Social Media Marketing

“Ein YouTuber kann monatlich ca. 10 Mio. Menschen erreichen und mehr als 200.000 Zuschauer pro Video ansprechen” – Olaf Herzig, Divimove

[Interview] Olaf Herzig, Divimove, über die Vorteile eines YouTube-Kanals für Unternehmen und die Werbeschaltung auf der Plattform.

Olaf Herzig, Chief Sales Officer
Divimove

Der Bereich Online Videos ist mit jährlich 13,2 Prozent der am schnellsten wachsende Bereich des Internets. Dabei spielt YouTube eindeutig die Hauptrolle. Laut Statista hat die Google-Plattform in Deutschland 37,7 Millionen Unique User jeden Monat. Aufgrund dieser Entwicklung haben wir heute einen Experten für Online-Videos zum Interview gebeten: Olaf Herzig, Chief Sales Officer bei Divimove, einem Multi-Channel-Netzwerk, das eng mit YouTubern an der Contentkreation und Optimierung ihrer Kanäle arbeitet, erläutert, weshalb sich heutzutage ein YouTube-Kanal für Unternehmen lohnt, welche Möglichkeiten der Werbeschaltung es gibt und wie sie sich in der Effektivität unterscheiden. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

OnlineMarketing.de: Warum lohnt es sich für Unternehmen zum Einen auf YouTube Werbung zu schalten und zum Anderen einen eigenen YouTube-Channel zu haben?

Olaf Herzig: Das kann sich aus mehreren Gründen lohnen. Zum Einen ist für die junge Generation der 15 bis 35-Jährigen YouTube das reichweitenstärkste Medium. Das gilt nicht nur für Deutschland, sondern für ganz Europa. Zum Anderen kann durch YouTube eine sehr konzentrierte beziehungsweise spezifische Zuschauerschaft erreicht werden, da sich die Merkmale der Zuschauer schnell herausfinden lassen. Das heißt beispielsweise, wenn ich Werbung auf einem Beauty-Kanal mache, kann ich davon ausgehen, dass 85-90 Prozent der Zuschauer meiner relevanten Zielgruppe entsprechen. In anderen Medien wie zum Beispiel Fernsehen sind die Streueffekte natürlich deutlich höher.

Drittens ist die Reichweite, die mittlerweile über YouTube erzielt werden kann, vergleichbar mit anderen Medien wie dem TV. Ein großer YouTuber kann im Monat circa zehn Millionen Menschen erreichen und mehr als 200.000 Zuschauer pro Video ansprechen. Daher ist aus unserer Sicht ein YouTube-Auftritt für ein Unternehmen sehr empfehlenswert.

Wie würden Sie die Entwicklung der Nutzung von YouTube in Deutschland beschreiben? 

Wir sehen viele Unternehmen, die langsam aber sicher den Schritt in die YouTube-Werbung wagen und auch eigene Videos erstellen. Auf YouTube ist die junge Zielgruppe zu finden und die Reichweiten, die einzelne YouTuber generieren, sind nicht mehr zu vernachlässigen. Wir stellen fest, dass speziell große Unternehmen den Content und die Videoproduktionsqualität weiter professionalisieren möchten. Sehr viele YouTuber produzieren heute ihre Videos nicht mehr nur mit ihrer “einfachen” Webcam, sondern investieren Geld in höherwertige Kameras und Mikrofone. Daher kann generell von einer Professionalisierung der Videos und somit von einem sehr großen Potenzial für Videohersteller gesprochen werden.

Welche Möglichkeiten der Werbeschaltung gibt es auf YouTube?

Es gibt eine Bandbreite an Möglichkeiten. Prinzipiell kann ein Unternehmen “außerhalb” der Videos Werbung schalten, in Form von Werbeclips oder auch Bannern. Das heißt entweder direkt vor dem Video oder in der direkten Umgebung des Videos. Das sind sogenannte Pre-Rolls. Bei längeren Videos, etwa mehr als zehn Minuten, können auch Werbeclips in die Mitte des Videos gesetzt werden. Dann gibt es die Möglichkeit mit dem YouTuber direkt zu kooperieren, zum Beispiel bei Shout-Kampagnen.

Des Weiteren kann ein Unternehmen auch Werbung in den Videos machen. Dies nennen wir “Kreativ-Werbung” und kann von einfachen Produktplatzierungen bis hin zur Produktion von eigenen Videos reichen.

Welche Werbeformate sind auf YouTube am erfolgreichsten?

Pauschal ist das nicht zu beantworten. Es ist abhängig von der Zielsetzung des Unternehmens. Wir unterscheiden hier zwischen Performance Marketing und Branding. Generell lässt sich aber sagen, dass “Kreativ-Werbung” oft inhaltlich besser zum Image des Kanals der YouTuber passt und somit von den Zuschauern besser angenommen wird.

Prerolls/Banner/et cetera werden oft leider sehr “unkontrolliert” eingesetzt und erzielen daher nicht die gewünschte Conversionrate auf YouTube. Somit spielen Faktoren wie Platzierung, Inhalt und Umfeld eine wichtige Rolle. Wir als Netzwerk kennen unsere Partner sehr gut, wir wissen, welche YouTube-Inhalte zu den Marken passen und welche Werbeform es einzusetzen gilt.

