Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Hotelpreise auf einen Blick: Google führt Preisdiagramm auf SERP ein

Hotelpreise auf einen Blick: Google führt Preisdiagramm auf SERP ein

Tina Bauer | 27.05.19

Die Suche nach einem Hotel liefert auf Google jetzt direkt aktuelle Übernachtungspreise auf der Ergebnisseite und einen schnellen Überblick für Nutzer.

Wer verreisen will, der landet zu einem beliebigen Zeitpunkt seiner Planung häufig bei Google. Dort lassen sich Hotels vergleichen und Preise herausfinden. Google gestaltet die Recherche für User jetzt noch einfacher und übersichtlicher, indem die Übernachtungspreise direkt auf einem interaktiven Diagramm auf der SERP erscheint.

Preisdiagramm als Anpassung an Nutzerverhalten

Bei der Suche nach einem Hotel erscheint ab sofort ein Preisdiagramm. Dieser findet sich neben dem Knowledge Graph, in dem Informationen wie Adresse, Fotos und Rezensionen des Hotels zu finden sind. Nutzer können die Preise für jeden beliebigen Tag abfragen und mit Pfeilen navigieren.

Google gab auf Anfrage von Search Engine Land an, sich mit der Neuerung am Nutzerverhalten zu orientieren. User suchen demnach in erster Linie nach Preisen und Verfügbarkeit der gewünschten Unterkunft. Das Diagramm ist prominent platziert und soll ihnen einen schnellen Überblick verschaffen. Fährt der User mit dem Mauszeiger über ein beliebiges Datum, erscheint auch direkt der jeweilige Preis pro Übernachtung. Mit Klick auf „Preise ansehen“ landet der Nutzer auf einer Google Landing Page, über die sich die Buchung über verschiedene Partner vornehmen lässt und die noch weitere Informationen über das Hotel sowie die Umgebung bereithält.

Nach dem Klick auf „Preise ansehen“ führt Google den Nutzer zu einer Buchungsseite mit weiteren Informationen zum Hotel und der Lage.

Macht Google damit den Buchungsportalen Konkurrenz? 

Dass Google seine Hotelsuche stark aufbereitet, ist dem großen Markt des Tourismus geschuldet, von dem der Konzern seinen eigenen Anteil bekommen will. Konkurrenz dürfte er den Buchungsportalen damit aber nicht machen, denn mit Klick auf den „Zimmer buchen“-CTA gelangt der Nutzer auf eine weitere Seite, auf der Buchungspreise bei verschiedenen (Partner-)Anbietern angezeigt und ausgewählt werden können. Dazu gehören unter anderem etwa Booking, HRS, Expedia und Kayak, aber ebenso kleinere Anbieter. Auch das Hotel selbst wird dabei aufgeführt und ist mit „Offizielle Website“ gekennzeichnet.

Nutzer können bei der Zimmerbuchung zwischen verschiedenen Anbietern wählen.

Auf Desktop steht das Feature bereits zur Verfügung, ob es auch für Mobile eingeführt wird, hat Google derweil nicht bekannt gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*