Metasuchmaschine

Eine Metasuchmaschine ist eine Suchmaschine, die Ergebnisse mehrerer Suchmaschinen bündelt. Sie durchsucht dabei die Datenbanken mehrerer, verschiedener Suchmaschinen und listet die Suchergebnisse für den User gebündelt und nach einem eigenen Algorithmus gerankt auf.
Die Metasuchmaschine bereitet Daten vor der Anzeige für den User auf, indem zum Beispiel doppelte Begriffe gelöscht werden und ein Algorithmus die Ergebnisse nach Relevanz bewertet ordnet.
Kennzeichnend für Metasuchmaschinen ist, dass sie keine eigenen Datenbestände besitzt und lediglich auf Datenbänke anderer Suchmaschinen zurückgreift. Die Suchanfrage des Nutzers wird also lediglich an mehrere Suchmaschinen weitergereicht, weshalb man auch von einer Metasuche spricht.

Beispiel zur Funktion von Metasuchmaschinen

Vorteile von Metasuchmaschinen

Durch die erweiterte Suche mit einer Metasuchmaschine kann Zeit gespart werden, indem parallel mehrere Suchmaschinen durchsucht werden. Auf diese Weise werden andere Ergebisseiten (SERPs) gefunden, die bei einer einfachen Suchmaschine nicht zwingend angezeigt werden würden. Die Suche über eine Metasuchmaschine kann also besonders lohnenswert für Begriffe sein, zu denen sich in einer einzelnen Suchmaschine wenig Treffer finden ließen.

Ein weiterer Vorteil kann in der geringer regional ausgeprägten Suche bestehen, die eine Einschränkung auf einen Standort vermeidet und somit die Anzeige von mehr (relevanten) Suchergebnissen ermöglicht.

Ebenfalls ein Vorteil ist die Spezialisierung mancher Metasuchmaschinen auf verschiedene Nutzerfeatures. Die Metasuchmaschine Ixquick lockt zum Beispiel mit dem Versprechen, die diskreteste Suchmaschine der Welt zu sein, indem sie keine Nutzerdaten trackt oder Nutzerprofile anlegt.

Nachteil der Metasuchmaschinen:

Aufgrund der Umfangreichen Durchsuchung der Datenbanken mehrerer Suchmaschinen, sowie der anschließenden Aufbereitung der gefundenen Daten, ist eine Metasuchmaschine langsamer beim Erstellen der Ergebnisseiten.

Bekannte Metasuchmaschinen:

Die erste Metasuchmaschine, der sogenannte MetaCrawler, wurde 1995 in den USA erfunden, während Deutschlands erste Metasuchmaschine 1996 mit dem Namen MetaGer auf den Markt kam. Die oben erwähnten Metasuchmaschinen Ixquick, MetaGer und Metacrawler sind sehr bekannte Beispiele für Metasuchmaschinen. Ähnlich wie Ixquick findet auch bei MetaGer eine Annonymisierung der Suchanfragen statt. Bei MetaCrawler kann man zum Beispiel auswählen, ob deutsche Seiten oder internationale Seiten angezeigt werden sollen.