Conversion Optimierung

Jeder hat ein Ziel, wenn ein Nutzer auf die eigene Website kommt. Sei es das Abonnieren des Newsletters, das Herunterladen einiger Dokumente oder ganz klassisch der Kauf eines Produkts – jede dieser Aktionen wird als Conversion bezeichnet. Teilt man die Anzahl der Conversions durch die Anzahl der Besucher der Seite, erhält man die sogenannte Conversion Rate. Sie gibt an, wie viele Besucher die gewünschte Aktion durchgeführt haben.

Die Conversion Optimierung kann als Gesamtheit aller Maßnahmen, die zur Steigerung der Conversion Rate beitragen, definiert werden. Als erstes Ziel gilt es, den Prozess für die User so einfach wie möglich zu gestalten. Mithilfe verschiedener Analysemethoden kann bestimmt werden, an welchen Punkten Besucher die Website verlassen, um diese anschließend zu verbessern. Wenn weniger Besucher die Seite verlassen, gelangen mehr ans Ziel (die Conversion) und verbessern so die Conversion Rate. Ein Analysewerkzeug wäre z.B. A/B-Testing, auch um zu überprüfen, ob die Optimierung erfolgreich war.

Bei der großen Konkurrenz besonders im Onlinehandel ist es besonders wichtig, das Augenmerk auf Details zu legen. Nur so ist es möglich, sich von der Konkurrenz abzusetzen und durch eine optimierte Conversion Rate einen höheren Umsatz zu generieren.