Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Social Media-Analyse: Das ist der Deutschen beliebtestes Bier
© Frank Luca - Unsplash

Social Media-Analyse: Das ist der Deutschen beliebtestes Bier

Tina Bauer | 03.08.18

Am liebsten trinken die Deutschen Bier. Danach kommt erstmal lange nichts. Doch welches Bier hat online eigentlich den besten Ruf?

Der 3. August steht mit dem internationalen Tag des Bieres ganz im Zeichen der Deutschen liebsten Gerstengebräus. Das Social Media Monitoring-Unternehmen Vico Research hat dies zum Anlass genommen, Deutschlands beliebtestes Bier mittels einer Social Media-Analyse zu bestimmen. Demzufolge stehen bayerische Biermarken an der Spitze der Beliebtheitsskala, während Krombacher das untere Ende anführt.

Deutsche schätzen bayerisches Bier am meisten

Im Zeitraum vom 1. bis 31. Juli hat Vico 14.000 öffentliche Beiträge auf Social Media-Plattformen wie Twitter und Facebook, Blogs sowie Foren und Video- bzw. Bildportalen erfasst und ausgewertet, um die Netzstimmen zu deutschen Biermarken zu analysieren.

Mit fast 94 Prozent aller positiv wertenden Beiträge ist Augustiner das beliebteste Bier der Social Media Community. Erdinger kann sich mit 91 Prozent den zweiten und Paulaner mit 85 Prozent den dritten Platz sichern. Somit stammen die Top 3 der geschätztesten Biere aus bayerischen Brauereien. Sogar der Kontext wurde bei der Analyse ausgewertet: So blieb vielen Usern die TV-Werbekampagne „Geschichten aus dem Paulanergarten“ positiv in Erinnerung, was sie auch auf den Plattformen kundtaten.

Die beliebtesten und unbeliebten Biermarken der Deutschen.

Außerhalb der Bierhochburg Bayern sind Radeberger (84 Prozent) und Bitburger (82 Prozent) die am besten bewerteten Biermarken. Viele Nutzer gaben an, den Geschmack von Radeberger und in erster Linie das alkoholfreie Bitburger zu favorisieren.

Oettinger und Krombacher auf den letzten Plätzen

Weniger geliebt werden Oettinger (53 Prozent) und Krombacher (47,59 Prozent) von der Netzgemeinde. Zwar gab es hinsichtlich des Geschmacks auch positive Beiträge zu Krombacher Bier, doch stößt den meisten die Kooperation mit Nestlé auf, die oft kritisiert wurde. Der Lebensmittelkonzern steht sehr häufig wegen des Vorwurfs in der Kritik, in besonders trockenen Gegenden Wasser abzupumpen, um einen Profit daraus zu schlagen. Zuletzt geriet Nestlè etwa wegen des Anzapfens der Wasserquelle im französischen Dorf Vittel stark in Kritik, da der Konzern den Bewohnern den Zugang zu ihrer eigenen Quelle einschränkt, um sein gleichnamiges Wasser in Plastikflaschen in aller Welt verkaufen zu können. Auf die Reputation können sich falsch gewählte Kooperationen insbesondere in Zeiten der Digitalisierung also besonders schnell negativ auswirken und sollten daher lieber weise gewählt werden.

Prost!

Hans Hansen am 06.08.2018 um 12:00 Uhr

Und wer verkauft das meiste Bier? Krombacher und Oettinger

Antworten
Stefanie am 06.08.2018 um 09:22 Uhr

Für diese Erkenntnis braucht man kein Social Media. Jeden, den ich in Bayern frage, welches das beste Bier ist, antwortet Augustiner ;-) Zumindest stimmt daher online und offline Welt überein.

Antworten
Martin Es am 06.08.2018 um 08:38 Uhr

„Im Zeitraum vom 1. bis 31. Juli hat Vico 14.000 öffentliche Beiträge auf Social Media-Plattformen … erfasst.“
Hier kann man getrost aufhören zu lesen.
Was kommt als nächstes? Eine Erhebung an einem Bierstand auf der Cranger Kirmes (2.-12.08.18) über die Beliebtheit von Glühwein mit n=1? :-D

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*