Social Media Marketing

Snapchat: Mit Snap Map und Warner-Deal gegen die Bedeutungslosigkeit

Snapchats Popularität in Europa stockt weiterhin. Dank neuer Features wie Snap Map und großer TV-Deals sollen wieder mehr User gewonnen werden.

Screenshot YouTube, © Snapchat

Ist es für Snapchat das alte Spiel oder der Beginn einer digitalen Aufrüstung? Snapchats Feature Snap Map folgt großen Deals mit Warner und BT Sport. Kann sich die App nun auch in Europa gegen seine Mitbewerber behaupten?

Snap Map: Eine Spielerei – aber marketingträchtig

Wie so oft bringt die App mit Snap Map eine neues Feature heraus. Doch trotz der vielen Innovationen Snapchats konzentrieren sich – besonders in Europa – deutlich mehr User auf Facebook-Töchter wie Instagram oder Whatsapp. Derzeit hat Snapchat etwa 166 Millionen aktive Nutzer täglich.

DAUs bei Snapchat 2014-2017 © Statista

Dem stehen aber nicht nur die  250 Millionen aktiven Nutzer pro Tag gegenüber, die Instagram Stories inzwischen zu verzeichnen hat, wie Recode berichtet. Auch Whatsapp Status, das ebenfalls stark an Snapchat Stories erinnert, hat nunmehr 175 Millionen aktive User pro Tag; und damit Snapchat überholt. Das berichtet TechCrunch mit Referenz auf Mark Zuckerberg. Dabei war Status von Whatsapp erst im Februar gestartet.

Jetzt bringt Snapchat wieder mal ein neues Feature auf den Markt, um seine User zu halten und weitere in seinen Bannkreis zu ziehen. Snap Map ist eine Karte, auf der User nicht nur einsehen können, wo sich befreundete User aufhalten, sondern auch, an welchen Stellen besonders viele Snaps gemacht werden oder wo sich etwaige Points of Interest befinden. Dabei werden hier nur Snaps berücksichtigt, die in Our Story eingefügt werden. Letztere Anzeigen sollen in einer Art Heat Map erscheinen. Von diesen Updates berichtet Ad Week.

Snap Map Ausschnitt, Screenshot YouTube, © Snapchat

Die Actionmojis, eine Art Bitmojis, die die Personen darstellen, tauchen je nach deiner Einstellung auf. Du kannst dich mit allen Freunde oder nur vereinzelten verbinden oder dich im Ghost Mode bewegen.

Snap Map Location, Screenshot YouTube, © Snapchat

Außerdem können beim Klick auf die Actionmojis Chats initiiert oder Snaps gemacht werden. Befindet sich eine Gruppe von Personen an einer Stelle der Snap Map, können auch Gruppenchats aktiviert werden.

Dabei erklärt Produkt Designer Jack Brody gegenüber Refinery29, dass es bei der Snap Map nicht darum geht, herauszufinden, wie du irgendwohin kommst, sondern wo du überhaupt hin möchtest. Dieser Aspekt basiert zwar auf den Bewegungen und Aufenthaltsorten von Freunden alias Actionmojis. Doch Marketer dürften bei diesen Worten hellhörig werden.

Mehr Innovationen für mehr User

Die Snap Map ist jedoch nicht der einzige Schachzug Snapchats im ewigen Kampf mit der Social Media Konkurrenz. Diese Woche gab Time Warner bekannt, dass das Medienunternehmen einen Deal mit Snap Inc. geschlossen hat. Dieser beinhaltet die Produktion originärer Shows für Snapchat, berichtet Reuters. Der Umfang des Deals soll sich auf 100 Millionen US-Dollar belaufen. Die Abteilungen HBO, Warner Bros und Turner werden auf Snapchat werben.

Zuvor hatte Snapchat auch schon mit der BBC oder NBC zusammengearbeitet. Auch für die User in Europa hatte Snapchat sich kürzlich profiliert, indem man in Kooperation mit BT Sport das Champions League Finale gezeigt hatte, wie WARC berichtet. Nebenbei sind auch Snaps Spectacles seit wenigen Wochen erstmals in Europa erhältlich.

Doch sind diese Schritte von Snap tatsächlich erfolgversprechend, wenn es darum geht, mehr User zu gewinnen? Auf jeden Fall ist die Snap Map wieder einmal ein innovatives Feature, das die User aufhorchen lassen könnte. Hier stellt sich die Frage, ob andere Dienste künftig auf diese Vorlage zurückgreifen werden und somit erneut Snapchat seines exklusiven Status berauben.

Dennoch erweist sich Snapchat als zäh. Die Deals mit großen Medienunternehmen dürften der aussichtsreichste Weg sein, sich auch langfristig neue User anzueignen. Während Snapchat vielleicht zur rechten Zeit auf die Tendenz der Verschmelzung von hochwertigem Video-Content im Sinne der Unterhaltung und Social Media reagiert, werden Advertiser in diese Kerbe schlagen wollen. Genau dort, im Social Media Entertainment, finden und erreichen sie ihr Zielpublikum. Ist Snapchat künftig in der Lage, diese Unterhaltung zu bieten, ohne auf die Annehmlichkeiten seiner Social Media Features zu verzichten, könnten – auch in Europa – mehr User Gebrauch von der App machen. Doch auch bei diesen Entwicklungen schläft die Konkurrenz nicht; und Instagram sowie Whatsapp haben stets Facebook im Rücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.