Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Human Resources
„Wie viel verdienen Sie?“ – So reagierst du, wenn Personaler:innen nach deinem aktuellen Gehalt fragen

„Wie viel verdienen Sie?“ – So reagierst du, wenn Personaler:innen nach deinem aktuellen Gehalt fragen

Caroline Immer | 07.10.21

Wenn du im Vorstellungsgespräch nach deinem Gehalt bei deinem aktuellen Job gefragt wirst, solltest du aufpassen. Wir erklären dir, wieso Personaler:innen diese Frage stellen, und wie du am besten darauf reagierst.

Im Vorstellungsgespräch erwarten dich eine Menge Fragen: Was sind Ihre Stärken und Schwächen? Warum Sind gerade Sie für diesen Job geeignet? Auf die meisten Fragen kannst du ohne Bedenken – und am besten mit Vorbereitung – antworten. Doch bei einer Frage solltest du aufpassen: Wenn Personaler:innen dich nach deinem aktuellen Gehalt fragen, kann es ratsam sein, die Frage nicht zu beantworten. Wir erklären dir, warum, und wie du stattdessen reagieren kannst.

Das Unternehmen will Geld sparen

Auf der Website „Ask the Headhunter“ verrät Nick Corcodilos, der als Headhunter im Silicon Valley arbeitet, wie Bewerber:innen auf schwierige Fragen von Personaler:innen reagieren sollten. Beim Thema Gehalt hat er eine klare Meinung: Er empfiehlt, das aktuelle Gehalt im Interview grundsätzlich nicht zu verraten.

Der Grund: Im Regelfall fragen Personaler:innen nicht bloß aus Neugier, wie viel du in deinem jetzigen Job verdienst. Stattdessen handelt es sich hierbei oftmals um eine Taktik, Personalkosten zu sparen. Denn wenn das von dir genannte Gehalt deutlich unter der Summe liegt, die das Unternehmen für die freie Stelle vorgesehen hat, wird es das Gehalt mit hoher Wahrscheinlichkeit noch einmal anpassen – und kann somit einige tausend Euro sparen.

Doch wie solltest du auf diese Frage dann reagieren? Selbstverständlich kannst du einfach sagen, dass du die Frage nicht beantworten möchtest. Dein Gegenüber kann dich nicht zur Antwort zwingen. Stattdessen könntest du die Frage jedoch auch umgehen, indem du angibst, welches Jahresgehalt du grundsätzlich anstrebst. Dieses kann natürlich über deinem aktuellen Gehalt liegen.

Solltest du selbst nach dem Gehalt fragen?

Du hast die Frage nach deinem aktuellen Gehalt erfolgreich abgewehrt – doch wie sieht es eigentlich mit der Frage nach deinem potentiellen Gehalt beim neuen Unternehmen aus? Solltest du danach fragen, oder lieber nicht? HR-Expertin Liz Ryan erklärt gegenüber Business Insider, warum der finanzielle Aspekt gerade im ersten Gespräch lieber außen vor bleiben sollte:

Detailfragen nach dem Gehalt oder Gehaltskomponenten lassen den Bewerber in einem negativen Licht erscheinen, vor allem im ersten Interview. Denn wenn sie gestellt werden, bevor überhaupt geklärt ist, worum es in dem Job genau geht und wie das Team aussieht, verraten sie mir, dass der falsche Motivator hinter der Bewerbung steht.

Eine Option ist es, die Frage nach dem Gehalt geschickt zu verpacken, und sich stattdessen nach den Rahmenbedingungen der Stelle zu erkundigen. Mit welchen weiteren Rückfragen du im Interview besonders punkten kannst, erfährst du hier.

Um deine potentiellen Arbeitgeber:innen von Anfang an von dir zu überzeugen, solltest du neben einem guten Eindruck beim Vorstellungsgespräch auch auf weitere Faktoren, wie einen ansprechenden Lebenslauf, achten. In unserem fünfteiligen Guide erhältst du wichtige Tipps, die dir beim Bewerbungsprozess helfen können.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Melde dich jetzt zu unserem HR-Update an und erhalte regelmäßig spannende Artikel, Interviews und Hintergrundberichte aus dem Bereich Human Resources.