Social Media Marketing

Fußball WM 2014: Der Social Media Check – wer wird Facebook-Weltmeister?

Welche 10 Nationalmannschaften sind auf Facebook am erfolgreichsten? Erfahrt in unserer Galerie, welches Land sich wie um seine Fans kümmert.

© filipemfrazao - Fotolia.com

Am Donnerstag, den 12. Juni 2014, wird der Gastgeber Brasilien die Fußball Weltmeisterschaft in Rio de Janeiro gegen Kroatien eröffnen. Für Milliarden von Menschen auf der Welt wird es während der vier Wochen WM-Zeit (am 13. Juli findet das Finale statt) nichts Größeres geben, als sich über den Ball, das Spielfeld, die Teams und alles rund um die Faszination Fußball zu unterhalten. Dementsprechend werden auch die Social-Media-Kanäle der Teilnehmerländer gefragt sein. Aufgrund des hohen Fußball-Interesses in den sozialen Netzwerken haben wir kurz vor dem Beginn der Fußball Weltmeisterschaft 2014 die Facebook-Auftritte aller 32 Teilnehmerländer analysiert und euch ein Ranking der zehn beliebtesten herausgearbeitet.

Nicht nur Social Media spielt beim Fußball eine immer größere Rolle

Nicht nur die sozialen Netzwerke greifen das Thema Fußball immer gezielter auf. Das Thema Second Screen nimmt im Fußball massiv zu. So wird beispielsweise in der Champions League im ZDF regelmäßig auf das Internet-Angebot, die sogenannte Web-Tribüne, verwiesen. Auf dieser erhält man zusätzliche Informationen über das Spiel, die Leistungen der Spieler und wird dazu animiert, neben dem TV-Ereignis sich auch auf seinem mobilen Endgerät mit dem Fußball zu beschäftigen.

Auch auf den Präsenzen im Social Web können Fans nähere Informationen über ihre Lieblingsmannschaften erfahren. Dort werden Fotos vom Training, Insider-Informationen über Spieler und Trainer sowie aktuelle Spielstände gepostet. Die Interaktion mit Fußballergebnissen auf Facebook ist so groß wie kaum ein anderes Thema. Heutzutage ist es oft nicht mehr notwendig, sich die Ergebnisse im Videotext im Fernsehen anzuschauen – ein Blick in den Newsfeed und man weiß über das aktuelle Geschehen im internationalen Fußball Bescheid.

In unserer Galerie könnt ihr erfahren, auf welchen Platz eure Nation gelandet ist. Außerdem enthält sie Informationen darüber, wie die einzelnen Länder ihre Social-Media-Arbeit betreiben. Viele erfolgreiche Fußball-Nationen haben überraschenderweise gar keine Facebook-Präsenz, andere wiederum enorm viele Fans und posten leidenschaftlich. Die Daten beziehen sich ausschließlich auf aktive Facebook-Seiten und wurden Ende April 2014 erhoben. Wir wünschen euch viel Spaß beim Durchklicken!

Vorherige SeiteNächste Seite
12...910

Platz 10: Kroatien schafft es mit viel Nationalstolz noch unter die Top-10

Im Gegensatz zu den Seiten der meisten südamerikanischen Mannschaften wie Chile oder Kolumbien, die viel über den internationalen Fußball berichten, wird auf dem Facebook-Profil der Kroatischen Nationalmannschaft hauptsächlich über das eigene Team und deren Spieler geschrieben. 13 der letzten 20 Posts drehten sich um den Erfolg der Spieler oder Trainer Niko Kovač, der während seiner aktiven Laufbahn unter anderem als Bayern-Profi berühmt wurde. UnbenanntDurchschnittlich erscheinen auf der Seite drei bis vier Posts täglich. Mit knapp über 200.000 Facebook-Fans landet Kroatien somit auf Platz 10 unserer Facebook-WM.
Vorherige SeiteNächste Seite
12...910

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.