Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Vorbereitung auf Googles Page Experience Update: Zeit bis Mitte Juni
© Shiwa ID - Unsplash

Vorbereitung auf Googles Page Experience Update: Zeit bis Mitte Juni

Aniko Milz | 20.04.21

In einem Tweet kündigt Google den Zeitplan für den Roll-out des neuen Rankingfaktors an. Der neue Page Experience Report hilft Seitenbetreiber:innen bei der Vorbereitung auf das Update.

Im sogenannten Page Experience Update führt Google den Rankingfaktor Page Experience offiziell ein. Das Update wird von Seitenbetreiber:innen seit November vergangenen Jahres erwartet. Damals hatte Google die Neuerungen für den Mai 2021 angekündigt. Page Experience als Rankingfaktor bedeutet, dass die Suchmaschine besonders viel Wert auf die Nutzer:innenfreundlichkeit von Seiten legen wird. Nun hat Google in einem Tweet den neuen Zeitrahmen für das Update angekündigt.


Page Experience Update bei Google: Der Roll-out startet Mitte Juni

Im Blogpost zum Thema erläutert Google die anstehenden Änderungen weiter und gibt Hilfestellung. Mitte Juni soll der Roll-out langsam beginnen. Wie ein Gewürz, das man nach und nach zu einer Speise gibt, so erklärt Google, wird auch der neue Rankingfaktor graduell bis Ende August eingeführt. Doch, so macht das Unternehmen auch klar, wird zwar ein verstärkter Fokus auf die Page Experience gelegt. Sie bleibt auch nur ein Faktor von vielen, die in das Ranking bei Google hineinspielen. Seitenbetreiber:innen sollten demnach keine zu großen Schwankungen zu befürchten haben:

While this update is designed to highlight pages that offer great user experiences, page experience remains one of many factors our systems take into account. Given this, sites generally should not expect drastic changes. In addition, because we’re doing this as a gradual rollout, we will be able to monitor for any unexpected or unintended issues.

Die Signale für den Rankingfaktor sind neben den Core Web Vitals LCPFID und CLS im Kontext der Nutzer:innenerfahrung auch eventuelle Sicherheitsprobleme, sowie die Nutzung von HTTPS und die Nutzer:innenfreundlichkeit von Werbeanzeigen.

Die Google-Signale für die Page Experience, © Google

Wie können Seitenbetreiber:innen sich vorbereiten?

Um Page-Betreiber:innen auf das Update vorzubereiten, hat Google einen neuen Page Experience Report eingeführt. In diesem wertet Google Messwerte zur Nutzer:innenfreundlichkeit einzelner URLs der Seite aus. Derzeit ist der Bericht jedoch nur für mobile URLs verfügbar. Google erklärt:

The Page Experience report offers valuable metrics, such as the percentage of URLs with good page experience and search impressions over time, enabling you to quickly evaluate performance. You can also dig into the components of page experience signal to gain additional insights on opportunities for improvement.

Es ist zwar einiges an Aufwand damit verbunden, doch wer sich optimal auf das Update vorbereiten möchte, sollte sich die Zeit nehmen und die Seite mit den Tools checken, die Google zur Verfügung stellt. So lassen sich eventuelle Problemzonen schnell beseitigen, ehe der Traffic von Google doch einbricht.

Weitere Angaben zur Page Experience sind hier zu finden, die meistgestellten Fragen beantwortet Google in den Core Web Vitals & Page Experience FAQs.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*