SEO - Suchmaschinenoptimierung

Google: Verschmelzung von AdWords und organischer Suche? Malware verwirrt SEOs

Bei einem vermeintlichen Google-Test gehen Ads und organische Suchergebnisse ineinander über. Doch hierbei scheint es sich eher um Malware zu handeln.

© Arthur Osipyan - Unsplash

Verwirrung um die AdWords Anzeigen bei Google. Testet die Suchmaschine ein Interface, bei dem die organischen Suchergebnisse mit Paid Search Ads verschmelzen? Was SEOs und Co. Rätsel aufgibt, scheint sich jedoch durch Malware erklären zu lassen.

Merkwürdige Werbeanzeigen in den SERPs: Kein Test, sondern Malware

Auslöser für eine Diskussion in SEO-Kreisen, die sich um die Frage dreht, ob Google einen weiteren Test absolviert, war ein Screenshot von Antony Jackson bei Google+.

Suche nach ka+ mit unpassenden Ads bei Google, Quelle: Antony Jackson

Dabei fallen bei der Betrachtung mehrere Ungereimtheiten auf. Einerseits tauchen mehrfach Werbeanzeigen auf, die sich von den organischen Suchergebnissen für die Suchphrase „ka+“ kaum abheben. Andererseits erscheinen diese Anzeigen auch recht zusammenhanglos; schließlich werben sie für Gutachten für Immobilien. Erst mit einem Klick auf den Schriftzug „Ads X“, der sich rechts oben befindet und beinah transparent erscheint, werden die Anzeigen aus den Suchergebnissen entfernt.

Auch SEO-Experte Barry Schwartz fragte sich bei Search Engine Roundtable, ob es sich bei diesem Phänomen um einen von Googles Tests oder schlichtweg um Malware handelt. Auf Anfragen von Jackson und Schwartz hat Google keinen Test bestätigt. Und obwohl das Unternehmen zuletzt wieder viel experimentiert hat – zum Beispiel mit einem Infinite Scroll-Button in der Suche –, scheint dieses Kuriosum doch eher auf Malware oder Adware hinzudeuten.

Die Diskussion: Klare Hinweise, dass Adware die Verwirrung stiftet

In den Kommentaren zu Schwartz’ Beitrag finden sich Stimmen, die daran glauben, dass Google hiermit seine AdWords Anzeigen noch weiter verbreiten möchte. Bei Twitter zeigt sich das genauso.

Allerdings melden sich ebenso einige Nutzer zu Wort, die zu berichten wissen, dass es sich bei dem Phänomen vielmehr um Malware handelt.

Diskussion zu Barry Schwartz’ Beitrag, Screenshot Search Engine Roundtable

Zudem wird auf Google+ auf einen Beitrag bei Fix your Browser verwiesen, bei dem Lösungen für so kompromittierte Hardware zur Sprache kommen.

Antwort auf Antony Jacksons Post bei Google+, Screenshot Google+

Dort wird genau solch ein Vorkommnis, wie es Jacksons Screenshot zeigt, besprochen. Dabei handelt es sich dann womöglich um die Adware OtherSearch. Wer sich also einem solchen Bild bei Google gegenübersieht, sollte schauen, dass er die durch Adware hervorgerufene Werbung wieder loswird.

Letztlich hat Google wohl nichts mit einer solchen Verschmelzung zu tun und es handelt sich nicht um einen Test. Dass jedoch viele Nutzer daran glaubten, es könnte ein Experiment vonseiten der Suchmaschine sein, um mehr Werbeanzeigen auszuspielen, zeigt, wie viel Opportunismus Google mitunter zugeschrieben wird. Dennoch wäre in diesem Fall die Frage berechtigt, warum Werbetreibende gerade für diese Suchphrase, die nicht zu ihrem Produkt passt, zahlen sollten.

Frage nach dem Sinn der Werbeanzeigen im Falle eines Google-Tests, Screenshot Google+

Ein Gedanke zu „Google: Verschmelzung von AdWords und organischer Suche? Malware verwirrt SEOs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.