Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEA - Suchmaschinenwerbung
Google AdSense wechselt zu Erstpreisauktionen

Google AdSense wechselt zu Erstpreisauktionen

Aniko Milz | 08.10.21

Google stellt den Online-Dienst AdSense auf Erstpreisauktionen um. Das müssen Advertiser und Publisher jetzt beachten.

In einem Blogpost gab Matt Wong, Product Manager bei Google, eine Änderung für Google AdSense bekannt. Das Unternehmen stellt das Auktionsmodell von Zweitpreisauktionen auf Erstpreisauktionen um. Bis zum Ende des Jahres 2021 soll die Änderung für Advertiser und Publisher vollzogen sein.

Was bedeutet das konkret? Bisher ist es so, dass der finale Preis des Ad Space sich an dem zweithöchsten Gebot orientiert. In AdSense ist es derzeit noch so, dass der endgültige Preis um einen Cent höher ist als das zweite Gebot. Das heißt, wenn jemand fünf US-Dollar bietet und ein:e andere:r sechs US-Dollar, wird der/die Höchstbietende gewinnen und 5,01 US-Dollar für die Ad zahlen. Im Erstpreisaktionsmodell ist es hingegen so, dass der/die Höchstbietende in diesem Fall auch die gebotenen sechs US-Dollar zahlt.

AdSense tritt in die Fußstapfen von AdMob und Co.

Andere Google-Produkte wie der Google Ads Manager und Google AdMob haben bereits zu Erstpreisauktionen geswitcht. Nun folgt auch AdSense, um die Prozesse für Advertiser zu vereinfachen:

This will help advertisers by simplifying how they buy online ads and make it easier for them to buy your ad space sold on AdSense.

Folgende AdSense-Produkte sind betroffen:

  • AdSense für Content-Seiten
  • AdSense für Videos
  • AdSense für Spiele

Die Umstellung hat keine Auswirkungen auf:

  • AdSense für Suchergebnisseiten
  • AdSense für Shopping

Worauf müssen Advertiser und Publisher sich einstellen?

Google selbst gibt an, dass die Veränderungen automatisch erfolgen werden und keine Anpassungen auf Advertiser- oder Publisher-Seite nötig sind. Auch auf die Einnahmen sollte das Update keine großen Auswirkungen haben. Wenn überhaupt, dürften Publisher einen positiven Trend in ihren Einnahmen wahrnehmen. Google orientiert sich hierfür an den Erfahrungen, die bei der Umstellung im Ad Manager gemacht wurden:

Aufgrund der Dynamik von Auktionen können wir nicht vorhersagen, wie bestimmte AdSense-Publisher betroffen sein werden. Im Allgemeinen gehen wir jedoch davon aus, dass die Umstellung auf Erstpreisauktionen keine Auswirkungen auf die Gesamteinnahmen der AdSense-Publisher haben werden. Als Ad Manager auf Erstpreisauktionen umgestellt wurde, wirkte sich dies im Durchschnitt neutral bis leicht vorteilhaft auf die Publisher-Einnahmen aus.

Domains – Namenswahl, SEO und die größten Fehler

Erfahre in diesem kostenlosen Whitepaper, wie du dir im Website-Dschungel mit einer aussagekräftigen Domain Sichtbarkeit verschaffst und so von Nutzer:innen gefunden wirst!

Jetzt herunterladen

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*