Social Media Marketing

Warum du mit deinem Unternehmen auch auf Google+ präsent sein solltest

Heute widmen wir uns der Frage, ob es sinnvoll ist, das eigene Unternehmen bei Google+ anzumelden und über diese Plattform zu werben.

(c) cobrasoft/rgbstock

Es scheint so, dass Google+ noch immer im Schatten von Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, Tumblr und Pinterest steht. Auf der anderen Seite mehrt sich der Eindruck, dass Google+ eine wachsende Social Media Plattform darstellt, die immer interessantere Möglichkeiten bietet. Sollte man also das eigeneUnternehmen bei Google+anmelden oder nicht?

Die Statistiken zeigen ebenfalls kein klares Bild: eine Untersuchung von Dartmouth besagt, dass lediglich 35 Prozent der großen Unternehmen einen Account bei Google+ besitzen, während es bei Twitter 77 Prozent und bei Facebook 70 Prozent sind.  In aktuellen Studien von Pew Research Center und ComScore taucht Google+ gar nicht erst auf. Eine Studie von GlobalWebIndex zeigt jedoch Google+ als weltweit zweit häufigst genutzte Social Media Plattform überhaupt.

Zahlen bringen uns also keine eindeutige Antwort auf die Frage, ob du dich mit deinem Unternehmen bei Google+ anmelden solltest. So oder so, ihr dürft nicht vergessen, dass Google+ ein Google Produkt ist mit entsprechenden Algorithmen. Es gibt also ein paar Dinge, die ihr beachten müsst.

SEO

Wie wichtig Google+ für das allgemeine SEO Ranking ist, erklärt sich aus dem einfachen Grund, dass Google Einträge aus Google+ genauso behandelt wie Aktivitäten auf „normalen“ Webseiten. Das heißt also, dass man durch den Auftritt bei Google+ noch zusätzliche Aufmerksam in Bezug auf das allgemeine SEO Ranking sammeln kann. Außerdem kannst du Einträge in Google+ länger als in anderen Plattformen, wie zum Beispiel Facebook, in den Suchfunktionen nach verfolgen.

Google+ Hashtags

Google+ Hashtags werden nun auch über Google zu finden sein. Wenn du zum Beispiel nach Marketing Tipps suchst, gibst du bei Google „#marketingtipps“ ein und erhältst entsprechende Resultate. Allerdings mit dem Zusatz, dass du auf der rechten Seite der Google Website nun auch die entsprechenden Hashtag-Einträge „#marketingtipps“ aus Google+ findest.

Dieses bietet dir gewisse Vorteile. Zum einen ist der rechte Teil der Google Website nach wie vor ein sehr begehrter Platz für Werbung und für Aufmerksamkeit. Des Weiteren ermöglicht dir diese Neuheit eine gute Möglichkeit, noch mehr Menschen zu erreichen. Postest du etwas bei Google+, hast du bisher ausschließlich deine Follower erreicht. Nun können alle Menschen, die Google nutzen, auch deine Google+ Hashtag-Einträge sehen und werden entsprechend aufmerksam auf dich und dein Unternehmen.

YouTube Kommentare

Im Internet gibt es immer wieder interessante Vereinigungen. So zum Beispiel hat Google erst vor kurzem angekündigt, dass alle YouTube-Kommentare von Google+ unterstützt werden (wir berichteten). Wenn du also sehr aktiv auf YouTube dein Unternehmen bewirbst, wirst du auf lange Sicht nicht um Google+ rumkommen.

Fazit

Auch wenn du weiterhin nicht von dem Google+ Konzept überzeugt bist, darfst du es jedoch nicht komplett abschreiben. Denn wenn Google seine Bemühungen weiterhin auf seine Social Media Plattform konzentriert, wird seine Bedeutung weiterhin zunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.