher Art von Content sie am wahrscheinlichsten interagieren würden oder welche Inhalte von ihnen als Zeitverschwendung angesehen werden. Facebook erklärt genauer:

In 2019, we introduced surveys to ask people, ‚Is this post worth your time?‘ and we use that feedback to inform how we arrange posts in their News Feed going forward. For example, if people say a post is worth their time, we’ll aim to show posts like that higher in News Feed, and if it isn’t worth their time, we’ll aim to show posts like that closer to the bottom.

Diesem Prinzip folgt Facebook auch im Jahr 2021. Allerdings mit einer entscheidenden Erweiterung: Der Social-Konzern fragt nun auch, ob Content als „valuable“ eingestuft wird. Ist dies der Fall, kann Facebook laut eigener Aussage daraus ableiten, ob die Inhalte auch geteilt werden würden. Die Umfragen erscheinen den Nutzer:innen in den kommenden Wochen in einem Pop-up.

Hat dich dieser Beitrag inspiriert? Facebook fragt nach detailliertem Feedback

Neben den Ergebnissen der Umfragen, die zu einer Verbesserung des News Feed Ranking beitragen sollen, will Facebook in den kommenden Wochen auch „Feedback-Driven Signals“ einholen. Hierfür können Nutzer:innen unter einem Beitrag angeben, ob sie diesen inspirierend fanden oder nicht. Die Frage hiernach könnte ebenfalls darauf abzielen, welcher Content am wahrscheinlichsten von den Usern geteilt werden würde.

Facebook News Feed Ranking
Facebook will mehr User Feedback einholen, © Facebook

Direkt auf einen Beitrag reagieren: User sollen uninteressanten Content direkt verstecken können

Im Rahmen der Tests zum neuen News Feed Ranking experimentiert Facebook ebenfalls mit der Option, dass User uninteressanten Content einfach aus ihrem Feed entfernen können. Facebook erklärt:

If you come across something that you find irrelevant, problematic or irritating, you can tap the X in the upper right corner of the post to hide it from your News Feed and see fewer posts like it in the future.

Das neue Hide Feature ist für den Social-Konzern eine einfache Möglichkeit, Informationen darüber zu sammeln, welche Art von Content die meisten User nicht sehen möchten. Auch gibt es den Nutzer:innen das Gefühl mehr Kontrolle über ihren eigenen News Feed zu haben. Problematisch wird diese Funktion, wenn der Algorithmus basierend auf dem User-Verhalten beispielsweise kritische Berichterstattungen per default im News Feed versteckt.

News Feed Ranking Facebook
User können uninteressanten Content nun verstecken, © Facebook

Das Feedback der Nutzer:innen könnte dazu beitragen, dass Facebook den eigenen Algorithmus langfristig verändert. Wann der Social-Konzern die Tests und Befragungen abschließt, ist noch unbekannt.

Erhalte in dem Webinar am 15. April inspirierende und spannende Einblicke zu aktuellen Themen im Partner Marketing! Jetzt kostenlos anmelden

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*