Social Media Marketing

Instagram launcht IGTV: Sieht so das Mobile TV der Zukunft aus?

Mit der neuen Videoplattform IGTV steigt Instagram als YouTube-Konkurrent ins Online-TV-Geschäft ein.

© Instagram

Mit IGTV launcht Instagram eine neue App, die das Fernsehen der Zukunft werden soll. Creators können hier einstündige Videos hochladen, während sich die User durch Kanäle zappen, die nach ihren Interessen ausgewählt sind. Die Plattform ist ein offener Angriff auf Googles YouTube.

IGTV als TV-Ersatz

Instagram stellte das neue Produkt auf einem Event in San Francisco vor und beleuchtet die Funktionen in einem Blogpost näher. So handelt es sich bei IGTV zwar um eine eigene App, doch der dort kreierte Content kann auch nahtlos über das altbekannte Instagram konsumiert werden. Dazu dient ein Button auf dem Instagram Homescreen, der auf neue Inhalte aufmerksam macht.

Die neue App auf dem Homescreen, © Instagram

IGTV ist nicht nur ausgewählten Usern vorbehalten, sondern allen Nutzern zugänglich. Jeder ist in der Lage seinen eigenen Kanal zu erstellen, um Videos hochzuladen. Die Limitierung auf eine Minute hebt Instagram dabei auf – die Länge von Videos in IGTV ist auf bis zu 60 Minuten ausgeweitet.

Ein Blick in den Kanal eines Creators, © Instagram

Wie im linearen TV konsumieren User die Inhalte auf dem Smartphone in Vollbild, nur vertikal, und die Videos starten direkt mit dem Öffnen der App. Instagram forciert somit also weiterhin das Hochkantformat, wie es auch Snapchat & Co. schon seit jeher tun. Der Content ist interessenbasiert und orientiert sich an den Likes des jeweiligen Instagram-Accounts. Ein Swipen nach oben zeigt empfohlene Videos, Neues von Creators, denen du folgst, und derzeit populäre Inhalte. Darüber hinaus kannst du in ein Video wieder einsteigen, das du bereits angefangen hast. Liken und kommentieren funktioniert wie gewohnt und Teilen ist per Direktnachricht möglich.

Um hochwertige Videos hochzuladen, sollten Anbieter folgende Anforderungen beachten:

  • Seitenverhältnis mindestens 4:5 bis 9:16 (empfohlen)
  • Upload ist Mobile sowie auch vom Desktop möglich
  • Upload bis zu 4K
  • H.264 Codec – MP4 Format 
  • Max. Dateigröße 3.6 GB (bis zu 60 Minuten) via Desktop
  • Max. Dateigröße 650 MB bei mobilem Upload (bis zu 10 Minuten)
  • weniger als 30 FPS

IGTV soll Instagram für Influencer attraktiver machen

CEO Kevin Systrom betonte auf dem Launch-Event, dass derzeit keine Werbung in IGTV zu finden ist, aber die Einführung von Ads auf der Hand liegt. Eine Möglichkeit zur Monetarisierung der Inhalte ist auch dringend erforderlich, wenn IGTV aktive Creators auf die Plattform locken möchte. Schließlich verdienen YouTuber an ihren Videos relativ unkompliziert und bekommen stetig finanzielle Anreize, um neuen Content zu produzieren.

Unternehmen dürften also ebenfalls bald eingebunden werden, abgesehen davon, dass sie natürlich ihren eigenen Kanal betreiben könnten. Es bleibt jedoch abzuwarten, inwiefern große Influencer nach der Testphase bleiben. Immerhin können Creators schon jetzt einen Link in die Beschreibung einfügen, um Traffic umzuleiten. Und das Publikum ist durchaus attraktiv. Instagram verkündete im Zuge des Events, eine Nutzerbasis von bereits eine Milliarde weltweit erreicht zu haben.

Über Anton Priebe

Anton Priebe

Anton Priebe ist Redaktionsleiter und seit Ende 2013 bei OnlineMarketing.de aktiv. Der studierte Germanist und Soziologe fokussiert sich auf Technologie, kreative Marketingstrategien und SEO. In seiner Freizeit klettert Anton gerne Wände hoch, bereist die Welt und freut sich über gutes Essen oder neue Musik.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.