Veranstaltungen & Konferenzen

dmexco Recap Teil 5: artegic, LabLive, apprupt, Digital Element, Schober und AutoScout24

In unserem großen dmexco Recap lassen wir Aussteller der diesjährigen Messe im Interview zu Wort kommen. Teil 5 der Serie.

Die Congress Hall am
11. September / © dmexco, Köln

Die dmexco ist ein Highlight für viele Online Marketer und war auch im sechsten Jahr erfolgreich für Veranstalter, Aussteller und Besucher. Insgesamt 807 Unternehmen und 470 Speaker aus der ganzen Welt standen für die 31.900 Besucher in den Startlöchern.

In unserer Artikel-Serie “dmexco Recap” lassen wir die Messe noch einmal Revue passieren und geben den Ausstellern die Möglichkeit, ihre Eindrücke von der dmexco im Interview zu teilen.

Im Interview dieses Mal:

  • Stefan Mies, Senior Marketing Manager artegic
  • Achim London, Geschäftsführer LabLive
  • Sven Samplatzki, Chief Commercial Officer apprupt
  • Kate Owen, MD Europe Digital Element
  • Ulrich Schober, CEO Schober Holding International
  • Jochen Ammelung, Vice President Advertising Sales Europe AutoScout24

Klickt euch durch:

Vorherige SeiteNächste Seite
12...56

"Die diesjährige dmexco hat wieder einmal die steigende Bedeutung der digitalen Wirtschaft sowohl generell als auch insbesondere am Standort Deutschland unterstrichen" - Stefan Mies, Senior Marketing Manager artegic

OnlineMarketing.de: IT und Marketing wachsen immer weiter zusammen. Warum ist das so?

Stefan Mies: Heute schon werden in jedem zehnten Unternehmen 50 Prozent des Marketingbudgets in IT investiert. Laut einer Prognose von Gartner wird der CMO im Jahr 2017 sogar durchschnittlich mehr in IT investieren als der CTO. Diese Entwicklung wird zum einen getrieben durch technologische Fortschritte, die dem Marketing neue Potenziale eröffnen, etwa im Bereich der Erfassung und Verarbeitung großer Datenmengen. Zum anderen muss sich das Marketing an die veränderten Bedingungen im Markt anpassen, insbesondere steigende Nutzeransprüche an die digitale Kommunikation. Digitale Marketing Kommunikation muss heutzutage:

  • durchgängig authentisch und relevant sein
  • auf Grundlage von tiefgreifenden Nutzer-Insights in Inhalt, Frequenz und Zeitpunkt individualisiert sein
  • kanalübergreifend (Cross-Channel) erfolgen, dort wo der Nutzer sich aufhält
  • an allen relevanten Touchpoints des Customer Lifecycles erfolgen
  • alle Dialoge (Marketing, Sales, Service) nahtlos verzahnen (durchgängige Customer Experience)
  • den Nutzungskontext berücksichtigen (Ort, Zeit, Kanal usw.)
  • die Fähigkeit zur Echtzeitreaktion mitbringen
  • den Nutzer mit Best-in-Class Service begeistern

Um diese Anforderungen umsetzen zu können, gilt es Herausforderungen in den vier Handlungsfeldern Kommunikation, Daten, operative Prozesse sowie Messung & Analyse durch IT-Unterstützung zu meistern. Konkret:

  1. Die Fähigkeit zur effektiven, serviceorientierten Cross-Channel Kommunikation an allen Touchpoints der Customer Journey sicherstellen (Kommunikation).
  2. Valide, entscheidungsgebende und rechtssicher einsetzbare Daten erheben (Daten).
  3. Operative Marketing Prozesse in einem kostensensitiven Kontext automatisieren (operative Prozesse).
  4. Ein tiefes datenbasiertes Verständnis der Wirkungszusammenhänge im Marketing schaffen (Messung und Analyse).

Welche technologischen Fortschritte können wir im Marketing in den kommenden Jahren erwarten?

Die Technologien haben sich an die veränderten Marktanforderungen angepasst. In allen Bereichen des Marketings wird das Thema Analytics in den nächsten zwei bis drei Jahren ein wichtiger Treiber sein. Desweiteren wird sich im Bereich Legal Big Data einiges bewegen, konkret bei Technologien zum Datennutzungsmanagement, um die benötigten Daten auch rechtssicher erheben und verarbeiten zu können. Grundsätzlich wird das Thema Datenschutz sicherlich weiter an Bedeutung gewinnen und dem Markt weitere innovative Technologien bescheren. Nicht zuletzt wird die Europäische Datenschutz-Grundverordnung voraussichtlich einen Rahmen für die Industrie liefern, um sich beim Datenschutz auch global eine Vorreiterrolle zu sichern.

artegic logo

Welche Voraussetzungen braucht ein Unternehmen in eurer Branche, um erfolgreich zu sein?

Eine wichtige Erfolgsvoraussetzung besteht darin, auf Entwicklungen sowohl im Bereich Technologie als auch in den Märkten der Kunden nicht nur zu reagieren, sondern diese rechtzeitig zu antizipieren und im besten Fall sogar selbst Trends zu setzen. Gerade in solch einem dynamischen Umfeld wie dem Cross-Channel Dialogmarketing ist es wichtig, zu den Innovationsführern zu gehören.

Hinzu kommt, dass die neuen Herausforderungen nicht nur nach technologischen Lösungen verlangen, sondern auch der Anspruch an Beratung beim Kunden steigt. Unternehmen wie artegic müssen daher über umfangreiches Wissen über die Herausforderungen in den Branchen ihrer Kunden sowie über deren Geschäftsmodelle verfügen. Strukturierte aber dennoch flexible Beratungsansätze wie XMKTNG von artegic sind notwendig, um für jeden Kunden unternehmensindividuell den Weg zur Marketing Excellence Online zu entwickeln.

War die dmexco für euch erfolgreich?

Die diesjährige dmexco hat wieder einmal die steigende Bedeutung der digitalen Wirtschaft sowohl generell als auch insbesondere am Standort Deutschland unterstrichen. artegic hat die Messe wieder einmal die Möglichkeit geboten, uns als Innovationsführer für digitales Cross-Channel Dialogmarketing zu präsentieren. Das hohe Besucheraufkommen an unserem Stand und die vielen interessanten Kontakte haben die dmexco für artegic zu einem vollen Erfolg gemacht.

Vielen Dank für das Interview!
Vorherige SeiteNächste Seite
12...56

Klickt euch durch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.