SEO - Suchmaschinenoptimierung

Google Update: Suchmaschine bestätigt umfassendes Core Algorithmus Update

Wie bereits im März gab es nun wieder ein Core Algorithmus Update bei Google, das aktuelle Verschiebungen bei Rankings erklärt. Googles Rat bleibt unverändert.

Googles Core Algorithmus Update im Juli, © Benjamin Dada - Unsplash

SEOs hatten außerordentliche Schwankungen beim Traffic ihrer Seiten wahrgenommen. Zudem hatte sich das Ranking vieler Seiten rasch verändert. Jetzt hat Google bestätigt, dass diese Woche ein umfangreiches Core Algorithmus Update durchgeführt wurde – wie schon im März 2018. Damit gehen allem Anschein nach für viele Seiten bedeutende Verschiebungen einher. Googles Maßgabe hat sich jedoch nicht geändert. Täglich werden kleinere Updates durchgeführt, bei den großen hilft keine Patentlösung; außer konstant guten Content zu generieren.

Wieder ein Core Algorithmus Update, wieder ratlose Webmaster

Eine ganze Reihe von vermeintlichen Algorithmus Updates bei Google werden von der Suchmaschine nicht bestätigt. Doch die Unregelmäßigkeiten, die Webmaster dieser Tage wahrgenommen hatten, können begründet auf ein Core Algorithmus Update zurückgeführt werden. Denn das bestätigte Google auf Twitter.

In der Diskussion bei Twitter erklärte Googles Danny Sullivan gegenüber SEO-Experte Barry Schwartz, dass es keine konkrete Fix-Möglichkeit gebe.

Diese Aussage wiederholt im Prinzip die Stellungnahme des Unternehmens aus dem März. Bei jenem Core Algorithmus Update wurde darauf hingewiesen, dass diese mehrmals im Jahr durchgeführt werden. Dazu wurde bekräftigt, dass ein Sichtbarkeits- oder Rankingverlust eher mit der Aufwertung anderer Seiten in Zusammenhang stand. Googles vager Rat war:

There’s no “fix” for pages that may perform less well other than to remain focused on building great content. Over time, it may be that your content may rise relative to other pages.

Webmaster können also auch diesmal nur darauf setzen, ihre Seiten langfristig nach Googles Ansprüchen zu optimieren. Immerhin wird Google seine Algorithmen immer mal wieder nachjustieren. Das nächste Core Algorithmus Update kommt bestimmt.

Die Auswirkungen des Updates

Barry Schwartz hat bei Search Engine Land darauf verwiesen, dass viele Webmaster vom Update stark betroffen waren. Das zeigen auch aktuelle Darstellungen zur Unbeständigkeit in den SERPs bei SEMrush oder Rank Ranger.

Unbeständigkeit in den SERPs in den letzten 30 Tagen (rückblickend vom 1. August 2018), © SEMrush

Die Grafik bei Rank Ranger zeigt ähnliche Veränderungen.

Fluktuationen in den SERPs in den letzten 30 Tagen (rückblickend vom 1. August 2018), © Rank Ranger

Dabei ist es womöglich nur natürlich, dass sich vor allem diejenigen Webmaster Gehör verschaffen, die negative Auswirkungen des Updates spüren und gerade beim Traffic, aber ebenso beim Ranking, starke Einbußen verzeichnen. Dennoch finden sich ebenfalls Einige, dessen Seiten dank des Updates einen großen Sprung machen. Andere wiederum nehmen gar keine Veränderung wahr.

Alles in allem ist solch ein Core Algorithmus Update, selbst wenn es recht umfassend ist, für Google Business as usual. SEOs und Webmaster überhaupt müssen sich mit der Vorstellung anfreunden, dass dazu keine Insights zur Verfügung stehen und entsprechend an Optimierungsstrategien festhalten. Denn dazu, wie die Seiten für Google relevanter gestaltet werden können, finden sich genug Hinweise von der Suchmaschine selbst. Ansonsten lohnt womöglich ein Blick auf die Seiten, die bei solch einem Update gewinnen. Vielleicht kann dann schon das nächste Core Algorithmus Update positive Auswirkungen auf die eigene Seite haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.