Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEA - Suchmaschinenwerbung
Google testet Hervorhebung der Domain in Search Ads

Google testet Hervorhebung der Domain in Search Ads

Niklas Lewanczik | 07.03.22

In einem aktuellen Test für Googles Search Ads werden Teilbereiche der URL heller dargestellt, sodass nur der Domain-Name fett zu sehen ist – und damit stärker ins Auge fällt.

Die Search Ads bei Google könnten bald in neuem Design daherkommen. In einem aktuellen Experiment werden die URLs für die Anzeigen ganz neu dargestellt. Eine Unterscheidung von hellen und dunklen Elementen in der angezeigten URL soll die Domain in den Fokus – und der Werbecharakter womöglich in den Hintergrund rücken.

URL-Design-Test für Search Ads: Für organische Ergebnisse noch nicht live

Der SEO-Experte Brodie Clark hat einen neuen Google-Test entdeckt und Screenshots davon via Twitter geteilt. Dabei wird die in den Search Ads angezeigte URL der werbenden Seiten so dargestellt, dass verschiedene Elemente teils mehr, teils weniger deutlich auffallen. So ist im Beispiel von Brodie Clark nur der Domain-Name in der URL in kräftigem Schwarz zu sehen, der restliche Teil der Domain wird in hellem Grau angezeigt.

Demnach steht auch das URL-Elemente „/ads“ wenig im Fokus. Ob Google damit die Anzeigen aber nativer in den SERPs erscheinen lassen möchte, ist fraglich. Immerhin bleibt die fett markierte, schwarz geschriebene Markierung für eine Ad der URL vorangestellt.

Ein Vorteil, den das Hervorheben des Domain-Namens jedoch haben könnte, bezieht sich auf mögliche Scams. Denn wenn User ihr Augenmerk eher auf die Quelle der Ad samt Domain richten, fallen sie eventuell seltener unseriösen Advertisern zum Opfer. Für die Werbetreibenden selbst könnte dieses Feature deshalb zu mehr Klicks führen. Insgesamt sollte es jedoch vor allem den Wiedererkennungswert der Brand untermauern.

Ob Google diese Funktion jedoch zeitnah ausrollt, ist noch nicht klar. Denn mit dem Design der Search Ads wird immer wieder experimentiert; ohne dass alle Tests zwingend zum Roll-out führen. Für organische Listings ist diese spezielle URL-Anzeige indes noch nicht aufgetaucht.

Planbares User Engagement? Das ist möglich – mit dem neuen Guide zu user-basierter Content-Optimierung!

Jetzt kostenlos herunterladen

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*