Interviews

„2015 wird das Jahr, in dem wir mehr Content Automatisierung sehen“ – Anna Abraham, Hanse Ventures

Anna Abraham, Head of Online Marketing bei Hanse Ventures, benennt Trends für 2015 und gibt Online-Marketing-Tipps für junge Startups.

Anna Abraham, Head of Online Marketing bei Hanse Ventures und Geschäftsführerin von Pay with a Tweet, auf dem digital evening von RBS RoeverBroennerSusat

Der digital evening am 20. November informierte über Entwicklungen und Trends im Online-Marketing-Umfeld in Bezug auf M&A-Transaktionen und wesentliche Finanzierungsrunden, die auch verstärkt auf dem deutschen Markt zu beobachten sind. Speaker wie Jochen Maaß (Hanse Ventures), Erik Siekmann (Digital Forward) und Philipp Westermeyer (Metrigo) gaben ihre Ansichten bekannt und erklärten Geschäftsmodelle der Branche aus Investorensicht.

Organisator des Events Benjamin Feldmann von RBS RoeverBroennerSusat lädt zweimal im Jahr unter den Dächern Hamburgs Investoren, junge wie etablierte Entrepreneure und Führungskräfte der digitalen Wirtschaft ein, um über den aktuellen Stand und die Zukunft der Investorenlandschaft Deutschlands zu diskutieren.

Anna Abraham, Head of Online Marketing bei Hanse Ventures und Geschäftsführerin von Pay with a Tweet, war ebenfalls vor Ort und stellte sich im Nachhinein für ein Interview zur Verfügung.

Trends 2015 und Tipps für Startups

Im Verlaufe des Interviews berichtet Abraham über Trends in der Branche, die im kommenden Jahr nach Deutschland gelangen werden, und hebt besonders Content Automatisierung hervor. Sie gibt Tipps für Startups und erklärt, welche Kanäle im Online Marketing gerade zu Beginn Sinn machen und vor allem auch, welche nicht funktionieren. Sie nennt Fehler, die sie in ihrer Funktion bei Hanse Ventures oft beobachtet, und verrät, wie du sie vermeidest. Abschließend kommentiert Abraham die Veranstaltung und spricht eine klare Empfehlung aus für diejenigen, die das Event verpasst haben.

Das Interview:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.