Programmatic Advertising

Mega-Deal: AT&T schluckt AppNexus für rund 1,6 Milliarden Dollar

Der AdTech-Spezialist soll den Weg zu einer globalen Werbeplattform ebnen, die AT&T zum ernstzunehmenden Player im Advertising-Business macht.

© Mike Mozart - Flickr, CC BY 2.0

Kurz nachdem die Mega-Übernahme von Time Warner für 85 Milliarden Dollar endlich abgeschlossen ist, tütet der US-amerikanische Telco-Gigant AT&T den nächsten Deal ein. AppNexus, einer der ganz großen Programmatic Advertising-Player, soll für rund 1,6 Milliarden Dollar Teil der Unternehmensgruppe werden.

Konsolidierung auf dem Werbemarkt – AppNexus geht an AT&T

AT&T holt sich damit erstklassige Werbetechnologie ins Haus und natürlich auch das Know-how von einem globalen Team aus über 400 Programmierern und Produktmanagern. Im Fokus des Telekommunikationsriesen steht logischerweise Videowerbung.

Brian Lesser, CEO von AT&T Advertising and Analytics, in dessen Bereich AppNexus eingegliedert werden soll, hebt in der Ankündigung auf der Unternehmensseite die Harmonie zwischen AdTech und TV hervor:

Ad tech unites real-time analytics and technology with our premium TV and video content. So, we went out and found the strongest player in the space. AppNexus has scale of infrastructure, advanced technology and diverse talent. The combination of AT&T advertising & analytics and AppNexus will help deliver a world-class advertising platform that provides brands and publishers a new and innovative way to reach consumers in the marketplace today.

Die Akquisition leitet demnach die weitere Expansion seiner Sparte über die USA hinaus in die Märkte Asien-Pazifik, Australien, Europa und Lateinamerika ein. Damit folgt AT&T dem Konsolidierungstrend in der US-amerikanischen Medienlandschaft, in dem sich zunehmend Giganten bilden.

Die US-amerikanische Medienlandschaft, Quelle: Recode

AT&T möchte die eigenen Daten für Werbung nutzbar machen 

Das Geschäft mit Video ist im Vergleich mit Desktop Advertising bei AppNexus noch relativ klein angesiedelt, doch in einem Interview mit AdExchanger betont Lesser, wie stark das Wachstum des Videobusiness bei AppNexus ist. Unter der Führung von AT&T soll AppNexus zum „number one player“ werden. So plant AT&T auf der Buy- & Sell-Side mit Daten zu unterstützen, um für bestehende und zukünftige Kunden eine Werbeplattform zu bauen, die als attraktive Alternative zu Facebook oder Google gelten kann. Als Telekommunikationsgigant verfügt das Unternehmen schließlich über einen Datenschatz, der zwar nicht unbedingt mit den GAFAs dieser Welt mithalten kann, aber dennoch hochinteressant für Advertiser ist.

Doch die Übernahme wertet auch das eigene Portfolio aus Premium Video Content, wie Turner Networks, Audience Network und Otter Media, auf. Schon bald soll die Technologie dafür genutzt werden, um beispielsweise Ads für CNN oder TNT zu managen.

Die finanziellen Details des Deals wurden bislang nicht offiziell bekannt, Reuters beruft sich jedoch auf Insider beim Wall Street Journal, die den Kaufpreis mit 1,6 Milliarden Dollar beziffern. Die Übernahme soll im dritten Quartal 2018 abgeschlossen sein.

Über Anton Priebe

Anton Priebe

Anton Priebe ist Redaktionsleiter und seit Ende 2013 bei OnlineMarketing.de aktiv. Der studierte Germanist und Soziologe fokussiert sich auf Technologie, kreative Marketingstrategien, Conversion Optimierung und SEO. In seiner Freizeit klettert Anton gerne Wände hoch, bereist die Welt und freut sich über gutes Essen oder neue Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.