Display Advertising

Milliarden-Deal unter Marketing Clouds: Adobe kauft Marketo

Mit 4,75 Milliarden US-Dollar ist dies der größte Deal in Adobes Unternehmensgeschichte – und eine durchaus sinnvolle Investition.

Brad Rencher, Executive Vice President and General Manager Digital Experience, © Flickr - Adobe Summit

Adobe übernimmt Marketo für 4,75 Milliarden US-Dollar. Damit verleibt sich die Experience Cloud starke Technologie mit einer aktiven Community ein.

Integration von Marketo in die Adobe Experience Cloud

Vergangene Woche wurden bereits Gerüchte in der Branche laut, die eine Übernahme andeuteten. Jetzt ist es soweit: In einem offiziellen Statement verkündet Adobe die Akquisition von Marketo, das sich seit zwei Jahren in den Händen der Investoren von Vista Equity Partners befand.

Marketo bringt eine Plattform für B2B Marketing Automation mit Fokus auf Lead Management und Account Based Marketing (ABM) Technologie mit, die schon über 5.000 Kunden für sich gewinnen konnte. Der Ansatz des Unternehmens war stets eine offene Plattform zu bilden, die mit über 500 Technologiepartnern vielfältige Integrationen bietet. Darüber hinaus umfasst die sogenannte Marketo Nation eine aktive Community von 65.000 Mitgliedern.

Adobe and Marketo both share an unwavering belief in the power of content and data to drive business results. Marketo delivers the leading B2B marketing engagement platform for the modern marketer, and there is no better home for Marketo to continue to rapidly innovate than Adobe,

so Steve Lucas, CEO von Marketo. Brad Rencher, Executive Vice President und General Manager Digital Experience von Adobe, ergänzt:

The imperative for marketers across all industries is a laser focus on providing relevant, personalized and engaging experiences. The acquisition of Marketo widens Adobe’s lead in customer experience across B2C and B2B and puts Adobe Experience Cloud at the heart of all marketing.

Konsolidierung in der Marketing Cloud-Landschaft

Für Adobe bedeutet dies die größte Akquisition der Firmengeschichte. Zuletzt übernahm das Unternehmen das Shopsystem Magento für knapp 1,7 Milliarden Dollar und formte eine E-Commerce Cloud. Dieser neue Schritt festigt die eigene Position auf dem hart umkämpften Markt der Marketing Clouds mit starker Konkurrenz wie Salesforce, Oracle, IBM oder SAP.

Seit Jahren baut Adobe diesen Teil des Angebots kontinuierlich weiter aus. Schon längst ist der Konzern nicht mehr ausschließlich für ihre Creative Suite rund um Photoshop & Co. bekannt. Der Umsatz der Experience Cloud lag vergangenes Jahr bereits bei knapp über 2 Milliarden US-Dollar und dürfte dank der Akquisitionen weiter steigen. Die Übernahme soll im vierten Quartal 2018 finalisiert werden. Steve Lucas wechselt ins Senior Leadership Team von Adobes Digital Experience-Sparte und führt Marketo weiter an.

Über Anton Priebe

Anton Priebe

Anton Priebe ist Redaktionsleiter und seit Ende 2013 bei OnlineMarketing.de aktiv. Der studierte Germanist und Soziologe fokussiert sich auf Technologie, kreative Marketingstrategien, Conversion Optimierung und SEO. In seiner Freizeit klettert Anton gerne Wände hoch, bereist die Welt und freut sich über gutes Essen oder neue Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.