Video Marketing

YouTube wird zum Mobile Messenger

YouTube bietet Usern in der App nun ein Feature, um Videos direkt zu teilen und darüber zu chatten – und du kannst auch per Video antworten.

Screenshot und © YouTube

Die Videoplattform YouTube gab bekannt, dass sie in der mobilen App weltweit ein Feature für iOS und Android ausrollt, das die direkte Kommunikation mit und über Videos ermöglicht. Damit gleicht YouTubes Neuerung einem Messenger, dessen Notwendigkeit sich erst erweisen muss.

YouTube sucht soziale Kommunikation

Gerstern gab Benoît de Boursetty von YouTube im offiziellen Blog das Roll-Out der Neuerung für die mobile App bekannt. Konkret heißt es dort:

Starting today, you can share videos with your friends and family directly on YouTube. Not only can you share and receive videos in the app, you can also chat about them right on YouTube, reply with another video, invite others to the conversation, and more.

YouTube Tab in der mobilen App samt Konversation zu einem Video, © YouTube

Die Konversation soll den Usern helfen, lustige oder für sie wichtige Videos schnell mit ihren Freunden zu teilen und sich damit auch in Bezug auf die neuesten Trends bei YouTube auf dem Laufenden zu halten. Bis dato haben die User interessante Videos mit anderen Messenger-Diensten verbreitet, wie Facebook, Whatsapp und Co. Und das werden sie vermutlich auch weiterhin tun.

Wo liegt also die Notwendigkeit des neuen Tabs in der App YouTubes? Vor allem in dem Bestreben des Unternehmens, einen Gutteil dieser sozialen Kommunikation in der eigenen App zu halten. Aber auch in dem Versuch, Video Content noch schneller und effizienter verbreiten und somit auch vermarkten zu können. Zu diesem Zweck lassen sich auch Gruppen erstellen oder die Chats mit deinen Kontakten verwalten.

Chats bei YouTubes neuem „Messenger“, © YouTube

Kann das Update halten, was YouTube sich davon verspricht?

Während die Konsequenz in der Erklärung YouTubes, warum es dieses Feature nun gibt, nicht zu leugnen ist, bleiben doch Fragen offen. Werden die User nun eher auf YouTube als Messenger zum Teilen der Videos setzen, statt auf die altbewährten Apps? Immerhin sollen noch weitere Verbesserungen des Updates folgen, wie TechCrunch berichtet. Doch der allgemeine Tenor der User hält wenig Begeisterung bereit. So wird in den Kommentaren zum Blogpost zwar zuweilen positiv, sehr häufig jedoch eher ironisch reagiert, wie etwa dieser Post zeigt:

Kommentar zur Neuerung in der YouTube App, Screenshot YouTube Googleblog

YouTube ist allerdings nicht das einzige Unternehmen, das versucht, die soziale Interaktion der User, die in anderen Netzwerken vonstatten geht, für die eigene App zurückzugewinnen. Etwa Amazon versucht Ähnliches mit Amazon Spark.

Ob sich derlei neue Angebote für die User, die ohnehin eine Vielzahl von Plattformen zur Verfügung haben, durchsetzen können, bleibt abzuwarten. Für Advertiser könnte YouTubes messengerähnliches neues Feature mehr Reichweite bedeuten. Allerdings nur, wenn die User dort mächtig Videos teilen. Oder mit anderen Videos antworten. Zumindest die Kommentarfreudigkeit bei populären YouTube-Videos ist ja groß. Das simple neue Feature könnte letztlich zu etwas mehr In-App-Aktivität bei YouTube führen und dazu beitragen, dass Videos weniger andernorts geteilt werden. Dazu müsste sich die Community, die diese Funktion nutzt, jedoch rasch etablieren.

Hier seht ihr nochmal YouTubes Video zum Update.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.