Social Media Marketing

Facebook kauft das Vidpresso-Team, um Live Video interaktiver zu machen

Damit Live Videos bei Facebook attraktiver werden, liefert Vidpresso nun Tools und Know-how, die diese auf verschiedenen Ebenen interaktiv gestalten.

Vidpresso Tools für Facebook Live, Screenshot YouTube, © Vidpresso

Die Fans und Follower in Social Media wollen längst mittendrin sein, nicht nur dabei. Das gilt auch für die Videorezeption, weshalb Live Videos sich einer solchen Beliebtheit erfreuen. Allerdings müssen auch diese stetig an die wachsenden Anforderungen der Viewer angepasst werden, um deren Aufmerksamkeit langfristig zu gewinnen. Daher hat Facebook nun das Team und die Tools des Startups Vidpresso übernommen, das sich auf interaktives Live Streaming konzentriert.

Vidpresso arbeitet jetzt für Facebook

Facebook übernimmt die Kernkompetenzen von Vidpresso. Zwar kauft das Soziale Netzwerk nicht das Startup selbst, dafür aber deren Tools und das siebenköpfige Team. So berichtet John Constine bei TechCrunch, dass Facebook womöglich einen hohen Preis bezahlt habe, damit das renommierte Vidpresso-Team künftig für das Unternehmen operiert. Konkrete Zahlen zum Deal sind derweil nicht bekannt. Auf der eigenen Website verkündete Vidpresso gestern selbst, dass man Facebook beitrete.

Wow. We’re really excited to share we’re joining Facebook effective today. We will continue to help creators, publishers, and broadcasters create great live experiences, and focus on what we’re best known for: Enabling world-class interactive streams on Facebook Live.

Nach eigenen Informationen können Kunden, die Vidpressos Produkte derzeit nutzen, dies weiterhin tun. Laut Constine nun sogar kostenlos. Vidpresso selbst verfolgt die Vision hochqualitatives Live Streaming in Social Media zu ermöglichen. Dazu hatte man bisher mit Partnern wie BuzzFeed, NBC, Nasdaq oder Univision zusammengearbeitet. Indem die Tools nun aber für Videoproduzenten bei Facebook bereitgestellt werden, sollen weit größere Publika durch die mit ihnen optimierten Live Videos erreicht werden.

That’s why we’re joining Facebook. This gives us the best opportunity to accelerate our vision and offer a simple way for  creators, publishers, and broadcasters to use social media in live video at a high quality level. We’ve always wanted to build tools for everyone to create interactive live video experiences. By joining Facebook we’ll be able to offer our tools to a much broader audience than just our A-list publishing partners.

In Konkurrenz mit YouTube, Twitch und Co. – Was liefert Vidpresso?

Wenn Video Content das Inhaltsformat für Reichweite in Social Media ist, dann ist Live Video – gerade bei Facebook – sicherlich eine der effektivsten Formen. Für Publisher, aber auch für jedwede Videoproduzenten. Denn laut Telescope schauen bereits 78 Prozent der Publika Videos bei Facebook Live, während deren Engagementrate bei 4,3 Prozent liegt. Bei vorab erstellten Videos liegt sie bei 2,2 Prozent. Dieses stärkere Engagement lässt sich nicht zuletzt damit begründen, dass die Nutzer sich bei Live Videos mehr eingebunden fühlen. Daher ist das Live Streaming etwa bei Twitch so beliebt. Mit dieser Plattform und YouTube oder Twitter muss Facebook konkurrieren, um die an gutem Live Video Content interessierten Nutzer für sich zu gewinnen.

Vidpressos Expertise und Tools sollen die Videoproduzenten nun mit den Mitteln versorgen, die nötig sind, um interaktive Inhalte bereitzustellen, die Nutzer fesseln. Zu den Lösungen, die Vidpresso anbietet, gehört neben dem Live Streaming das Implementieren von Social Media-Abstimmungen oder etwa den Inhalt illustrierenden graphischen Elementen. So können beispielsweise ebenso Fragen von Usern eingeblendet werden, auf die dann live geantwortet wird. Das bringt Engagement und Interaktionen.

Der Kampf um die Viewer geht weiter

Instagram hat mit IGTV eine Videoplattform geschaffen, die YouTube ein Stück weit Konkurrenz machen soll. Facebook Live bedient weitere Publika. Der Konsum von Video, besonders Live Video, wird weiter zunehmen und die Hierarchie der Social Media-Plattformen mitbestimmen. Immerhin bietet Bewegtbildcontent vielfältige Möglichkeiten zur Monetarisierung, von den Interaktionen ganz zu schweigen. So wird sich zeigen, welche Plattform auch für Produzenten letztlich die besten Optionen bietet, um relevante Reichweite zu generieren.

Mit Vidpresso können die Produzenten von Live Streams bei Facebook Live nun einen professionelleren Look erhalten. Dieser könnte künftig Marken ansprechen, die womöglich darin auftauchen mögen. Mit der Akquise des Teams und der Tools von Vidpresso geht Facebook also einen wichtigen Schritt bei der Bereitstellung interaktiver und innovativer Videotechnologie – und das dürfte sich langfristig auszahlen. Für Publisher und Produzenten, für Vidpresso und die Nutzer, vor allem aber für Facebook.

Videoproduzenten, die an Vidpresso interessiert sind, können über ein Facebookformular die Nutzung anfragen.

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.