Marketing Strategie

Gute Stimmung: Online Marketing wird immer wichtiger

Immer mehr Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommunikation setzen auf Online Marketing: Der Markt wächst weiter.

© Maksym Yemelyanov
Fotolia.com

Ein Drittel des Marketing Budgets wird online ausgegeben

Wie der Branchenverband BITKOM in einer aktuellen Meldung berichtet, gewinnt Online Marketing als Kanal neben Direktmarketing, Messen, Print und Marktforschung auch bei Unternehmen für Informationstechnologie und Telekommunikation weiter an Bedeutung: So werden nicht nur rund 30 Prozent des Marketing Budgets in der ITK Branche für Online Marketing ausgegeben, gleichzeitig ist der Channel nach Messen und Events auch der zweitwichtigste.

Der Hightech Branchenverband hat dazu folgende Grafik als Ergebnis einer Umfrage unter Marketingverantwortlichen der ITK Branche in seinem Pressebereich veröffentlicht:

BITKOM Online Marketing

Quelle: BITKOM

Markus Altvater, Experte für Marketing bei BITKOM, macht darüber hinaus darauf aufmerksam, dass es weniger um die einseitige Beschallung potenzieller Kunden mit Werbemaßnahmen, sondern vielmehr um einen Dialog und Interaktion ginge:

Wir sehen eine deutliche Verschiebung bei den Marketing-Ausgaben hin zum Online-Marketing. Dabei geht es vor allem um Dialog und Interaktion mit den Kunden. Banner und Suchmaschinenmarketing reichen heute nicht mehr aus.

Diese Kommentar spiegelt auch die Kanäle des Online Marketing wider, von welchen die Befragten angaben, mehr darin investieren zu wollen.

Blogs sind aufstrebendes Online Marketing Instrument

So wollen Unternehmen laut BITKOM vor allem mehr in „Web 2.0 Anwendungen“ investieren: Bei 56 Prozent haben dabei Blogs die höchste Priorität. Rund 54 Prozent geben ganz allgemein ihre Unternehmenswebsite an. Ebenfalls 54 Prozent planen mehr Investments im Bereich Audio- und Videobeiträge. Insbesondere diese Entwicklungen zeigen, dass Online Marketing immer stärker durch Content Marketing beeinflusst wird und dabei, statt auf Performance getriebene und von Drittanbietern abhängige Mittel, auf nachhaltig bestehende Inhalte – die Kunden dauerhaften, relevanten Mehrwert bieten – setzt. Gerade in der Informationstechnologie- und Telekommunikationsbranche bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, Blogs, Video- und Audiobeiträge mit Inhalten zu füllen: So können Produkte getestet, Anleitungen verfasst und hilfreiche Tipps zur besseren Anwendung gegeben, oder auch einzelne Produkte detailreich vorgestellt werden. Kunden gibt dies einerseits die Möglichkeit, dauerhaft mit einem ITK Unternehmen in Kontakt zu bleiben, andererseits können Unternehmen die Kosten für die Betreuung von Kunden, etwa bei Rückfragen, niedrig halten – sicherlich gerade bei Unternehmen mit erklärungsbedürftigen Produkten ein relevantes Vorgehen.

Weiterhin wichtig im Online Marketing bleiben übrigens auch soziale Netzwerke (53 Prozent) und Suchmaschinenmarketing (52 Prozent). Kürzungen im Bereich Online Marketing sind dagegen kaum vorgesehen: Zwei Prozent wollen weniger in Social Networks aktiv sein, sechs Prozent ihre Aufwände für Web 2.0 und die Website des eigenen Unternehmens zurückfahren.

Was performt besser, Messen oder doch Online Marketing? Wie sind die hohen Kosten für Messen und Events zu rechtfertigen?

Über Atilla Wohllebe

Atilla Wohllebe

Fokusthemen auf OnlineMarketing.de: CRM, (Web) Analytics & E-Mail Marketing. Studium: B. A. in Business Administration, M. Sc. in E-Commerce. Mitglied der Digital Analytics Association Germany. Schnittstelle zwischen Marketing & IT mit einem Herz für Analytics. Derzeit tätig im Digital Push Marketing bei OTTO (GmbH & Co KG). Vorher im Solution Consulting der netnomics GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.