Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Google verfeinert Suche mit „People Search Next“

Google verfeinert Suche mit „People Search Next“

Niklas Lewanczik | 28.01.22

Ähnlich wie im Bereich „Ähnliche Fragen“ zeigt Google mit „People Search Next“ Suchverläufe anderer User, um kontextuell Hilfestellung zu bieten. Das Feature ist für diverse Suchanfragen, aber noch nicht für alle Nutzer:innen verfügbar.

Wie kann Google als weltmarktführende Suchmaschine die Suche noch weiter verbessern? Ein wichtiger Faktor dafür ist das Verständnis der Suchintentionen verschiedener User. Deshalb arbeitet Google mit KI- und NLP (Natural Language Processing)-Ansätzen, um nicht nur Links, Bilder und Snippets als Ergebnisse ausspielen zu können, sondern auch direkte Antworten auf Fragen oder kontextuell relevante weiterführende Inhalte. Damit User in der Suche noch mehr Informationen oder zu ihren Suchanfragen erhalten, die ein Verständnis derselben widerspiegeln, hat Google „People Search Next“ eingeführt. Dieser neue Bereich zeigt Suchenden an, mit welcher Anfrage andere Nutzer:innen mit der gleichen oder ähnlichen Suchanfrage in der Folge weitergesucht haben.

Roll-out nicht nur für Anfragen mit „near me“: Google möchte mehr Kontext liefern

Der Bereich „People Search Next“ tauchte zuletzt bei verschiedenen Usern auf, die entsprechende Screenshots bei Twitter geteilt haben. Auf diesen ist zu sehen, wie in den mobilen SERPs ein Bereich angezeigt wird, der ganz ähnlich wie die „Ähnliche Fragen“- oder „Andere suchen auch nach“-Sektionen etwa drei oder vier verwandte Suchanfragen anzeigt. Nur dass diese im neuen Bereich Follow-up-Suchen im Kontext der gleichen Suchanfrage des Users darstellen.

SEO-Experte Barry Schwartz, der ebenfalls über Twitter auf das Phänomen aufmerksam geworden ist, berichtet bei Search Engine Roundtable darüber. Schwartz selbst kann die Search-Verfeinerung ebenfalls in der Suche hervorrufen, bei der deutschsprachigen Suche taucht sie bei uns noch nicht auf.

Verfügbarkeit noch eingeschränkt

Gegenüber Search Engine Roundtable hat Google inzwischen bestätigt, dass das Update für die Suche offiziell ausgerollt wurde. Dabei beschränkt es sich nicht auf lokale Suchanfragen. Vielmehr möchte Google mit diesem Feature Suchenden in verschiedenen Kontexten dabei helfen, eine für sie zielführende nächste Suchanfrage zu starten. Das hilft auf der einen Seite der Community, weil die Suchintentionen eventuell besser gelesen und verstanden werden können – immerhin bedient Google täglich mehrere Milliarden Suchanfragen, die Daten liefern können. Auf der anderen Seite bedeuten mehr kontextuelle Informationen in der Suchmaschine womöglich auch mehr Verweildauer der User. Und die ist für Google letztlich auch finanziell relevant.

Noch ist die Funktion laut Google jedoch nur für englischsprachige Suchanfragen in der mobilen US-Suche verfügbar. Ein Roll-out für weitere Sprachen und Märkte dürfte aber noch 2022 zu erwarten sein.

Das lokale Google Ranking zu verbessern, sollte auf der Prioritätenliste jedes Unternehmens stehen. Das Salesurance E-Book zeigt auf, wie das Google Ranking funktioniert und welche Faktoren entscheiden, welches Unternehmen von Google auf den obersten Plätzen gerankt wird.

Jetzt herunterladen!

Kommentare aus der Community

SEO Marketing GmbH am 28.03.2022 um 14:16 Uhr

sehr informativ

Antworten
Matthias am 31.01.2022 um 10:14 Uhr

Interessanter Beitrag! Ich habe vor kurzen schon einen News Artikel zum Thema Google Search Feature gelesen.
Bin gespannt was das für Auswirkungen haben wird, sobald die Funktion auch in Deutschland verfügbar sein wird.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*