Display Advertising

Personalisiertes Online Marketing – acht zukunftsweisende Möglichkeiten

Personalisierung bietet enormes Potenzial für individuellere Kundenansprache. Diese acht Möglichkeiten machen Online Marketing persönlicher.

© mindscanner - Fotolia.com

Personalisierung relevant wie nie zuvor

Im Online Marketing war es lange schwer, seine Kunden wirklich zu kennen und passgenau anzusprechen. Weil die aber immer großzügiger mit persönlichen Daten umgehen und mittlerweile eine individuelle Ansprache auch in Real Time möglich ist, wird es Zeit, über Personalisierung im großen Stil nachzudenken.

Dabei ist die Personalisierung eigentlich nicht mehr als die logische Folge aus verbessertem Targeting und den technischen Möglichkeiten, über die auszuspielenden Inhalte erst bei Abruf der Website durch die Nutzer zu entscheiden. Wie aber kann Personalisierung aussehen? Dazu stellt econsultancy in einem aktuellen Blogpost zahlreiche Möglichkeiten dar.

Acht Möglichkeiten, Nutzer individueller anzusprechen

  1. Display Advertising mit Retargeting
    Berühmt für ihr teils aggressives Retargeting sind diverse Online Shops: Auf Basis zuvor angesehener Produkte werden Nutzer über mehrere Websites verfolgt. Obwohl ab und an aufdringlich, gibt der Erfolg der Methode recht.
  2. Display Advertising mit Real Time Bidding
    Beim Real Time Bidding werden die auf einer Website zur Verfügung stehenden Werbeflächen mit dem Zugriff des Nutzers anhand dessen Profils innerhalb von Millisekunden an Werbetreibende versteigert.
  3. Personalisierte Pay per Click Werbung
    Diese Form funktioniert wie die erste Variante auf Basis des Surfverhaltens, nur eben nicht für Display Advertising, sondern für Suchmaschinen Werbung.
  4. Search Retargeting
    Im Prinzip steht hinter diesem Verfahren dieselbe Idee wie bei Variante eins, allerdings basiert Search Retargeting auf Basis des Suchverhaltens und den persönlichen Daten.
  5. Mobile Werbung
    Mobile Werbung kennt zahlreiche Arten der Personalisierung, ist allerdings laut Aussage von econsultancy nicht als Kanal, sondern lediglich als Endgerät anzusehen – nur mit mehr Möglichkeiten, zum Beispiel auf Basis des Standortes.
  6. Social Media Advertising
    Gerade soziale Netzwerke bieten wunderbare Targeting- und damit auch Personalisierungsmöglichkeiten, etwa auf Basis des Beziehungsstatus oder der Hobbies.
  7. Personalisiertes Video Advertising
    Aktuell noch eher futuristisch anmutend ist die personalisierte Werbung mit Videos: Nutzer sehen auf Basis verschiedener vorliegender Daten persönlich wirkende Videos – zum Beispiel von einem Online Shop für Surfer, weil sie Kitesurfen als Hobby angegeben haben, Google nach dem Weg nach St. Peter-Ording gefragt haben und dort in nächster Zeit eine entsprechende Weltmeisterschaft ansteht.
  8. Smart TV
    Buzzword Bingo: Second Screen! Wer gerade eine hauptsächlich im Urlaub am Strand spielende Serie auf einem nicht unbedingt für seine Nachrichten bekannten Fernsehsender sieht und parallel sein Tablet in den Händen hält, könnte zum Beispiel Werbung für den gerade gezeigten Bikini erhalten.

Middle of the Road – Personalisierung wirtschaftlich halten

Alles gut also? Jeder Nutzer bekommt ab sofort nicht nur seinen eigenen, persönlich auf ihn zugeschnittenen Newsletter, sondern auch eine individuelle Website ausgeliefert, nur, weil die Personalisierung es möglich macht? Wohl kaum: Personalisierung teilt die gesamte Nutzerschaft lediglich auf die verschiedenen Varianten eines Produkts (Newsletter, Website, Display Advertising) auf und spielt ihnen diese auf Basis ihres Profils aus. Voraussetzung dazu ist allerdings auch, dass mehrere Varianten existieren, also zuvor erstellt worden sind. Das wiederum kostet Geld, sodass bei der Personalisierung darauf geachtet werden muss, dass die Zielgruppen groß genug sind, um die Variante wirtschaftlich zu rechtfertigen.

Welche der oben genannten Möglichkeiten nutzt ihr bereits? Und wie „fein“ habt ihr eure Zielgruppe geclustert?

Über Atilla Wohllebe

Atilla Wohllebe

Fokusthemen auf OnlineMarketing.de: CRM, (Web) Analytics & E-Mail Marketing. Studium: B. A. in Business Administration, M. Sc. in E-Commerce. Mitglied der Digital Analytics Association Germany. Schnittstelle zwischen Marketing & IT mit einem Herz für Analytics. Derzeit tätig im Digital Push Marketing bei OTTO (GmbH & Co KG). Vorher im Solution Consulting der netnomics GmbH.

Ein Gedanke zu „Personalisiertes Online Marketing – acht zukunftsweisende Möglichkeiten

  1. Philipp

    Personalisierung ist ein immenser Hebel im Online Marketing. Doch es ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits wollen die User speziell auf Sie zugeschnittene Angebote und beschweren sich über untargetierter Werbung, andererseits wollen Sie ihre Daten um jeden Preis schützen.

    Doch ohne Big Data können die Unternehmen schwer die richtigen Angebotsbundles schnüren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.