Google bestätigt URL-Fehler bei Mails zur Domain Verification in der Search Console | OnlineMarketing.de
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Google bestätigt URL-Fehler bei Mails zur Domain Verification in der Search Console
© Google, Screenshot OnlineMarketing.de

Google bestätigt URL-Fehler bei Mails zur Domain Verification in der Search Console

Niklas Lewanczik | 28.01.21

Zuletzt wies Google Search Console User via Mail auf die Möglichkeit zur Verifizierung ihrer Domains hin. Dabei wurden einige Mails mit fehlenden Buchstaben im Domain-Namen versendet, wie Google nun erklärte.

Die Nutzbarkeit einer Domain Property für die gesamte Property-Verwaltung ermöglicht Usern der Google Search Console eine vereinfachte Verwaltung aller Protokollvarianten und Subdomain-Varianten. Damit die Nutzer:innen auch vermehrt auf diese Option zurückgreifen, hatte Google jüngst Mails an diese gesendet, um die Domain Verification voranzutreiben. In der Folge beklagten sich diverse User aber, dass dabei fehlerhafte Domain-Namen versendet wurden. Einige fürchteten einen Hack oder Betrug. Nun erklärte Google Search Central via Twitter, dass der Fehler auf Seiten des Suchmaschinenunternehmens liegt:

Entwarnung für Search Console User: Google pausiert die Nachrichten

Im Tweet erklärt Google, dass es einen Bug gegeben habe, der einige Buchstaben in den Domain-Namen, die in der Mail an Search Console User vorkommen, auslässt. Dadurch ist aber nur die Text-URL in der Nachricht betroffen. Vorerst hat Google die Benachrichtigungen aufgrund des Fehlers jedoch ausgesetzt. Einige dürften aber noch auf dem Weg zu Usern sein. Diese sollen durch die Meldung jedoch beruhigt werden, dass die merkwürdigen Angaben zur URL keinem Hack oder Betrugsversuch entspringen.

Der Rest der Nachricht ist laut Google aber weiterhin relevant. Das heißt, eine Verifizierung der Domain in der Search Console wird von Google nach wie vor empfohlen.

Die Domain-Property-Verwaltung über eine Domain Property hilft dabei, die Daten und Aufgaben aller Subdomains und aller http-, https-, www- und m-Varianten in einer einzigen Property zusammenfassen. Ist diese verifiziert, werden auch alle Subdomains und Protokolle, die später hinzugefügt werden, dieser zentralen Domain Property zugeordnet. So können Webmaster die Property-Verwaltung grundlegend vereinfachen.

Wer sich trotz der Probleme von Google mit den Properties und dem Bestätigungsvorgang bei der Google Search Console beschäftigen möchte, erhält auf der Website der Search-Console-Hilfe ausführliche Insights.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*