Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Marketing Tools
Neues Video: So erstellst du deine Google Analytics 4 Property
© Jumpstory

Neues Video: So erstellst du deine Google Analytics 4 Property

Niklas Lewanczik | 27.10.20

Google-Analytics-Expertin Krista Seiden führt in einem Video für Google Schritt für Schritt durch den Aufbau der Analytics 4 Property sowie die Nutzung von Connected Site Tags und des Taggings mit gtag.js.

Vor etwa zwei Wochen launchte Google eine neue Version von Google Analytics. Das Tool soll privatsphärekonform sein, Machine Learning in den Mittelpunkt stellen und Usern zu einem optimierten ROI verhelfen. Google schlägt Webmastern vor, eine neue Analytics 4 Property (vorher Web + App Property) zusätzlich zu den bereits vorhandenen Properties zu erstellen. So würden die aktuellen Implementationen in Analytics intakt bleiben, während die Webmaster von den Features und Datenverarbeitungsoptionen der neuen Version profitieren könnten. In einem neuen Video klärt Analytics Consultant Krista Seiden darüber auf, wie eine Google Analytics 4 Property mit dem Framework gtag.js erstellt werden kann.

Die Erstellung einer Analytics 4 Property, Schritt für Schritt

Via Twitter teilte der Google Analytics Account mit, dass Krista Seiden ein Video-How-to zur Erstellung der Properties im neuen Google Analytics bereitstellt:

Seiden selbst war sieben Jahre bei Google tätig, unter anderem im Produktmanagment, und tritt immer noch häufig als Google-Analytics-Expertin auf dem Google Blog in Erscheinung. Im Video erklärt sie nicht nur, wie die Properties für die neue Analytics-Version erstellt werden, sondern auch, wie verschiedene Site Tags eingesetzt werden. Darunter gtag.js, ein JavaScript Framework, mit dem sich Google Tags direkt auf Websites einfügen lassen. Grundsätzlich ist gtag.js relevant, wenn der Tag Manager nicht genutzt werden kann oder wenn Tags eingebunden werden sollen, ohne dass erst ein Tag-Management-System aufgebaut werden muss. Auch bei der direkten Arbeit mit Tags in JavaScript, ohne eine separate Benutzeroberfläche verwenden zu müssen, bietet sich gtag.js an.

Im Video erklärt Krista Seiden nun die folgenden Schritte für Webmaster: Zunächst ist in der Admin Console von Analytics unter „Properties“ die Option zum Upgrade auf Google Analytics 4 zu finden. Mit dem sogenannten Wizard kann eine neue Property automatisch kreiert werden.

Update auf Google Analytics 4, Krista Seiden
Update auf Google Analytics 4 (mit einem Klick gelangst du zur größeren Ansicht), © Krista Seiden, Google Analytics

Dann ist es möglich, mit dem Wizard die Web Streams basierend auf dem aktuellen Universal Analytics Property und „Optimierte Analysen“ zu aktivieren oder die Datenerfassung einzuschalten. Die Datenerfassung greift dabei auf die aktuell eingesetzten gtag.js Tags und Connected Site Tags zurück. Diese Datenerfassung mit den Connected Site Tags funktioniert aber nur, wenn alle URLs mit gtag.js vertaggt sind. Aber selbst wenn das nicht der Fall ist, kann der Wizard in Google Analytics ohne die Datenerfassung genutzt werden, so Seiden.

Einstellungen zur Google Analytics 4 Property (mit einem Klick gelangst du zur größeren Ansicht), © Krista Seiden, Google Analytics

Im Setup Assistant lassen sich dann weitere Einstellungen für die Analytics 4 Property vornehmen. Auch Einstellungen aus der Universal Analytics Property können übernommen werden. Zum Beispiel können Zielgruppen oder Conversions justiert werden. Mit nur einigen Klicks kann die Property also erstellt, optimiert und ebenfalls mit dem Framework gtag.js versehen werden. Das gesamte Video von Krista Seiden und Google Analytics siehst du hier:

Das lokale Google Ranking zu verbessern, sollte auf der Prioritätenliste jedes Unternehmens stehen. Das Salesurance E-Book zeigt auf, wie das Google Ranking funktioniert und welche Faktoren entscheiden, welches Unternehmen von Google auf den obersten Plätzen gerankt wird.

Jetzt herunterladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*