Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Google liefert FAQ zu neuem Tool Search Console Insights
© Google, Canva

Google liefert FAQ zu neuem Tool Search Console Insights

Niklas Lewanczik | 10.08.21

Nach dem Launch der Search Console Insights im Juni 2021 hatte die SEO Community viele Fragen an Google. Daher stellt das Unternehmen nun ein ausführliches FAQ sowie Angaben zu verfügbaren Daten bereit.

Für Creator und Webmaster sind umfangreiche Daten zum Verständnis der Performance ihrer Inhalte unabdingbar. Deshalb hat Google im Juni 2021 das Tool Search Console Insights – zunächst in der Betaversion – gelauncht. Dieses liefert Creatorn und Publishern Daten aus der Google Search Console (GSC) sowie von Google Analytics (GA). Mit diesen detaillierten Daten lassen sich dann User-Interaktionen mit dem eigenen Content besser nachvollziehen. Nach umfassendem Feedback für Google hat das Unternehmen nun zentrale Fragen zum neuen Tool beantwortet. Darüber hinaus stellt Google klar, welche Daten wie eingesehen werden können.

FAQ zu den Search Console Insights: Unterschiedliche Daten bei GSC und GA?

Nur wenige Wochen nach dem Start der Search Console Insights herrscht bei einigen Usern noch Unsicherheit bezüglich der Optionen und Datenverfügbarkeit des Tools. Diese Unsicherheit möchte Google beseitigen. Aus diesem Grund wurde ein umfassendes Dokument auf dem Blog der Google Search Central bereitgestellt, das Auskunft zu diversen Fragen gibt, die im Rahmen des Nutzer:innen-Feedbacks zum Tool aufgekommen sind.

Eine der Fragen, die der FAQ-Bereich behandelt, ist: „Warum sind die Daten, die ich bei Google Analytics sehe anders als die, die ich bei der Search Console sehe?“. Dazu erklärt Google, dass die Daten dieser Bereiche per se unterschiedlich sind. Denn ersterer Bereich zeigt Daten zu Vorkommen in der Google-Suche, zweiterer zu User-Interaktionen auf der eigenen Seite. Außerdem sind bei diesen zentralen Tool-Bereichen weitere Unterschiede zu beachten:

  • Seitentitel und URLs: Andere Berichte in GSC basieren auf URLs, während GSC Insights die Seitentiteldimension von GA verwendet. Für jeden Seitentitel kann es mehrere URLs geben; GSC Insights extrahiert die bekannteste kanonische URL, um Suchdaten abzurufen.
  • Zeiträume: GSC Insights zeigt GA-Daten für die letzten 28 Tage (der letzte Tag kann auch Teildaten verwenden), manchmal im Vergleich zu den vorherigen 28 Tagen. Die Standardzeiträume von GA und GSC sind unterschiedlich. Stelle also sicher, dass die Daten beim Vergleich identisch sind. Beachte auch, dass du deine Zeitzone zwar in GA festlegen kannst, GSC Insights jedoch immer die Pacific Daylight Time verwendet, sodass selbst bestimmte Tage im Vergleich abweichen können.
  • Metriken: GSC Insights kombiniert GA-Metriken (Seitenaufrufe, durchschnittliche Verweildauer auf der Seite) mit Suchmetriken (Klicks, durchschnittliche Position). Diese Messwerte stellen verschiedene Aspekte deiner Website dar und werden unterschiedlich berechnet.

„Wie wird neuer Content ausgewählt?“ und mehr

Eine weitere Frage, die Google ähnlich detailliert beantwortet, ist die folgende: „Wie wählt Search Console Insights ,neuen Content‘ aus?“. Dazu erklärt das Suchmaschinenunternehmen, dass sogenannte New Content Cards Seiten einer Website darstellen, die in den vergangenen 28 Tagen ihre ersten Aufrufe generiert haben. Für jeden Titel könnte Google ebenso die häufigsten Suchanfragen für die führende kanonische URL angeben. Dabei wird der Inhalt nach Aktualität sortiert und muss mindestens einige Views aufweisen, damit er angezeigt wird. Um in einer New Content Card aufzutauchen, müssen die Inhalte nicht indexiert oder gecrawlt sein.

New content card bei Google Search Console Insights
New Content Card bei Google Search Console Insights, © Google

Das FAQ-Dokument gibt noch deutlich mehr Informationen rund um die Auswahl neuer Inhalte preis. Darüber hinaus werden noch einige zentrale Fragen der Community ausführlich und mit Hinweisen auf Google-Dokumente beantwortet. Insgesamt klärt Google über diese Fragen auf:

  • „Warum kann ich keine Google Analytics-Daten in den Google Search Console Insights sehen?“
  • „Warum sind die Daten, die ich bei Google Analytics sehe anders als die, die ich bei der Search Console sehe?“
  • „Wie wählt Search Console Insights ,neuen Content‘ aus?“
  • „Wie wählt Search Console Insights den ,populärsten Content‘ aus?“
  • „Was bedeuten verschiedene Badges in den GSC Insights Cards?“
  • „Wie wählt Search Console Insights Referring Links von anderen Websites aus?“
  • „Wie kann es in der Google Search Card weniger Klicks als Page Views geben?“

Neben der umfangreichen Beantwortung dieser Fragen bietet Google Usern an, direkt in der Google Search Console Insights-Übersicht mehr über die verfügbaren Daten zu lernen. Dazu können die Nutzer:innen einfach auf eine Art Pop-up im Datengraphen klicken. Dann werden etwa Beschreibungen zu Veränderungen im Graphen und Definitionen der Metriken angegeben.

Dateninformationen und Tipps zu den GSC Insights
Dateninformationen und Tipps zu den GSC Insights, © Google

Um noch mehr Feedback sammeln zu können, hat Google in den Search Console Insights einen Feedback Button integriert. Sofern User diesen klicken, können sie darüber ihre Fragen und Anregungen teilen. Das ist darüber hinaus auf Twitter und in der Search Central Community möglich.

Erfahre in diesem kostenlosen Whitepaper, wie du dich optimal auf das Google Page Experience Update vorbereitest: Infos, Erklärungen und To-Do-Liste inklusive! Jetzt herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*