Suchmaschinenmarketing

29 % mehr Klicks dank Google My Business: Kundenbindung über Google-Listing steigt

Google My Business ist ein wichtiges Tool für lokale Unternehmen. Eine Studie hat nun untersucht, wovon der Erfolg dort abhängt.

© Google

Eine aktuelle Studie von BrightLocal untersucht, wie Kunden Google My Business-Einträge lokaler Unternehmen finden und mit ihnen interagieren. Dabei sollen Marketern Tipps an die Hand gereicht werden, wie sie ihrem Unternehmen mit Google My Business zu mehr Erfolg verhelfen können. Im Ergebnis zeigt sich, dass die Suchen zunehmen und GMB-Einträge für lokale Businesses relevanter werden. Ein vorzeigbarer Auftritt kann Interessenten schnell zu Kunden machen.

Lokale Unternehmen werden am Tag 33 Mal gefunden

Für die Studie wurden 45.000 GMB-Einträge aus 36 unterschiedlichen Branchen und 4 Ländern (Australien, Kanada, UK, USA) analysiert. Das Ziel dabei war es, Benchmarks für Profilansichten, Suchen, Aktionen, Fotos, Anrufe und das allgemeine Wachstum zu setzen, um lokalen Unternehmen Anhaltspunkte darüber geben zu können, wie sich Erfolg in Google My Business definiert und was dazu notwendig ist.

Ein Key Finding bei der Untersuchung ist, dass lokale Businesses im Monat durchschnittlich 1.009 mal bei der Suche gefunden werden. Dabei sind ganze 84 Prozent der Suchen unspezifisch, es wird also nicht direkt nach dem Namen, sondern nach einer Kategorie wie Gartencenter, Baumarkt, Hotel oder Restaurant gesucht. Drei Viertel dieser Suchen werden über die Suchmaschine getätigt, während bereits 25 Prozent über Google Maps generiert werden, was in den kommenden Jahren weiter zunehmen dürfte.

5 Prozent Conversion Rate auf Google My Business-Einträge

Im Durchschnitt erzielt ein GMB-Eintrag 59 Interaktionen wie Webseitenbesuche, Anrufe oder Wegbeschreibungen im Monat, was ungefähr fünf Prozent der gesamten Views ausmacht. Damit verzeichnen die Einträge ein 25-prozentiges Wachstum von 2017 (3,87%) im Vergleich zu 2018 (4,83%).

Reviews

Es liegt vermutlich in der Natur der Sache, dass nur ein geringer Prozentsatz der unspezifischen Suchen in einer Conversion resultiert. Die Kaufintention dürfte hier geringer sein als bei direkten Suchen, auch ist die Anzahl der Mitbewerber hier natürlich höher. Daher ist Unternehmen generell zu raten, ihre Reviews im Blick zu behalten. Das bedeutet zwar, dass ein möglichst guter Durchschnitt wünschenswert ist. Doch sollten Unternehmen bei schlechten Reviews nicht gleich den Kopf in den Sand stecken, denn diese bergen auch die Chance sich ins richtige Licht zu rücken. Eine weitere Studie von BrightLocal zum Klickverhalten auf Ads lokaler Unternehmen zeigt, dass die meisten Klicks auf GMB-Einträge aus einem Zusammenspiel der Gesamtwertung, der Anzahl der Reviews sowie der Position auf der SERP resultieren.


 

Das Marketing für ein lokales Unternehmen ist heute schwieriger denn je zuvor, insbesondere aus zwei Gründen: Vertrauen und Kontext. Reviews können helfen den Online- sowie Offlinetraffic zu steigern. Im Whitepaper von Yext erfährst du, wie dir das am besten gelingt.

 

Jetzt Whitepaper runterladen!


Bilder verhelfen zu besserer Performance

Lokale Unternehmen, die über Bilder in ihren Einträgen verfügen, erzielen mehr Views als Unternehmen, die nur wenige oder gar keine Bilder haben. Hotels haben mit einem Median von 150 Bildern die meisten visuellen Komponenten und erhalten auch die höchste Anzahl an Views in Search (13.042) sowie in Maps (14.434). Im Vergleich dazu liegt der Median aller Branchen bei 11 Bildern, während die durchschnittliche Anzahl an Views bei 943 liegt.

Suchen und Klicks legen im Jahresvergleich zu

Im Vergleich zu 2017 sind die direkten Suchen, also die Suche nach dem jeweiligen Unternehmen, in 2018 um 38 Prozent gestiegen, die unspezifischen Suchen stiegen hingegen um sechs Prozent. Darüber hinaus erhielten lokale Unternehmen aufgrund ihrer GMB-Einträge 29 Prozent mehr Klicks auf die Website und 22 Prozent mehr Anrufe von Kunden. Die Anfragen zur Route hingegen fielen im Vergleich um 13 Prozent.

Vollständige Einträge und gute Bewertungen tragen zur Entscheidungsfindung bei

Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass nicht nur die Anfragen zunehmen, sondern Unternehmen mit einem passenden Auftritt auch Kunden generieren können. Dazu sollte der Eintrag selbstverständlich vollständig sein und verfügt idealerweise über eine verhältnismäßig große Anzahl an Bildern. Auch die Reviews spielen eine entscheidende Rolle bei der direkten als auch indirekten Suche. Hierbei ist sowohl die Anzahl der Bewertungen sowie auch der Gesamtdurchschnitt maßgeblich.

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 bei OnlineMarketing.de, seit 2019 Senior Content Manager.

Ein Gedanke zu „29 % mehr Klicks dank Google My Business: Kundenbindung über Google-Listing steigt

  1. Martina Roters

    Das mag für große Städte interessant sein – wenn man seine Kunden übers Web gewinnt und (zufrieden) in einem abgeschiedenen Dorf wohnt, bringt das wenig.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.