Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Google zeigt Search Console-Daten für Domain Properties in der Suche an

Google zeigt Search Console-Daten für Domain Properties in der Suche an

Niklas Lewanczik | 03.02.22

SEOs können direkt in der Google-Suche wichtige Insights zur Performance ihrer Domain Properties erhalten – dank der integrierten Search Console-Daten.

Wer bei Google nach Keywords sucht, zu denen auch die eigenen Seiten ranken, kann direkt in der Suche Insights zur Performance erhalten. Jetzt unterstützt die Search Console auch die Anzeige von konkreten Daten zu einzelnen Domain Properties. Inhaber:innen und uneingeschränkte User von Seiten können so unmittelbar via Search Daten über Klicks, Impressions und die durchschnittliche Position hinaus erhalten, die sich auf einzelne Suchanfragen beziehen.

Search Console-Daten in der Google-Suche: Chance zur Performance-Optimierung

Via Twitter hat die Google Search Central das Support Update für SEOs und Seitenbetreiber:innen geteilt. In einem Hilfedokument wird passend dazu erklärt, wie User die Daten zu ihren Domain Properties aus der Search Console direkt in der Suche einsehen können. Dabei können sie in einer Karte die zur Suchanfrage passenden Daten bezüglich Klicks, Impressions und durchschnittlicher Position einsehen. Darüber hinaus haben sie nun aber auch die Option, einen Website-Überblick mit Search Console-Daten zur eigenen Quell-Domain anzuklicken.

Search Console-Daten in der Google-Suche anklicken, Screenshots Google (via Canva)
Search Console-Daten in der Google-Suche anklicken, Screenshots Google (via Canva)

Inhaber:innen von Domain Properties können verschiedene Properties hinzufügen, für die sie in der Suche Daten erhalten möchten. Gleichsam können sie die Einblendung solcher Karten in Search aber auch ausschalten. Sowohl für alle als auch für einzelne Properties. Über den Reiter „Einstellungen“ lassen sich die Optionen auswählen.

Bei Twitter fallen die Reaktionen der User auf das neue Feature sehr positiv aus. Wenn du ebenfalls Properties in der Search Console hinterlegt hast, kannst du die Angabe zur Performance in der Google-Suche direkt ausprobieren. Mit Googles vergleichsweise neuem Tool Search Console Insights können User außerdem Daten aus der Search Console und von Analytics einsehen. Damit sollen sie User-Interaktionen mit dem eigenen Content besser nachvollziehen können.

Das lokale Google Ranking zu verbessern, sollte auf der Prioritätenliste jedes Unternehmens stehen. Das Salesurance E-Book zeigt auf, wie das Google Ranking funktioniert und welche Faktoren entscheiden, welches Unternehmen von Google auf den obersten Plätzen gerankt wird.

Jetzt herunterladen!

Kommentare aus der Community

SEO Marketing GmbH am 28.03.2022 um 14:19 Uhr

sehr informativ

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*