SEO - Suchmaschinenoptimierung

Wo steppt der Panda 4.0-Bär?

Überraschende Entwicklungen: Es werden Gewinner und Verlierer des Panda 4.0 Updates bekannt – die Top Listen auf einen Blick.

Die Gewinner des Updates
© OnlineMarketing.de / Stylight.de /
Gesundheit.de / Lifeline.de

An den Kollibri haben wir uns gerade gewöhnt, doch bei Google steppt hinter den Kulissen bereits der Bär:Panda 4.0 ist im Anmarsch. Nach und nach werden Details bekannt, wer beim neuesten Update gewinnen und verlieren könnte.

Ehemals gebrannte Kinder profitieren vom Update

SISTRIX hat die wichtigsten deutschen Keywords ihres Sichtbarkeitsindex gecrawlt und eine Übersicht der Gewinner und Verlierer von Panda 4.0 erstellt. Auffällig dabei ist, wie SISTRIX-Gründer und Geschäftsführer Johannes Beus schreibt: “Viele Domains mit einem hohen Anteil längerer, redaktioneller Texte” punkten genauso wie “Aggregatoren und Preisvergleichsportale”. In der Gewinner-Liste des Panda-Updates finden sich auch einige gebrannte Kinder der vergangenen Jahre. So hat gesundheit.de, Johannes Beus zu Folge “beim ersten Panda-Update in Deutschland massiv betroffen”, sich nach drei langen Jahren wieder erholt und scheint durch das Update zu profitieren.

Gewinner_Panda4.0

Wer nur auf externen Content verlinkt, verliert

In der Verliererliste sind einige Top Player wie eBay, ask.com oder idealo.de gelandet. Gerade eBay verliert international an Boden. “Over the course of about three days, eBay fell from #6 in our Big 10 to #25”, zitiert Search Engine Land Dr. Peter Meyers, Marketing Scientist bei Moz.com. Da das Panda Update noch sehr frisch ist, tappen viele Keyword Analysten wie Meyers noch im Dunkeln. Eine erste Erkenntnis aus der eBay Analyse ist, dass statt Einzelproduktseiten vor allem Category Pages, also Kategorieübersichten, im Ranking verloren haben: “It’s interesting to note that both eBay losses here were category pages, not specific products”. Neben eBay finden sich in der Verliererliste auch einige Coupon-Seiten wie gutscheinpony.de oder couponcabin.com. Searchmetrics erkennt hinter der Bestrafung ein bestimmtes Muster, nach dem der Content bewertet wurde. Marcus Tober kommentiert die Liste in seinem Blog:

In the loser list you will find a strong number of aggregators who mainly ranked with information from external sources – for example in the area of Coupons. […]  The losers […] tend to show syndicated content or even duplicate content.

Verlierer_Panda4.0

Search Traffic im Auge behalten

Zusammenfassend lässt sich nach zwei Tagen Panda 4.0 feststellen: Gebeutelte Webseiten, die ihre Hausaufgaben gemacht haben, werden belohnt. Wer lediglich externe Quellen verlinkt und nicht auf eigenen Content setzt, muss Ranking-Verluste befürchten. Einig sind sich aber alle Analysten, das für genaue Erkenntnisse noch etwas Zeit vergehen muss. Wichtig ist und bleibt wie bei jedem Update, seinen eigenen Search Traffic im Auge zu behalten. “The only way to really know if any update has hurt or helped you is to look at your search-driven traffic from Google, rather than particular rankings or lists. […] If you’ve seen a significant increase, you’ve probably been rewarded by it. A big decrease? Then you were probably hit”, ist der Rat von Experten wie Barry Schwartz von Search Engine Land.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.