Welche Video-Inhalte bekommen auf YouTube am meisten Klicks?

Verallgemeinern lässt sich das schwer. Prinzipiell gilt: Gaming und Comedy Kanäle, also Genres, die sehr breit aufgestellt sind, verfügen oft über eine größere Zuschauerschaft als zum Beispiel ein Kanal zu einem Nischenthema, wie Traktoren oder Stricken. Dahinter stecken zumeist große Communities und Fangemeinschaften.

Ein Indikator, der betrachtet werden kann: Wenn man sich die Top-10-Youtuber in Deutschland anschaut, sind dies meistens Gaming und Comedy Kanäle. Insgesamt ist das alles aber auch wieder sehr zielgruppenabhängig sowie abhängig von derzeitigen Trends. Im Netzwerk haben wir eine hohe Bandbreite an nationalen und internationalen YouTubern und entdecken dabei auch immer wieder neue Formate. Der Kreativität ist auf YouTube kein Ende gesetzt.

Auf welche Dinge müssen Videohersteller bei der Produktion achten, damit ihre Videos auf YouTube Erfolg haben?

Neben einer technisch guten Produktion sollte man sehr stark auf Inhalt achten. Wir sagen den Unternehmen immer “Content is King”. Das heißt, wenn sie einen YouTube Werbeclip machen, sollten sie eine wirkliche Geschichte erzählen und nicht nur einen 20 Sekunden langen Werbespot zeigen, den man sonst nur aus dem TV kennt. Das Wichtigste ist, dass Unternehmen realisieren, dass TV-Werbung und YouTube-Werbung sich signifikant unterscheiden und andere Mechanismen eine Rolle spielen. Daher ist es wichtig, die Plattform YouTube gut zu kennen und die Mechanismen zu verstehen.

Worauf muss man bei der Promotion seiner Videos achten? Wie wichtig sind Titel, Kategorie-Angabe, Tags und Beschreibungen?

Natürlich sind technische Aspekte wie Auswahl des Titels und Tags sehr wichtig. Nicht zuletzt ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine der Welt und somit ist “SEO Optimierung” ein sehr relevantes Thema. Darüber hinaus sehen wir Kreativ-Kampagnen auch als sehr relevant an, um den Buzz und Feedback in der Youtube Community zu steigern. Letztendlich ist YouTube eine soziale Plattform und funktioniert sehr ähnlich wie andere Social Media Kanäle auch bei der Promotion der eigenen Inhalte.

Die Nutzung von YouTube steigt. Mehr als 100 Stunden Videomaterial werden auf YouTube jede Minute hochgeladen. Was macht die Google-Plattform im Vergleich zu anderen Videoportalen wie MyVideo oder Clipfish so erfolgreich?

Diese Frage ist für mich sehr einfach zu beantworten. YouTube ist die einzige globale Videoplattform mit einer kritischen Masse. Alle weiteren Plattformen sind meines Wissens national deutlich kleiner. Außerdem lebt YouTube vor allem durch seine Community und als soziale Plattform. Daher haben YouTuber wenig Anreiz ihre Videos auf einer alternativen Plattform zu publizieren. Ich sehe höchstens Potenzial für Videoplattformen, die eventuell eine ganz bestimmte thematische Nische abdecken.

Vielen Dank für das Interview.

—————————————————————————————————————————

In eigener Sache: Auch wir sind auf YouTube vertreten. Um über die aktuellen Geschehnisse in der Online-Marketing-Welt auf dem Laufenden zu bleiben, empfiehlt es sich, unseren Channel zu abonnieren.

YouTube OnlineMarketing.de

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

3 Gedanken zu „“Ein YouTuber kann monatlich ca. 10 Mio. Menschen erreichen und mehr als 200.000 Zuschauer pro Video ansprechen” – Olaf Herzig, Divimove

  1. Ray

    Toller Beitrag!

    Was mich allerdings interessieren würde ist, lohnt sich ein Youtube Channel für einen Blog, rein SEO-technisch?
    Kann ich dadurch Traffic auf meine Seite lenken und wichtige Backlinks generieren?

    Danke für die Antwort

    Antworten
    1. Tina BauerTina Bauer

      Hallo Ray,

      Je nachdem was für einen Blog du führst, lässt sich mit Youtube durchaus Traffic generieren. Eine Art der Trafficgenerierung sind bspw. Interviews mit Influencern, die dann wiederum Links zu deinem Video setzen. Die Interviews haben durch die vorhandene Bekanntheit der Influencer natürlich auch eine hohe Reichweite. Auch Podcasts können auf Youtube hochgeladen werden, oder eben weitere themenbezogene Videos.
      Wichtig ist hier, wie bei allen Social-Kanälen das regelmäßige Bespielen und Teilen innerhalb der Kanäle. Für mehr Traffic sorgt auch das Einbinden deiner Videos in relevante Beiträge auf deinem Blog und auch SEO-technisch ist diese Art des Content Marketings nicht zu verachten.

      Viel Erfolg für deinen Blog!

      Antworten
  2. Michael Rutsch

    Danke für den Beitrag – wieder mal einiges dazu gelernt. Ich plane mehr oder weniger zur Zeit auch einen kleinen YouTube-Kanal aufzumachen und da saugt man doch alles an Informationen auf, was man so irgendwie findet…. :-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.