Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Mobile Marketing
Apple-Search-Kampagnen werden auf CPT-Preismodell umgestellt

Apple-Search-Kampagnen werden auf CPT-Preismodell umgestellt

Larissa Ceccio | 02.06.22

Apple tauscht das bisherige CPM- gegen ein neues CPT-Modell ein. Advertiser zahlen damit nur für tatsächliche Klicks statt für Impressionen.

Apple Search User müssen sich zukünftig auf einen neuen Preistyp für Kampagnen einstellen. Denn Apple hat die CPM-Preise (Cost-per-Mille-Preise), zu Deutsch Tausend-Kontakt-Preis (TKP), auf das aktualisierte CPT-Modell (Cost-per-Tap-Modell) umgestellt. Dieses ist die unternehmenseigene Version von CPC (Cost-per-Click). Hier werden die Gesamtausgaben für Ads furch die Anzahl an Taps geteilt.

Vorteile Apples CPT-Modell für Werbetreibende

Das derzeitige CPM-Modell führt zu Zahlungen für jeweils tausend Impressionen, die Anzeigen erhalten – unabhängig davon, ob Viewer klicken oder nicht. Das neue CPT-Modell ist an die traditionelle CPC-Methode angelehnt, an die Werbetreibende in Suchergebnissen bereits gewöhnt sind. Advertiser können somit zukünftig konkurrenzfähig bieten, ohne dabei riskieren zu müssen, zu viel für Views statt gewünschter Klicks zu zahlen.

Apple Search Ads können dich dabei unterstützen, dass diejenigen, die im App Store suchen, deine App (schneller) entdecken können; genauso wie bei herkömmlichen CPC-Anzeigen. Hierfür definierst du einen Maximalbetrag, den du zahlen würdest, wenn jemand auf deine Ad klickt. Der tatsächliche Rechnungsbetrag basiert darauf, was deine Konkurrenz bereit ist, für einen Tipp auf eine Werbeanzeige zu zahlen.

Apple Search User, die für Apps werben, können Kampagnen zudem bald in ihren Konten erstellen. Ein offizielles Startdatum für CPT-Kampagnen wurde bislang seitens Apples nicht kommuniziert.

Die neuen CPT-Kampagnen werden automatisch ausgesetzt

Zum Zeitpunkt des Roll-outs werden aktuelle CPM-Kampagnen gestoppt und die neuen CTP-Kampagnen live gehen. Werbetreibende, die noch keine neuen CPT-Kampagnen bis zum Roll-out von Apples Update geplant haben, sollten Ankündigungen rund um die Umstellung beobachten, um eine Unterbrechung von Anzeigenschaltungen vermeiden zu können.

Planbares User Engagement? Das ist möglich – mit dem neuen Guide zu user-basierter Content-Optimierung!

Jetzt kostenlos herunterladen

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*

Über 30.000 Abonnenten können nicht irren. Melde dich jetzt zu unserem NEWSLETTER an: