Breadcrumb

Breadcrumb ist eine sekundäre Navigation auf Webseiten, die den Weg und die aktuelle Position auf der Webseite anzeigen. Der Nutzer kann so immer sehen, in welchem Kontext er sich auf der Homepage befindet und jederzeit Schritte zurückgehen. Die Navigation wird dynamisch erstellt und ist typischer Weise im oberen Teil der Seite positioniert. Sie fördert die Usability und ist auch für SEO interessant, da Google eine logische Navigation bei den Suchergebnissen berücksichtigt. Der Begriff Breadcrumb (= Brotkrümel) stammt aus dem Märchen Hänsel und Gretel, die bei ihrer Wanderung in den Wald eine Spur aus Brotkrümeln hinterlassen, um wieder zurückzufinden

Beispiel: Navigation, wo und in welcher Kategorie man sich gerade auf einer Seite befindet:

Breadcrump

 

Arten der Breadcrumb Navigation

Location-Breadcrumb (Ort-Breadcrumb): Bei diesem handelt es sich um die geläufigste Form der Breadcrumbs. Hierbei wird die aktuelle Position auf der Webseite angezeigt, ohne zwingend den tatsächlichen Klickpfad abzubilden. Es wird dem Nutzer hierbei ein vordefinierter Pfad von der Startseite bis zur aktuellen Position auf der Webseite angezeigt.

Path-Breadcrumb (Klickpfad-Breadcrumb): Wie der Name schon vermuten lässt wird hier der Klickpfad vom Beginn der Navigation bis zur aktuellen Position angezeigt. Der Vorteil besteht darin, dass die Navigationsschritte des Benutzers festgehalten werden und dieser erkennen kann, wohin er auf der Seite gelangt ist und wie er dorthin gekommen ist.

Attribute-Breadcrumb (Attributbasierte Breadcrumbs): Diese Form der Breadcrumbs ist aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften häufig auf Ecommerce Seiten zu finden. Die im Namen enthaltene Attributbasiertheit zeigt sich darin, dass Produkte nach gewissen Eigenschaften geordnet in Kategorien katalogisiert werden. Auf der Suche nach einem Produkt klickt man sich von großen Oberkategorien zu den kleineren durch, bis man sein Produkt findet. Der hierbei genutzte Weg wird in der Breadcrumb Navigation gezeigt. Hierbei ist es gut möglich, dass eine Anpassung der Suche nach gewissen Produkteigenschaften über ein Filtermenü zum Ankreuzen, meist im linken Bereich der Seite, vorgenommen werden kann. Diese Einschränkungen ergeben dann zusammen mit den Kategorien einen im oberen Bereich der Seite angezeigten Breadcrumb Pfad.

Relevanz für Suchmaschinenoptimierung  

Die oben bereits erwähnte Usability ist ein wichtiger Aspekt, um eine gute Suchmaschinenplatzierung zu erhalten. Eine gelungene Webseitenstruktur, die zusätzlich benutzerfreundlich ist kann deshalb sehr sinnvoll sein. Weiterhin wichtig zu wissen ist, dass die Breadcrumbs in den Rich Snippets, die Zusatzinformationen zu den Suchergebnissen enthalten, angezeigt werden. Durch die Darstellung der Breadcrumbs in den Suchergebnissen kann der Nutzer leichter einordnen, ob das Ergebnis zu seiner Suchanfrage passt.

Vorteile von Breadcrumbs

Breadcrumbs haben einen deutlichen Nutzen bei Webseiten mit tiefgehenden Hierarchien und können den Nutzern die Navigation erheblich erleichtern. Ein Beispiel für eine solche Webseite kann eine Ecommerce Seite sein, mit vielen verschiedenen Produkten, bei der Breadcrumbs helfen können die Übersicht zu behalten. Die angesprochene Übersicht kann auch die Site Bounce Rate reduzieren, indem der Kunde gleich nachdem ihm ein Produkt nicht gefallen hat über den Pfad zurücknavigieren kann, um weitere Produkte zu sichten. Außerdem kann durch die Nutzung von Breadcrumbs für Konsumenten Zeit gespart werden, da weniger Klicks benötigt werden, um zu bestimmten Seiten zu gelangen. Ein weiterer Vorteil ist das meist schlanke unauffällige Design der Breadcrumbs und die daraus resultierende Platzersparnis, im Verhältnis zum erzeugtem Nutzen.